Home » Software » Apple stellt Java-Update für Safari zur Verfügung

Apple stellt Java-Update für Safari zur Verfügung

Apple hat nun Updates für Safari Version 6.0.4 und Java 1.6.0_45 zum Download bereitgestellt. Zum Java-Update heißt es, dass die aktuelle Verbesserung in Richtung „Sicherheit, Zuverlässigkeit und Kompatibilität“ abzielen würde. Das Safari-Update konzentriert sich auf die Implementierung von Java, das spätestens seit Jahresbeginn einige kritische Sicherheitslücken zu schließen versucht – bislang jedoch nicht von dauerhaftem Erfolg.

Die aktuelle Errungenschaft des Apple-Browsers besteht nun darin, Java für bestimmte Websites aktivieren oder deaktivieren zu können. Dies mag im Einzelnen und in Anbetracht der gegenwärtigen Situation sinnvoll sein, eine zuverlässige langfristige Lösung ist es jedoch nicht. Immerhin verringert es das Risiko der Ausnutzung bekannter und unbekannter Schwachstellen von Java. Sicherheitsexperten empfehlen jedoch weiterhin, das Browser-Plugin für Java prinzipiell nicht zu nutzen, solange das Softwareunternehmen Oracle die Probleme nicht behoben hat.

Probleme mit Java

Apples Java-Politik seit den letzten Monaten deaktiviert Java in Safari automatisch, wenn es vom Nutzer in einer gewissen Zeit nicht verwendet wurde. In einem letzten Schritt verfügte Apple sogar eine generelle Abschaltung von Java per Remote-Control.

Nach einem Update auf die aktuelle Version 6.0.4 findet der Nutzer nun eine neue Option zur Steuerung des Plugins. Über den Punkt „Sicherheit“ kann Java seitenspezifisch ausgewählt werden. Eine Liste mit erlaubten und verbotenen Websites legt fest, ob Safari das Plugin aktiviert oder nicht.

Apple stellt Java-Update für Safari zur Verfügung
4.6 (92%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.