Home » iOS » Google Street View in 2 Wochen in Web-App verfügbar

Google Street View in 2 Wochen in Web-App verfügbar

Nachdem Apple die Maps-App des Internetkonzerns Google ab iOS 6 durch eine eigene Lösung eintauschte, ist der Service des Suchmaschinenbetreibers mit einem mobilen Apple-Gerät der neuesten Firmware nur noch über den mobilen Browser verfügbar. Eine Funktion, die zahlreiche Nutzer besonders an der Apple-eigenen Kartenlösung vermissen, ist Street View. Dieses Features soll die Web-App von Google in weniger als zwei Wochen erhalten.

Dies berichtet David Pogue, Journalist der New York Times, und schießt im selben Artikel scharf gegen Apples Pendant zu Google Maps.
So schreibt Pogue, dass er mithilfe von Apples neuem Kartendienst zu einem Event kommen wollte, um dort einen Vortrag abhalten zu können. Dabei nutzte der NYT-Journalist die Turn-by-Turn-Navigation und erhielt klare und deutliche Anweisung der App. Allerdings wurde er zu einem komplett anderen Ziel geleitet, sodass er letztendlich zu spät zu einem Vortrag erschien. Insofern kann der Journalist die negativen Meldungen seiner Kollegen und zahlreichen Nutzern in Bezug auf fehlerhafte Navigationen und Kartendaten in der neuen Apple Maps-App teilen.

„Das Peinlichste, was Apple jemals veröffentlicht hat“

Der NYT-Journalist geht hart mit dem kalifornischen IT-Konzern ins Gericht und bezeichnet Maps als das entsetzlichste Erstrelease des Unternehmens. „Es ist die peinlichste Software, die Apple jemals veröffentlicht hat“, schreibt er weiter und wird wohl in Zukunft nur noch die Web-App von Google verwenden.

Um Googles Street View-Funktion in der neuen Karten-App zu ersetzen, baute Apple den Flyover-Service ein, der allerdings nicht mehr als eine schöne Ergänzung der App ist. Der größte Kritikpunkt ist dabei, dass Flyover lediglich auf bestimmte Ballungszentren begrenzt ist, sodass dieses Feature also viele Nutzer nicht zu verwenden ist bzw. kein Sinn macht. (via)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Oh mein Gott dann soll er sich ein Samsungl Gerät holen , ja der Start ist blöd gelaufen mit de Eigene Karten App.
    Aber daran wird ja gearbeitet!!!

  2. Ich kann das ganze auch nicht verstehen, dieses ständige Gemecker immer.

  3. @Sascha da gebe ich recht !!!

  4. Eben. Ausserdem sollte man sich doch langsam daran gewöhnt haben, daß Apple die ersten Versionen seiner Software gerne in den Sand setzt. Schon mal die Anfänge von OSX gesehen, Aperture oder auch Final Cut Pro X (ist allerdings nicht die erste Version, allerdings runderneuert).
    Das kennt man doch schon, wird im Laufe der Zeit nachgebessert und wenn das iPhone eh nur zu spielen benutzt wird ist das doch auch völlig egal.