Home » Hardware » Surface: Microsoft veröffentlicht ersten Spot als Teil der Windows 8-Marketingkampagne

Surface: Microsoft veröffentlicht ersten Spot als Teil der Windows 8-Marketingkampagne

Microsoft hat nun den ersten Werbespot zum Surface-Tablet veröffentlicht. Während der Übertragung eines Spiels der NFL feierte der Spot Premiere. Die TV-Werbung ist Teil der eine Milliarde US-Dollar schweren Marketingkampagne, die der Softwarekonzern im Zuge der baldigen Veröffentlichung von Windows 8 plant. Das Betriebssystem ist ab dem 26. Oktober 2012 erhältlich.


In dem Werbespot fokussiert sich Microsoft auf das Klick-Geräusch, wenn man die Tastatur an das Tablet anschließt. Dabei geht Microsoft in der Werbung nicht auf einzelne technische Spezifikationen ein. Vielmehr ist es ein erster Versuch von Microsoft darauf aufmerksam zu machen, dass ein Tablet-Computer mit einer Docking-Tastatur demnächst verfügbar sein wird.
Ein wenig an Apple-Spots inspiriert wirkt der Spot dennoch, wofür vor allem die zahlreichen Tänzer sorgen, die das Klick-Geräusch des Surface als Beat interpretieren und das Tablet unzählige Male mit der Docking-Tastatur verbinden, damit ein Sound entstehen kann.

Auf die Windows RT-Version, die auf dem Microsoft Surface installiert sein wird, geht der Softwarekonzern in dem Spot auch nicht ein. Es gibt aber ein paar Aufnahmen, die den Homescreen sowie die bekannten Windows-Raster. Dennoch scheint der Spot eher wie ein Teaser auf den Produktstart zu wirken.

Hier könnt Ihr euch den Werbespot einmal anschauen und euch somit selbst ein Bild machen.

Surface: Microsoft veröffentlicht ersten Spot als Teil der Windows 8-Marketingkampagne
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Geiles teil !!!!

  2. Wieso ist das ein geiles Teil? Weil es eine Tastaur hat? Niemand schreibt eine Diplomarbeit auf einem Tablett PC und für das normale Arbeiten wie Email etc. ist die virtuelle Tastatur perfekt. Außerdem hat das Teil eine große Schwachstelle nämlich der Ständer. Der wird nämlich als erster kaputt gehen. Denn alles was mechanisch ist, ist eine Schwachstelle!!! Totaler Müll, meiner Meinung nach, Sorry!

  3. office läuft ja drauf… viel besser als das ipad um in vorlesungen mitzuschreiben.

  4. jetzt muss sich das Teil nur noch der Werbung anpassen (also auch wirklich so gut sein). Dann ist es gekauft.
    Und „SH“ das erste was bei einem 4s kaputt ging waren die Glasscheiben, es hat niemanden gestört, im gegenteil alle Apple-User fanden dieses sogar sehr innovativ.

  5. Zum Thema kaputt gehen… Es kommt immer auf die Person und den Umgang mit den Geräten an.
    Mein iPhone 4 hatte nach 2 Jahren nicht einen Kratzer, weder im Gehäuse noch am Glas. Das Teil sah bis auf den Homebutton aus wie neu.
    Ich hatte einfach immer ein Transparentes Case drum und auf beiden seiten Schutzfolie und bin damit ordentlich umgegangen.
    Nur wenn ich seh wie manche mit ihren Sachen umgehen wundert mich es als nicht wenns kaputt ist.

    Zur Werbung:
    Ich find sie eigentlich ganz gut muss ich sagen.
    Ums vielfache besser wie der Samsung Müll.

  6. Naja ich kann mir nichts besseres vorstellen als ein iPad im Studium. Einfach iAnnotate PDF ausprobieren..Synct direkt mit Dropbox

  7. Werbung ist schon cool, erinnert mich etwas an die ipod Werbung von Apple
    Kaufen werde ich es mir trotzdem nicht, da das iPad meiner Meinung nach klar die Nase vorn hat

  8. Werbung ist ganz gut. Aber,

    1.für das iPad gibt’s Tastaturen
    2. fand ich die Präsentation witzig weil das Teil da schon hängenblieb.
    3. das synchronisieren zwischen iPad, iphone und Mac ist absolute spitze
    4. sobald windoofs irgendwo drauf ist, kann nix mehr funktionieren.

    Let the war begin.