Home » Apple » Apple-Veteran Bob Mansfield verkauft Aktien im Wert 20,4 Millionen Dollar

Apple-Veteran Bob Mansfield verkauft Aktien im Wert 20,4 Millionen Dollar

Vor nicht allzu langer Zeit berichteten wir, dass Apples wichtigster Anwalt, Bruce Sewell, sowie das Verwaltungsratsmitglied Arthur Levinson einen Teil ihrer Apple Aktien zu Geld machten. Sewell erzielt 2,4 Millionen US-Dollar, Levinson kam auf 4,2 Millionen Dollar. Nun hat wieder ein ranghoher Apple-Angestellter einen Teil seiner Aktien zu Geld gemacht. Kein geringerer  als Apple-Urgestein Bob Mansfield stieß ein größeres Aktienpaket ab und erhielt dafür beinahe 20,4 Millionen Dollar.

SEC verriet Details

Details über das Geschäft kamen wie üblich von der US Securities and Exchange Commission, der Börsenaufsichtsbehörde der USA. Mansfield verkaufte am Mittwoch 35.000 Wertpapiere zu einem Preis von 582,21 Dollar  und erzielte so insgesamt 20,38 Millionen Dollar.

Das Schriftstück der SEC verriet weiter, dass Mansfield nun noch im Besitz von 29 548 Aktien ist, mit Optionen auf weitere 150 000 im Juni 2013 und März 2016, sollte er dann noch für das Unternehmen tätig  sein.

Mansfield trägt seit den substantiellen Veränderungen in Apples Management den Titel Senior Vice President of Technologies. Ursprünglich war er SVP of Hardware Engineering und ging im Juni dieses Jahres in den Ruhestand. Einen Monat später jedoch kehrte er als Berater von Tim Cook zurück und bekam dann nach dem Ausscheiden von Scott Forstall seinen jetzigen Titel. Angeblich zahlt Apple 2 Millionen Dollar im Monat, um Mansfield in der Firma zu halten. Als SVP of Technologies ist Mansfield mit seinem Team für alles zuständig, was mit drahtloser Kommunikation zu tun hat.

 

(via Apple Insider)

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. Unglaublich. So viel Geld. Und dann noch mehr und noch mehr.

  2. Von mir aus können die Leute sich dumm und duselig verdienen. Deshalb hab ich nicht mehr und nicht weniger.
    Aber merkwürdige Gedanken kommen einem da schon: Ausstieg in Rente — für reichlich Kohle zurück ins Unternehmen – dann aber Aktien abstoßen, während man fleißig weiter kassiert. Mit dem Aktienverkauf suggeriere ich irgendwie immer: die Ratten verlassen das sinkende Schiff — nur ist es wohl auch noch so, das man an dennoch bis zum absaufen weiter dran saugt.
    Kann aber auch sein, dass ich diese höhere Firmenpolitik, Börsenpolitik und Moral der Führungsetagen nicht wirklich verstehen und nachvollziehen kann.

  3. der tüp ist niche blöd der macht sein para

  4. Man steigt aus wenns am Besten ist :P

  5. 2 Millionen im Monat!!!!!
    Die meisten Verdienen das nicht in einem ganzen Leben!
    Pervers. Diese sozialen Unterschiede. Unsere Gesellschaft stinkt zum Himmel