Home » iOS » iOS Hotspot Passwort in wenigen Sekunden geknackt: Apple bessert in iOS 7 nach

iOS Hotspot Passwort in wenigen Sekunden geknackt: Apple bessert in iOS 7 nach

Die Sicherheitsexperten Andreas Kurtz, Felix Freiling und Daniel Metz von der Uni Erlangen-Nürnberg haben vor einigen Tagen demonstriert, wie einfach es ist das Passwort vom persönlichen Hotspot unter iOS zu knacken. In knapp 50 Sekunden schafft es eine moderne Grafikkarte das von Apple vorgegebene Passwort zu knacken. Das liegt vor allem daran, dass relativ wenige Buchstaben-Zahlen Kombinationen vorausgesetzt werden. Wie das Nachrichtenmagazin Heise berichtet, haben die Sicherheitsexperten bereits Kontakt mit Apple aufgenommen. In der neuen iOS 7 Beta werden nun Passwörter mit mehr als 10 Stellen vorgeschlagen.

iOS Hotspot Passwörter unsicher

Das im Schnitt sechs bis zehn Stellen lange Passwort beim iOS Hotspot kann in weniger als einer Minute geknackt werden. Im Hinblick auf die generierten Wortkombinationen bedient sich Apple laut den Sicherheitsexperten wohl ausschließlich bei einem Scrabble-Wörterbuch. Suave, subbed, headed, head und header führen dabei die Liste der am meisten vorkommenden Wörter an. In einem ausführlichen Bericht wird gesondert zu der Thematik iOS Hotspot Passwort noch einmal Stellung genommen. Desweiteren haben die engagierten Sicherheitsexperten eine App programmiert die zeigt, wie schnell das aktuell gewählte Hotspot Passwort geknackt werden kann. Im Fazit kann festgehalten werden, dass ein selbst definiertes und mehrstelliges Passwort einen effektiver Schutz gewährleistet. Ihr könnt das Hotspot Passwort unter “Einstellungen”, “Persönlicher Hotspot” und dann “Wlan-Kennwort” ändern beziehungsweise ergänzen.

Windows Phone generiert Passwörter mit acht Zahlen, so dass 100 Millionen mögliche Kombinationen erreicht werden können. Hier werden im Schnitt fünf Minuten benötigt um das Passwort zu knacken. Ziemlich sicher ist hingegen Android. Mehrstellige default-Passwörter lassen die Entschlüsselungszeit empor schießen.

Apple bessert bei iOS 7 nach

Apple hat laut heise Security die Hotspot Sicherheitslücke wohl entsprechend wahrgenommen. Desweiteren wird berichtet, dass innerhalb der  iOS 7 Beta nun Passwörter mit mehr als zehn Stellen vorgeschlagen. Diese Beobachtung können wir allerdings  noch noch bestätigen, da unsere Testgeräte auch unter iOS 7 nach wie vor die selbe Buchstaben-Zahlenkombination ausspuckt.

 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

 

iOS Hotspot Passwort in wenigen Sekunden geknackt: Apple bessert in iOS 7 nach
3.79 (75.71%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Das mit der Grafikkarte verstehe ich nicht…

  2. Ne heutige Grafikkarte hat alles an Rechenpower onboard was ein normaler pc benötigt. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/General_Purpose_Computation_on_Graphics_Processing_Unit

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*