Home » Apple » Apple ist nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt

Apple ist nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt

Apples Aktie musste in den letzten Monaten einiges an Verlusten hinnehmen. Besonders nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2013 brach der Kurs um zehn Prozent ein. Während das Wertpapier zu seinen besten Zeiten über 700 Dollar wert war, steht der Kurs während dieser Artikel verfasst wird bei etwas über 438 Dollar. Als Folge des massiven Wertverlustes musste Apple nun auch den Titel “wertvollstes Unternehmen der Welt” abgeben.

Von Ölriesen überholt

Abgeben musste Apple die Krone an das bisher zweitplazierte Unternehmen, den Mineralölkonzern Exxon Mobil Corporation. Dieser entstand 1999 aus dem Zusammenschluss der Firmen Exxon und Mobil Oil. Durch den steigenden Ölpreis konnte Exxon Mobil in den letzten Monaten erheblich zulegen. Allerdings ist der erarbeitete Vorsprung nur knapp. Momentan ist Exxon Mobil 417,59 Milliarden US-Dollar wert, während Apple auf einen Wert von 412,53 Milliarden Dollar kommt. Apple hatte Exxon Mobil im August 2011 überholt. Da der Finanzmarkt aber bekanntlich sehr kurzlebig ist, könnten sich die Dinge bereits in wenigen Stunden wieder geändert haben.

 

(via 9to5Mac)

Apple ist nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt
3.76 (75.29%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Großes Fragezeichen

    Was geht denn mit dir?

  2. Versteh das gar net… Da werden Rekordzahlen vorgelegt und die Aktionäre reagieren nervös und der Kurs fällt… Mit vielmehr IPhoneverkäufen hätte man doch auch gar nicht rechnen können…

  3. Die Börsenwelt ist ein Kosmos für sich. Die Verursacher der Finanzkrise haben damals wie heute eher spekulative Interessen und das an Schein-Eindrücken, als an Produktiven Unternehmen. Was in der Finanzkrise an Geld verbrannt wurde, war virtuelles Geld einer nicht produktiven Branche, die aber mit ihrem Sch…. die Existenz von Menschen gefährdet und Unternehmen schadet die echte Produktionen veranlassen. Und die Welt wird nicht schlauer – egal wie oft es einen schwarzen Börsenfreitag – Finanzkrisen usw. gibt.

    Dennoch hat der Wert und der Kurs vielleicht auch einiges mit Entscheidungen bei Apple zu tun. Sei es der aus meiner Sicht immer noch falsche Entschluss die Kriegskasse an die Aktionäre auszuschütten – oder auch altgediente Mitarbeiter die maßgeblich am Erfolg beteiligt waren, deshalb auszutauschen weil sie zu sehr Jobs Kurs und Verhalten verfolgen. Langsam sollte Mister Superschlau Cook mal anfangen über die Zukunft von Apple unter seiner Hand nachzudenken, denn seine Bilanz als Alleinherrscher nach Steve Jobs ist nun nicht wirklich erfolgreich zu nennen.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*