Home » Mac » MacBook Pro mit Retina Display Nachfrage enorm: Apple muss Lieferzeiten auf 4 Wochen anheben

MacBook Pro mit Retina Display Nachfrage enorm: Apple muss Lieferzeiten auf 4 Wochen anheben

Obwohl das neue MacBook Pro mit dem Retina Display einen stolzen Preis aufweist, scheint Apple hier dennoch einer ordentlichen Nachfragen gegenüber zu stehen. Während die neuen MacBook Pro (ohne Retina Display) und MacBook Air Modelle weiterhin sofort verfügbar sind, muss man aktuell beim neuen MacBook Pro Retina 3-4 Wochen Wartezeit in Kauf nehmen.

Wer gleich nach der Präsentation eines der neusten und leistungsstärksten MacBook Pros bestellte, könnte dieses unter Umständen schon bald in den Händen halten. Es ist schon erstaunlich, welchen Run Apple auf die neusten und ultra flachen MacBooks erfährt. Anfangs waren auch wir noch skeptisch, ob überhaupt eine annähernd große Nachfrage im Hinblick auf die Retina Pros gegeben sei. Die aktuellen Lieferzeiten, sprechen jedoch eine deutliche Sprache. Vielleicht ist Apple ja sogar selbst von dem Ansturm auf die neuen Technik-Wunder überrascht. Ohne Zweifel dürfte hier die Marge erst einmal geringer im Vergleich zu den anderen beiden Modellen ausgefallen sein. Nun müssen die Produktionen jedoch höher gefahren werden. Schließlich wollen alle, wirklich alle ein neues MacBook, welches jenseits der 2000 Euro angesiedelt ist.

MacBook Pro mit Retina Display Nachfrage enorm: Apple muss Lieferzeiten auf 4 Wochen anheben
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


18 Kommentare

  1. Meins soll am 25.6. Kommen hoffe es bleibt dabei

  2. Wo sind die Kommentare der Trottel die vorgestern noch sagten: „wer holt sich schon ein Mac für über 2000 Euro?“

  3. Wenn du mich als Trottel bezeichnen möchtest dann bitte. Jedoch bleibe ich bei meiner Einstellung und werde mir kein Retina-MacBook kaufen. Mal ganz abgesehen davon ist es bei Apple fest zur Marketing-Strategie gehörend das am Anfang eine zur erwartenden Nachfrage geringe Stückmenge vorhanden ist und sich dieses auf eine verlängernde Lieferzeit auswirkt. Das war bislang bei jedem neuen Produkt ob MacBook, iMac, MacPro, iPad, iPod oder iPhone so. Das ist schlicht Strategie. Das eine Nachfrage nach dem wirklich tollen Display des MacBook Pro besteht ist außer Frage, jedoch wird der Preis eben einen guten Teil der Käufer abschrecken. Nicht jeder hat das Geld locker sitzen.

  4. Sir Drink-A-Lot

    Ich würde mir ein 13-Zoll-Retina-MacBook Pro wünschen. Ich weiß, dass ich etwas eigen bin, aber die 15-Zöller sind mir etwas zu groß. Ein Laptop muss für mich handlich und klein sein. Vielleicht mach ich bei dem Ding aber eine Ausnahme…
    Und der Preis schreckt mich nun nicht wirklich. Wer Apple verwendet und auch schon mehrere Geräte besitzt, weiß nunmal, dass Qualität seinen Preis hat.
    Niemand käme auf die Idee zu sagen, dass eine S-Klasse so viel teurer ist, wie ein Dacia Logan!

  5. So seh ich das auch. Wegen meines Studentenrabatts habe ich gestern telefonisch bestellt und der junge Mann der mich angerufen hat meinte nur, bei ihnen sei die Hölle los wegen der vielen Bestellungen.
    Egal ob Strategie oder nicht — ich denke bald gibts die ersten Berichte über völlig überraschende Verkaufszahlen. Man denke mal an das 4S und die Verkaufszahlen vom ersten WE nach Verfügbarkeit.
    Ich war denn auch schon mal bei einem Liefertermin zwischen 11.-und 18. July

    Grundsätzlich hab ich das Geld auch nicht so locker – aber….. ich weiß auch aus Erfahrung das Billig letztlich meist teuer ist. Und Qualität hat ihren Preis. 16 GB RAM – 768 GB schneller Festspeicher (Flash) bei 2 kg und Retina — das ist unschlagbar und natürlich kostet das auch.

  6. Ich werde mir ebenfalls nicht das Retina MacBook Pro kaufen. Wenn ich so viel Geld für einen Laptop ausgeben würde, würde ich wenigstens den RAM upgraden, den Akku nach ein paar Jahren ohne weiteres ersetzen oder die Festplatte ersetzen können.

  7. Die Retinasache ist son ding für sich bei nem Laptop find ich.
    Ich kenne auch genig leute die spielen spiele mit rucklern oder mega schlechter grafik und es macht dennen nix aus.
    so ists doch auch hier. manche legen großen wert auf super quali andre eben nicht.

  8. „Qualität hat ihren Preis…“

    zzz, wenn ich das schon lese, kriege ich eine lach krampf. Der Spruch trift auf vieles zu aber nicht auf Apple Produkte. Mein MacBook Air ist weit weg von Qualität z.B. spricht ein verformter Deckel nicht für Qualität. Und 2279€ ist mir ein MacBook nicht wert.

  9. Ich habe mir mal das Retina MBP live bei einem Apple Premium Reseller angesehen und getestet (gut, dass bei mir einer in der Stadt ist ^^).

    Ich denke, das werde ich mir zulegen.

  10. @ iPhone 4s
    Was hat ein „verformter Deckel“ mit schlechter Qualität zu tun? Ich weiß ja nicht was du mit deinen Geräten für Spielchen treibst aber wenn man einen Porsche gegen eine Wand setzt dann ist der genauso kaputt wie ein dacia. Viele mögen die hohen Preise nicht verstehen (mich selbst hindert es am Kauf eines Mac) aber seien wir mal ehrlich: welcher Hersteller außer Apple kann sich so hohe Preise erlauben und findet trotzdem rasenden Absatz? Ich anstelle von Apple würde auch nicht die Preise senken und damit riskieren weiter zum Mainstreamhersteller zu werden. Genau das, so denke ich, will Apple bei den Macs verhindern.

  11. @Andre: Wenn die Verformung durch Gewalt Einwirkung entstanden wäre, könnte Apple nichts dafür. Es besteht seit dem auspacken.

    Nur so viel Geld für ein Notebook zu bezahlen, würde ich nicht tun und seit wann brauchen Studenten so ein Notebook? Die jammern doch immer über zu wenig Geld.

  12. themanwhochangedtheworld

    @IPhone 4S: Das ist ja der größte Schwachsinn, den ich seit langem gehört habe. Wenn es seit Anfang an ist hättest du es reklamieren können. Apple Produkte SIND hochwertig, schon alleine von der Haptik. Bei anderen Geräten hört man Plastik quietschen wenn man sie in die Hand nimmt. Apple verwendet viele hochwertige Materialien wie beispielsweise Alu, auch das treibt den Preis in die Höhe. Nur zu behaupten, Apple Produkte hätten eine schlechte Qualität, zeugt nicht gerade von deiner Intelligenz.

  13. 4S — wenn man bei Apple etwas kauft und es ist kaputt oder beschädigt, tauscht man es dort um. Das machen die ganz locker. Kulanzmäßig sogar noch oft nach der Garantie. Wenn mans allerdings bei Ebay gebraucht gekauft hat, geht das nicht. Außerdem weiß inzwischen jeder das das weiße Book seine Macken hatte – war ja auch eher eine Billigschiene von Apple. Eine Verformung beim AluUnibody kann also nur gewaltsam passiert sein.

    Ach ja — ich nutze den Studentenrabatt — aber ich bin arbeitender Student — 52 und in Weiterbildung (ist zwar bald fertig, aber deshalb musste ich jetzt auch noch mal zuschlagen um mit Rabatt einzukaufen. Mit etwas Glück klappt das auch noch mit Office 2013 – weil ich Office leider manchmal beruflich brauche.

  14. Ich habe das MacBook Air bei Apple in Oberhausen gekauft, ich habe heute auch einen Termin an der Genießbar. Ich habe einfach betrieblich keine Zeit und konnte heute endlich einen Termin machen. Das meine Meinung ist, das Apple keine so gute Qualität hat, ist bei mir Erfahrung nach mehr als 14 gekauften Apple Produkten.

  15. Also sorry – wenn du 14 x unzufrieden warst, dann verstehe ich nicht, dass du nicht längst Windows und Android Produkte kaufst, oder ist die Qualität von Apple dann immer noch besser, auch wenn sie nicht deinen Ansprüchen genügt?

    Übrigens schau mal auf die Technikdaten vom geplanten Lamborghini Phone und Pad und dann auf den Preis. Da kann man vielleicht sagen: Qualität und Preis passen nicht zusammen. Dafür aber der Name und sein Besitzer

  16. Nicht mit allen bin ich so unzufrieden. Nur für 1.249 Euro erwarte ich schon etwas mehr, gerade weil Apple selbst sagt, das ihre Ansprüche an Qualität hoch sind. Sind meine es dann auch.

  17. Ich war gestern im Apple Store. Man Bot mir sofort den Austausch des Deckels an. Heute kann ich es schon wieder abholen. Schneller und toller Service.

  18. Cool :D