Home » Apple » Apple ändert VPN on Demand nach Rechtsstreit mit VirnetX

Apple ändert VPN on Demand nach Rechtsstreit mit VirnetX

Bereits im Herbst letzten Jahres verklagte die Firma VirnetX den Konzern aus Cupertino aufgrund von mehreren Patentverletzungen. Über 368 Millionen Euro strafe waren an den Konzern zu zahlen und nun änderte Apple das VPN on Demand für Geräte ab iOS 6.1.

Ein neues Apple Support Dokument tauchte nun auf der offiziellen Internetseite von Apple auf, wie The Loop berichtet. Der Inhalt des Dokuments befasst sich mit dem neuen Verhalten von VPN on Demand. Unterstützt werden dabei Softwareversionen ab iOS 6.1. Spätestens mit dem nächsten – in der letzten Zeit sehr zahlreich erscheinenden Updates für iOS – sollte die Änderung mit an Bord sein. Solltet ihr die besagte Funktion derzeit „immer“ nutzen, wird dies zukünftig nur noch „im Bedarfsfall“ möglich sein.

Weitere Details und Anwendungsbeispiele sind in dem Support Dokument von Apple zu finden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy