Home » iPad » Apples iPad kommt ab sofort in allen Cockpits der American Airlines zum Einsatz

Apples iPad kommt ab sofort in allen Cockpits der American Airlines zum Einsatz

Wie die US-amerikanische Fluggesellschaft American Airlines mitteilt, steht den Piloten in mehr als 8.000 Flugzeugen des Unternehmens ab sofort ein iPad zur Verfügung. Damit wurde die gesamte Flugzeugflotte mit Apples Touchscreen-Tablets ausgestattet.

Die American Airlines ist damit die erste große Fluggesellschaft, die in einem solch beachtlichen Umfang auf den Einsatz von Tablets an Bord der Flugzeuge setzt. Die Piloten sind demnach in der Lage, das iPad während allen Phasen des Flugs verwenden zu können. Apple lieferte gut 8.000 Stück an Piloten und Ausbilder der American Airlines aus. Sämtliche bisher notwendige Dokumente werden nun digitalisiert und auf dem iPad zur Ansicht abgelegt. Damit spart die American Airlines mehr als 24 Millionen Seiten Papier ein.

Einsparung immenser Mengen Kerosin

Durch die Verwendung des iPads im Flugzeug spart die Fluggesellschaft zudem eine Menge Gewicht aufgrund des fehlenden Papiers ein. Man hat errechnet, dass sich die Summe des eingesparten Kraftstoffs auf 1,2 Millionen US-Dollar belaufen soll. David Campbell, Vice Präsident of Peration Performance and Safety der American Airlines, sprach von einem positiven Effekt für die Umwelt sowie massiven Einsparungen durch die Maßnahme. Ein weiterer ranghoher Funktionär der Fluggesellschaft kündigte weitere technologische Verbesserungen an, um in dieser Richtung umweltfreundlicher agieren zu können. (via)

Apples iPad kommt ab sofort in allen Cockpits der American Airlines zum Einsatz
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Als nächstes werden die Stewardess mit iPad Minis ausgestattet :D

  2. Ich finds gut ...

    … denn es ist erst der Anfang. Rechnet das mal auf alle Airlines um. Auch wenn die Herstellung des iPads Ressourcen verschlingt ist es dennoch kein Null-Summenspiel. Dokumente ändern sich und bräuchten neues Papier. Ein iPad nicht.

  3. Interesant ist doch das sie es nie geschafft haben irgendwo einen Bildschirm unter zu bringen der die Dokumente direkt von den Festplatten der Flugzeuge aus zu Ansicht bringen.
    Das ist reines Marketing, von Apple sowie auch den Fluggesellschaften. Jetzt können beide miteinander werben.