Home » Hardware » Samsung Galaxy S4: Fertigungskosten liegen bei 240 US-Dollar

Samsung Galaxy S4: Fertigungskosten liegen bei 240 US-Dollar

Das neueste Android-Flaggschiff aus dem Hause Samsung gilt als das aktuelle Top-Smartphone, das mit dem Betriebssystem des Internetkonzerns Google versehen ist. Nachdem die ersten Informationen zu den angeblichen Verkaufspreisen im Netz aufgetaucht sind, folgen nun auch die Experten von IHS iSupply mit einem Bericht zu den Fertigungskosten des Samsung Galaxy S4. Das Smartphone in der Einsteigervariante mit 16 GB Speicher kostet demnach 240 US-Dollar in der Produktion. Aus der offiziellen Preisliste ist zu entnehmen, dass das kleinste Modell bei 730 Euro liegen wird. Das Smartphone kann jedoch schon für 650 Euro vorbestellt werden.

Wie die Marktbeobachter und Analysten von IHS iSupply mitteilen, liegen die Kosten für die Einzelteile für Samsungs Galaxy S4 bei 240 US-Dollar. Das Smartphone ist jedoch noch nicht seziert worden, sodass man bei diesem Wert nur von einer groben Angabe ausgehen kann. Das das LTE-Modell des SGS4 mit einem Quad-Core-Chip des Herstellers Qualcomm ausgestattet ist, belaufen sich die Kosten auf einen Betrag, der 3 US-Dollar unter der Variante ohne LTE liegt. In diesem Modell verbaut Samsung den Octa-Core-Prozessor Exynos 5 aus der eigenen Fertigung von Samsung. Dieser Chip kostet laut IHS iSupply gut 10 US-Dollar mehr in der Anschaffung.

5-Zoll-Display ist am teuersten

Ähnlich wie beim iPhone ist auch das Display des Android-Smartphones die teuerste Komponente, die mit einem Wert von 75 US-Dollar dotiert wird. Je nachdem, wie sich die Verkaufspreise des Galaxy S4 wirklich darstellen werden, ist eine Prognose zu den Gewinnmargen von Samsung realisierbar. Aktuell kursieren jedoch zu viele unbestätigte Meldungen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


15 Kommentare

  1. 650 Euro?
    Für Plastik ?

  2. Applejünger1993

    Das S4 ist teurer als das iPhone 5 ^^
    Somit ist nicht mehr das iPhone 5 am teuersten ;)

  3. Es kostet ja auch mehr in der Herstellung, denn das Ip5 lag unter dem S4 Wert von oben.

  4. 650€ für Plastik und unausgereifte Software-features? – Muss wohl ein Witz sein!
    Selbst bei der Präsentation haben sich Ruckler und kurze Denkpausen des S4 bemerkbar gemacht!

    Samsung kann nur mit der Hardware und den Features werben mehr nicht, denn letzten Endes merkt man nur wenig davon. Ganz anders als beim iPhone iOS, kurzes Beispiel: mein altes iPhone 4 mit iOS 6.1 (single core!) fühlt sich flüssiger und ordentlicher an als das Galaxy S3 mit Android 4.1 (Quad core!) meiner Freundin.

    In Sachen Performance, die der Nutzer auch wirklich spürt, liegen Samsung und Co noch sehr weit hinter Apple!

  5. Leute, ihr wisst schon, dass ein iPhone mit 16 gb in der Herstellung ca. 120€ kostet

  6. Also das ip5 liegt bei 207 Dollar, 120 Euro ist evt. Ein iPhone 4 Stand 2013.

  7. Und nicht in der Herstellung, sondern die Einzelteile!!! Das ist ein großer Unterschied!!

  8. Schaut euch mal die Aktien von Samsung und Apple an?

    Ist lustiger wie assi TV
    Zeigt aber auch deutlich die Fehleinschätzungen der Analysten

  9. Vor Lauter Lustigen Aktien das wesentliche vergessen. Die 650€ Version ist nach meinem Kenntnisstand mal wieder ohne LTE mit LTE liegt es bei 729€ was wiederum deutlich teurer wie das iPhone ist.

  10. Der Zusammenbau beim Ip5 kostet 8 Euro,
    Bei Samsung vermutlich weniger.

  11. Hahahihohu, was für ein Zahlengeschwurbel. Ob Samsung oder Apple, der ganze Markt existiert auf dem Rücken chinesischer Billiglöhne. Also alle ganz leise sprechen bitte.

  12. No Way…. Nicht mit mir

  13. solche Zahlen wie die 8 Euro Zusammenbau tun halt weh.

  14. zum s4

    ein großer englischer Elektrohändler Carphone warehouse meldet 446 Prozent plus an Vorbestellungen zum s3 und Htc patzt und verschiebt den Start außer nei O2.

  15. Davon kaufe ich mir jetzt einen Apfelkuchen!