Home » Apple » Apple ist führender Chip-Einkäufer

Apple ist führender Chip-Einkäufer

Laut den kürzlich von IHS iSuppli veröffentlichten Zahlen ist Apple nach wie vor der weltweit größte Einkäufer von Chips. Der Abstand zwischen Samsung und Apple wächst weiter beträchtlich an, was zur Folge hat, dass Apple einen größeren Einfluss auf den Markt, die Lieferkette und den Preis hat, wie Analysten behaupten.


Demnach wird der IT-Konzern aus Cupertino Halbleiter im Wert von 28 Milliarden US-Dollar im Laufe des Jahres einkaufen, wie IHS iSuppli prognostiziert. Trifft dies zu, wäre dies ein Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wo Apple 24,3 Milliarden US-Dollar für Chips ausgab. Während Apple immer mehr Investitionen für die Beschaffung der Halbleiter leistet, kann Konkurrent Samsung nur 0,3 Prozent zulegen. Nachdem die Südkoreaner 2011 Chips für 14,8 Milliarden US-Dollar einkauften, wird es dieses Jahr mit 14,9 Milliarden US-Dollar nur unwesentlich mehr, womit Samsung auf Platz zwei landet. Danach werden die Unternehmen Hewlett-Packard, Dell, Sony und Panasonic gelistet.

Markteinfluss als wichtigster Einkäufer

Der Analyst Myson Robles-Bruce schrieb im Zuge der Veröffentlichung der Daten der Marktforscher, dass Apple die Liste nicht unerwartet deutlich anführt. So eroberte Apple den Markt der Smartphones und Tablets und benötigt demzufolge Unmengen an Halbleitern. Da Apple den Markt der Chips als Kunde dominiert und größter Abnehmer ist, resultiert sich auch ein großer Einfluss auf die gesamte Lieferkette, wie der Analyst meint. Somit kann man davon ausgehen, dass Apple den Preis bestimmt und demnach viele weitere Unternehmen der Lieferkette beeinflusst.

Apple ist führender Chip-Einkäufer
4.5 (90%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*