Home » App Store & Applikationen » Apple verpasst den eigenen Apps Updates

Apple verpasst den eigenen Apps Updates

Gestern wurden nicht nur iOS 6 und einige Mac Updates veröffentlicht, auch die hauseigenen Apps bekommen ein paar Aktualisierungen, um frisch für das iPhone 5 angepasst zu werden. Der Verkaufsstart startet am Freitag und Apple möchte wenigstens seine eigenen Apps da von der besten Seite präsentieren. Updates bekamen gestern Podcasts, iPhoto, Cards, Meine Freunde suchen, Find my iPhone, GarageBand, iMovie und Keynote.

iBooks 2.2 unterstützt nun iOS 6 und das größere Display. Mein iPhone suchen erscheint in Version 2 und hat einige interessante neue Funktionenen, die App ist weiterhin kostenlos

  • Modus „Verloren“ (verfügbar auf Geräten mit iOS 6 oder neuer)
  • Batteriestatusanzeige
  • Immer angemeldet bleiben (unter iOS 6, wenn der für die Anmeldung benutzte Account mit dem iCloud-Account des Geräts übereinstimmt, und wenn auf dem Gerät ein Passcode aktiviert ist.)

iPhoto 1.1 hat wohl die längste Änderungsliste. Die wichtigsten Neuheiten dort sind die bessere Kompalibilität mit dem iPod touch 4G, neue Effekte und eine Online Hilfe. Der gesamte Changelog im Anschluss.

  • Optimierte Unterstützung für iPod touch (4. Generation und neuer)
  • Online-Tipps wurden zum Hilfesystem von iPhone und iPod touch hinzugefügt
  • Die Effekte umfassen jetzt sechs neue von Apple gestaltete Tinteneffekte wie Kreide und Palettenmesser
  • Jetzt werden Bilder mit bis zu 36,5 Megapixeln unterstützt*
  • Voll aufgelöste Bilder können jetzt via iTunes-Dateifreigabe importiert werden
  • Durch Hinzufügen eigener Kennungen (Tags) zu Fotos können jetzt spezielle getaggte Alben erstellt werden
  • Der Hinweis „Mediathek aktualisieren“ wird weniger häufig angezeigt
  • Mehrere Fotos können jetzt gleichzeitig im Ordner „Aufnahmen“ gesichert werden
  • Die Voreinstellungen zum Beschneiden verwenden die Gesichtserkennung für optimale Bildkompositionen
  • Tilt-Shift- und Verlaufseffekte können jetzt gedreht werden
  • Die Facebook-Freigabe unterstützt jetzt die Gesamtauthentifizierung in den Einstellungen
  • Kommentare können beim Posten von Fotos auf Facebook jetzt einfacher hinzugefügt werden
  • Videos können auf Facebook geladen werden
  • Kennungen (Tags) für Orte und Freunde können jetzt beim Posten von Fotos auf Facebook festgelegt werden
  • Beim Freigeben (Teilen) einer Reihe von Fotos auf Facebook können für einzelne Fotos Kommentare und Ortsdaten festgelegt werden
  • Alle zuvor bereits auf Facebook geposteten Fotos können einfach durch aktuellere Versionen ersetzt werden
  • Eine Mitteilung wird angezeigt, wenn ein Upload auf Facebook im Hintergrund abgeschlossen ist
  • Fotos können direkt in Cards, iMovie und anderen mit dieser Funktion kompatiblen Apps angezeigt werden
  • Journale enthalten jetzt neue Layoutoptionen
  • Schrift und Ausrichtung von Text in Journalobjekten können geändert werden
  • Neue Stil- und Farboptionen sind jetzt in Journalen für Notizen und Memos verfügbar
  • Notiz- und Memo-Objekte in Jounalen können jetzt skaliert werden
  • Trenner können hinzugefügt werden, um Journalseiten in Abschnitte zu umbrechen und den Fluss von Layouts zu steuern
  • Ein neuer Tauschmodus erleichtert das Ändern von Objektplatzierungen in einem Journallayout
  • Auf einer Journalkarte können jetzt Stecknadeln gesetzt werden, wenn keine Ortsdaten vorhanden sind
  • Links auf Journale können jetzt auf Facebook und Twitter sowie mit der App „Nachrichten“ freigegeben (geteilt) werden
  • Links auf entfernte Journale können jetzt freigegeben werden, auch wenn das Journal auf einem anderen Gerät erstellt wurde
  • Die neue Taste „Änderungen veröffentlichen“ erlaubt die kontrollierte Aktualisierung von Journalen
  • Eine Einblendung mit Monat und Jahr wird jetzt beim Scrollen in der Fotodarstellung angezeigt
  • Fotos können jetzt nach Datum sortiert und nach neuen Kriterien gefiltert werden
  • Die Fotodarstellung enthält jetzt die Funktion „Power Scroll“ für sehr schnelles Blättern
  • Das Raster mit Miniaturen kann jetzt im Hochformat auf mehrere Reihen erweitert werden

iMovie erstrahlt in Version 1.4 mit neuen Effekten, Intros und einer leichteren Implementation von Bildern in Trailern. Auch hier gibt es den ganzen Changelog im Anschluss.

  • Drei neue Tailer – Adrenalin, Heranwachsen und Teenie
  • Füge Fotos zu beliebigen Trailern hinzu und animiere sie automatisch mit dem Ken Burns-Effekt
  • Öffne auf dem iPad den Präzisionseditor, um geteilte Audioschnitte zu erstellen
  • Gib Clips in der Videoübersicht wieder, bevor du sie zu deinem Projekt hinzufügst
  • Erstelle eine Diashow durch Bereitstellen von Fotos aus iPhoto für iOS
  • Tippe auf das Hilfesymbol, um Informationen und Anleitungen anzuzeigen
  • Die 1080p HD-Upload-Auflösung ist jetzt verfügbar, um Medien auf YouTube, Facebook, Vimeo und CNN iReport bereitzustellen
  • Audioaufnahmen aus Projekten werden jetzt in der Audioübersicht für den schnellen Zugriff angezeigt

Mit garageBand 1.3 lassen sich nun Klingeltöne für das iPhone, iPad und iPod touch erstellen. Zusätzlich lassen sich ab sofort Songs aus der Musik App importieren.

  • Erstellen eigener Klingel- und Warntöne fürs iPhone, iPad oder für den iPod touch*
  • Importieren von Songs aus der Musikmediathek Ihres iOS-Geräts
  • Wiedergabe oder Aufnahme mit GarageBand im Hintergrund, während andere Apps verwendet werden**
  • Zahlreiche kleinere Verbesserungen an der Gesamtleistung und -stabilität

Auch die Apps von dem iWork Paket für iOS bekamen Aktualisierungen verpasst. Präsentationen von Keynote können ab Version 1.6.2 in anderen Apps geöffnet werden, zusätzlich gibt es auch hier die Anpassung an das neue iPhone. Neben Keynote können die erstellten Daten nun auch mit Pages und Numbers in anderen Apps geöffent werden. 

Die Remote App und das AirPort Dienstprogramm wurden lediglich an das neue Display angepasst. Bei Meine Freunde suchen und der noch recht neuen Podcasts App gab es noch ein paar Kleinigkeiten beim Update.

Meine Freunde suchen 2.0:

  • Standortbasierte Benachrichtigungen (iOS 6 erforderlich)
  • Freunde-Vorschläge
  • Favoriten

iTunes U 1.3

  • Eine neue Tagesdarstellung, um alle Posts und Aufgaben anzuzeigen, die an einem bestimmten Tag fällig sind.
  • Korrektur eines Fehlers, durch den verfügbare Erweiterte Untertitel gelegentlich nicht eingeblendet wurden.

Podcasts 1.1

  • Podcast-Abonnements bleiben mit iCloud auf allen Geräten automatisch auf dem aktuellen Stand
  • Eine neue Einstellung erlaubt das automatische Laden neuer Folgen nur bei akiviertem WLAN
  • Eine neue Einstellung erlaubt das Abspielen von Folgen sortiert von alt nach neu oder neu nach alt
  • Eine neue Funktion in iOS 6, mit der Abonnements automatisch nach neuen Folgen suchen
  • Weitere Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen

Apple hat hiermit seine eigenen Apps an die neue Hardwareumgebung angepasst. So können Käufer vom iPhone 5 am Freitag direkt loslegen und die aktualisierten Apps genau testen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Habe nun schon etwas mit den Update vom App. Store gespielt was mich dabei sehr stört ist das ruckeln beim scrollen sowie das keine Details mehr über die verfügbaren Sprachen hinterlegt sind sehr schade.

  2. Das mit dem scrollen ist mir beim IPad 2 und 3 aufgefallen. Man könnte meinen mit IOS 6 ging die Arbeitsgeschwindigkeit zurück