Home » Apple » iOS-Hacker Comex arbeitet nicht mehr für Apple

iOS-Hacker Comex arbeitet nicht mehr für Apple

In einem Tweet beim Kurznachrichtendienst Twitter meinte Nicholas Allegra, besser bekannt unter dem Namen Comex, dass er fortan nicht mehr bei Apple arbeitet. Nach einem Jahr hat seine Zusammenarbeit mit dem iPhone-Hersteller aus Cupertino demnach ein Ende.

So schilderte Comex, dass es keinen Sinn mehr macht, mit der Bekanntgabe zu zögern. „Nach etwa einem Jahr arbeite ich nicht mehr bei Apple“, schrieb der bekannte Hacker in seinem Tweet. In einem weiteren Post auf Twitter, der nach dieser Information folgte, meinte er, dass er nicht von dem iPhone-Hersteller gefeuert wurde. Er soll allerdings ein Angebot von Apple per E-Mail erhalten haben, auf dass er jedoch nicht antwortete. Comex arbeitete seit August 2011 in Cupertino bei Apple.

Er schreibt ebenso, dass er sehr glücklich darüber sei, was er bei Apple gelernt habe. Das Job-Angebot von Apple kann er anscheinend nicht mehr annehmen, da eine Frist verstrichen ist. „So that's what it is“, meinte Comex dazu. Er fügte aber noch hinzu, dass er seine Zeit bei Apple sehr genossen habe.

Keine Jailbreak-Zukunft

Der iOS-Hacker, der in der Szene einen fast schon legendären Status genießt, entwickelte Jailbreak-Mechanismen wie JailbreakMe 2 sowie dessen Nachfolger. Comex wird sich nun auf sein Studium an der Brown University konzentrieren. Er wird zudem nicht in die Jailbreak-Szene zurückkehren und für weitere Tools zur Freischaltung der iOS-Geräte sorgen. (via)

iOS-Hacker Comex arbeitet nicht mehr für Apple
4 (80%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Wie oft wurde das Wort „bekannt“ hier verwendet? Ein bischen mehr Mühe beim verfassen bitte.

  2. Zitat Jonny :

    Wie oft wurde das Wort „bekannt“ hier verwendet? Ein bischen mehr Mühe beim verfassen bitte.

    Also, noch überflüssiger geht ein Kommentar wirklich nicht mehr ;)

  3. Sehe ich auch so!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*