Home » Apple » Facebook Home: Entwicklung mit Apples Mac und iOS Development Tools

Facebook Home: Entwicklung mit Apples Mac und iOS Development Tools

Mit Facebook Home hat Facebook eine App vorgestellt, die das Soziale Netzwerk tief wie nie in Android verwurzelt. Allerdings wird es die App vorerst nicht für iOS geben, auch wenn angeblich Gespräche stattfinden, in denen diese Option diskutiert wird. Was allerdings die wenigsten wissen dürften: Facebooks Softwaredesigner haben bei der Entwicklung auf ein Tool aus der Xcode-Umgebung von Apple zurückgegriffen.

Das Tool hört auf den Namen Quartz Composer und wird von Apple als Teil von Xcode distributiert. Die Facebook-Entwicklerin Julie Zhuo spricht auf Medium.com über die Entwicklung von Facebook Home:

[S]omething like Facebook Home is completely beyond the abilities of Photoshop as a design tool. How can we talk about physics-based UIs and panels and bubbles that can be flung across the screen if we’re sitting around looking at static mocks? (Hint: we can’t.) It’s no secret that many of us on the Facebook Design team are avid users of QuartzComposer, a visual prototyping tool that lets you create hi-fidelity demos that look and feel like exactly what you want the end product to be. We’ve given a few talks on QC in the past, and its presence at Facebook (introduced by Mike Matas a few years back) has changed the way we design. Not only does QC make working with engineers much easier, it’s also incredibly effective at telling the story of a design. When you see a live, polished, interactable demo, you can instantly understand how something is meant to work and feel, in a way that words or long descriptions or wireframes will never be able to achieve. And that leads to better feedback, and better iterations, and ultimately a better end product. When you are working on something for which the interactions matter so greatly—in this case, a gesture-rich, heavily physics-based ui—anything less simply will not do.

Früher war Adobe Photoshop das Tool der Wahl, wenn es um das Entwickeln von App-Designs ging. Doch eine App, die dynamisch auf die Physik des Smartphones und seiner Sensoren reagiert überfordert das Adobe Tool. Quartz Composer dagegen gibt den Entwicklern die Möglichkeit, bei der Entwicklung gleich alle dynamischen Effekte zu sehen, die die App am Ende haben soll. Quartz Composer ermöglicht es, das Design einer App gleich in Aktion zu sehen und ermöglicht so viel direkteres Feedback als es bei Beschreibungen oder Konzeptblättern – oder eben Photoshop-Designs – möglich wäre.

Quartz Composer ist als visuelle Programmiersprache Teil von Apples Xcode-Entwicklungsumgebung und damit an der Entwicklung von so gut wie jeder OS X und iOS Software beteiligt. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, das Facebook Home nicht für das iPhone verfügbar ist, aber zu einem nicht unwesentlichen Teil mit einem Tool entwickelt wurde, das Teil der Programmierumgebung für OS X und iOS ist.

 

(via CultofAndroid)

Facebook Home: Entwicklung mit Apples Mac und iOS Development Tools
4.21 (84.29%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Solange Facebook es nicht einmal schafft, eine App zu programmieren, die auch Töne bei Pushmeldungen erzeugt, solten sie die Finger von weiteren Entwicklungen im Bereich des iOS lassen, diese Programmiererpfeifen…

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*