Home » Software » Googles Chrome Browser bekommt Retina Display Update spendiert

Googles Chrome Browser bekommt Retina Display Update spendiert

Apple hat mit dem neuen MacBook Pro Retina Modell wieder einmal eine Bombe platzen lassen. Bereits jetzt schon mit einer erhöhten Lieferzeit im Petto, versetzt das bisher leistungsstärkste MacBook Pro aller Zeiten nicht nur die App Entwickler ins Schwitzen sondern treibt auch den Tüftlern des Google Chrome Browsers die Schweißperlen auf die Stirn. Bisher sieht Google Chrome auf den hochauflösenden Displays alles andere als schön aus, das könnte sich jedoch bald ändern.

Bild via

 

Nico Weber ist Chrome Entwickler bei Apple und weist bereits in einem Blogeintrag darauf hin, dass Google Chrome bald noch schärfer wird. Man sieht dabei einen Screenshot, der den aktuellen Chrome mit der künftigen Version vergleicht. Wann die finale Retina Version jedoch freigegeben wird, ist bisher noch nicht ganz raus. Eine Vorabversion gibt es aber bereits in der Form des  Google “Chrome Canary”. In Zukunft wird also alles wieder ein bisschen schärfer. Man darf gespannt sein.

Googles Chrome Browser bekommt Retina Display Update spendiert
4.27 (85.45%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Das wir wohl noch so einigen Apps bevorstehen ;)

  2. Ich findees gut, dass die browser angepasst werden. Aber bitte, lieber autor: wo bitte hat apple die bombe platzen lassen. Gute hardware und nur nen hochauflsendes display ist nur ein zeigen, des technischen möglichen. Aber von revolutionär ist sehr viel anders. Ab und zu über den tellerrand schauen.

  3. Das sehe ich nicht so. Apple hat wieder einmal gezeigt wie riesen Technik in ein so dünnes Device gepackt werden kann. Ein Meilenstein wo die andern ersteinmal nachziehen müssen. Was habt ihr erwartet nen Mac Book mit Hologramm Funktion oder was?

  4. *grins* nöö – ich denke manche wollten künftig mit dem Mac Book zum Mond fliegen können *Ironie aus*
    Wenn ich über den Tellerrand gucke, dann sehe ich weit und breit kein dünnes Notebook das mit 16 GB wählbar ist, 768 GB Schnellen Flashspeicher hat und dazu Retina, 7 Stunden Laufzeit bei der Dicke und dem Gewicht.
    Denke da kann ich gut auf dem eigenen Teller bleiben.

  5. Niedlich, wie sich alle die technischen Daten schön reden. Also vor knapp einem Jahr hat sich ein bekannter irgendein Laptop mit 12 GB aufrüsten lassen, beim kauf. Sicher, die Daten sind gut. Aber mehr nicht. Und wenn du es möchtest, kannst dir deinen Laptop schon zusammenstellen lassen mit solch Dingen. Also nichts revolutionäres. außerdem redet keiner von einem Hologramm oder ähnlichen aber alles nur an einem hochauflösenden Display und SSD zu hängen, ist falsch. Apple hatte halt das Problem, dass die Leute Wunder erwarten. Also mussten sie überdurchschnittlich viel Geld in die Hand nehmen und Dinge liefern, die andere auch können aber nicht gefordert waren. Jetzt kann man sich auf die Fahne irgendwas schreiben. Aber die Hardware kommt schließlich von den anderen.

    Fazit: nettes Teil aber Revolution ist es nicht.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*