Home » iPhone & iPod » iPhone 5S: Sharp, LG und Japan Displays starten Displayproduktion erst im Juni

iPhone 5S: Sharp, LG und Japan Displays starten Displayproduktion erst im Juni

Alles deutet darauf hin, dass Apple den iPhone 5 Nachfolger erst im Herbst präsentieren wird. Bislang hofften noch einige iPhone Fans, dass die WWDC als Präsentationsschauort fungiert. Nun melden sich allerdings japanische Medien zu Wort und datieren den Start der Displayproduktion für das iPhone 5S auf Juni. Eigentlich sollte die Produktion bereits begonnen haben.  Die Verzögerung lässt vermuten, dass Apple nun erst im September den iPhone 5 Nachfolger vorstellt.

iPhone 5S: Fingerabdruckscanner bereitet Apple Kopfschmerze

Die Kollegen von Macrumors zitieren dabei das japanische Nachrichtenmagazin Nikkan Kogyo Shimbun, die wiederum in Erfahrung gebracht haben wollen, dass Sharp sowie LG als auch Japan Displays die Display-Panel für das iPhone 5S ab Juni produzieren werden. Als Grund für die Verzögerung im Hinblick auf die Vorstellung des neuen iPhone Modells können Probleme mit dem neuen Fingerabdruckscanner genannt werden. Dieses neue Sicherheitsfeature gilt als Hauptneuerung bei dem iPhone 5S und stellt Apple zugleich wohl vor eine schwierige Aufgabe. Zuletzt musste Apple schon beim Start des iPhone 5 Produktionsprobleme eingestehen. Werksneue Geräte wurden teilweise schon mit leichten Kratzern geliefert. Die Folge waren diverse Umtauschaktionen und Beschwerden aus den Nutzerreihen. Beim Start des iPhone 5S soll jedoch alles glatt verlaufen, so dass Apple sich wohl dazu entschieden hat, den Veröffentlichungstermin ein wenig zu schieben.

Von der Sache her kann das durchaus begrüßt werden, da man ja schließlich auch ein „einwandfreies“ Gerät erwerben möchte, wenn man bei Apple kauft. Andererseits wirft die Verzögerung Apple auch ein wenig zurück, wenn man den Konkurrenzdruck berücksichtigt. Samsung, sowie Nokia und auch HTC haben mittlerweile starke iPhone 5 Konkurrenzprodukte auf dem Markt etabliert, so dass eine Veröffentlichung des iPhone 5S im Juni durchaus günstiger gewesen wäre.

Tim Cook kündigte jedoch im Rahmen der letzten Telefonkonferenz an, dass  für neue Produkte aus dem Hause Apple wohl der Herbst 2013 fokussiert wird. Das nächste große Event wird wohl vorerst die WWDC 2013 darstellen. Die weltweit größte Entwicklerkonferenz findet Mitte Juni statt. Erwartet wird hier unter anderem die Vorstellung des neuen iOS 7 Updates, welches vor allem in einem neuen Design erstrahlen soll.

iPhone 5S: Sharp, LG und Japan Displays starten Displayproduktion erst im Juni
3.78 (75.65%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Unabhängig davon, dass es einem so langsam wieder ziemlich wieder auf die Nerven geht, welche sinnigen, meist jedoch unsinnigen Gerüchte man vom neuen iPhone lesen „muss“ und jeder Dorftrottel auch noch irgendeinen schwachsinigen Senf dazu gibt, wäre es ein Armutszeugnis für Apple, wenn das Highlight des neuen iPhones lediglich ein Fingerabdruckscanner wäre.
    Wenn dem iPhone 5 etwas fehlt, dann ist es an erster Stelle sicherlich nicht ein Fingerabdruckscanner. Der Sinn solch eines Features bei einem Handy erschließt sich mir ohnehin nicht. Wenn der tatsächlich kommt, wird es zahlreiche Probleme geben (Erkennung ist z. B. bei schwarzer Hautfarbe erwiesenermaßen äußerst schwierig, Nutzung des iPhones des Partners, Kindes etc.). Also was soll so ein Unsinn überhaupt?

    Und wer davon geträumt hat, das iPhone würde auf der WWDC vorgsetellt, hat offensichtlich nicht mitbekommen, dass iOS 7 nocjh nicht einmal vorgestellt uwrde und sich frühestens ab der WWDC in der Betaphase befinden wird. Was soll also die Vorstellung des neuen iPhones im Juni, wenn es frühestens im Herbst verkauft werden kann?

  2. Volle Zustimmung

  3. Logischer wäre es aber ein Gerät vorzustellen bevor es in die Produktion geht. Nur dann kann man es so gut es geht geheim halten. Bei dem (Ur) iPhone war es ja genauso, da gab es keine Bilder bevor es nicht vorgestellt wurde. Fingerabdruck hin oder her wenn er gut funktionier und mir die Passwort Eingabe abnimmt dann freue ich mich schon darauf . Nur was soll noch kommen ? Was wollen wir und was erwarten wir ? Was kann denn ein S4 oder One ? Nix besonderes es geht doch rein nur um das Design und das das Betriebssystem unseren Ansprüchen entspricht.

  4. WTF_Obst_Salat_-

    Er spricht mir aus der Seele <3

  5. Gut geschrieben #Flach
    Nur die Fingerabdrücke von farbigen Menschen sind genauso wie von europäischen. Da selbe Handflächen Farbe.
    Also bekannter Massen Unsinn.

  6. Nein, Martina. ich hatte beruflich mit solchen Scannern zu tun. Es geht da nicht nur um die Hautfarbe der Handflächen sondern die Struktur der Linien. die Erkennungsrate war sehr dürftig bei Farbigen, das war eben so. Ob eine neuere Technik das dann besser beherrscht, beleibt abzuwarten. A und es bleibt vor allem das Problem, wenn ich das Handy mal meiner Frau etc. gebe. Dann dürfte wohl als „Notfall“ doch ein Code hintelegt sein, aber dann ist man genauso gut oder schlecht dran wie jetzt auch.

    @iSchaffy
    Du hast recht, beim ersten iPhone war es so. Da sollte es ja auch ein „Paukenschlag“ werden, so dass Geheimhaltung an oberster STelle stand. Bei den Nchfolgern war Apples Strategie etwas anders. Apple wollte nach der Vorstellung immer so schnell wie möglich liefern. Ich nehme an, dass sich daran nichts geändert hat.
    Mein größter Wunsch beim neuen iPhone ist und bleibt eine wesntlich verbesserte Akkulaufzeit, wenn man ein Smartphone „normal“ nutzt. Wenn Apple einen Akku bringen würde mit einer Nutzungszeit von 3 -4 Tagen, das wäre für mich mal wieder „revolutionär“ und wäre mir viel lieber als ein Fingerabdruckscanner (der im Zweifel auch wieder enorm den Akku strapaziert).

  7. @Flach
    Du warst der erste, der sein schwachsinnigen Senf dazugegeben hat. Bist wohl aber kein Dorftrottel. Apple sollte anscheinend lieber so Spielereien machen wie Samsung. Dann sind fast alle zufrieden gestellt. Ich aber definitiv nicht. Dann lieber so wie jetzt.

  8. Was fûr ein Scheiß

  9. Fingerabdrucksensor waere geil, nicht mehr das Gerippe beim öffnen, und kein aufpassen dass es keiner sieht den pin!
    Wenn mehrere Benutzer, einfach mehrere Fingerabdrücke registrieren, einigt das Problem!?
    Akku: ja , waere gut wenn er unter volllast ( exzessive Nutzung und alles an, inclusive ortungsapps) einen kompletten Tag halten wuerde, was jetzt nicht der fall ist ( aber auch bei keinem anderen smartphone!); mehr als ein Tag ist unnötig, da man ja wohl normalerweise nachts eh läd!
    Am besten dann noch die Induktionsladung bitte! :-)

  10. Eine wirkliche Innovation wäre eine Akkudauer von mehreren Tagen (bis zu fünf). In einigen Jahren wird das dann Standard sein und wir fragen uns alle, wieso wir jeden Tag das iPhone laden mussten.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*