Home » App Store & Applikationen » Apple beginnt App-Store Provision auf 15 Prozent zu senken

Apple beginnt App-Store Provision auf 15 Prozent zu senken

Vor wenigen Tagen hatte Apple das neue Small Business Programm gestartet, welches für Entwickler mit maximal 1 Million US-Dollar Nettoumsatz gilt.

Die ersten Entwickler erhielten nun eine Mail, die sie über die reduzierte Provision von 30 auf 15 Prozent informierte.

Was steht in der E-Mail?

Alle Entwickler, welche die E-Mail bekamen, haben damit begonnen die Provision von 15 Prozent auf ihre Einnahmen einzusetzen.

Auf Twitter veröffentlichten etwa die Programmierer David Hodge und Jacob Gorban einen Beitrag über die neue geringere Provision. David Hodge ist der Entwickler der Tesla App Nikola für das iPhone von Drittanbietern und Jacob Gordan zeichnet für die Bildbearbeitungs-App ImageFramer für den Mac verantwortlich.

Neue Preise

Die beiden genannten und weitere Entwickler reduzierten als Folge des neuen Provisionssatzes die Preise für ihre Apps. Die Downloads dürften mit den günstigeren Preisen nun steigen und damit die Einnahmen für die Entwickler.

Im November hatte Apple das Small Business-Programm gestartet nachdem die Praktiken im App-Store verstärkt untersucht wurden und Epic Games eine Klage gegen den kalifornischen Konzern einleitete.

Nach Konzernangaben werde der Großteil der App-Store Entwickler von dem Programm profitieren. Auf einer Extra-Seite können sich interessierte App-Entwickler für das Small Business Programm registrieren und informieren.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy