Home » Apple » Apple Patente: Intelligente Hightech EarPods mit Geräuschunterdrückung

Apple Patente: Intelligente Hightech EarPods mit Geräuschunterdrückung

Letztes Jahr brachte Apple mit den EarPods neue Kopfhörer auf den Markt. Zwar erfand man damit den In-Ear-Kopfhörer nicht neu, aber es gelang eine deutliche Verbesserung zu den alten Kopfhörern, die immer einen (berechtigten) Kritikpunkt an Apples Sortiment darstellten. Mit den EarPods stellte Apple Kopfhörer vor, die sich in ihrer Preisklasse endlich nicht mehr verstecken brauchten. Ein von Apple Insider entdeckter Patentantrag zeigt, wie man die Earpods noch verbessern könnte.

Das Patent mit dem Namen „Electronic device and headset with speaker seal evaluation capabilities“ beschreibt einen neuen Kopfhörer, der sich sozusagen selbst kalibriert. Das System ist primär für In-Ear-Kopfhörer geeignet, die durch ihre Passform Geräusche von außen abschirmen. Der Kopfhörer soll in der Lage sein, mittels eines Mikrofons die Impedanz der Lautsprecher zu messen, um zu erkennen, wie gut die Kopfhörer sich an das Ohr des Nutzers angepasst haben und die Außengeräusche abschirmen. Da die Impedanz von Lautsprechern frequenzabhägig ist, kann das System zusätzlich die Impedanz in Relation zu der Frequenz setzen, um so unvollständige Abschirmungen zu ermitteln.

Erkennt der Kopfhörer, dass die Umgebungsgeräusche nur schlecht abgeschirmt werden, so kann er die Lautstärke der Ausgabe entsprechend anpassen. Außerdem sind auch Anpassungen der Balance oder der Equalizer-Einstellungen möglich. Als letzte Maßnahme könnte ein Warnhinweis auf dem Display das Ausgabegerätes dargestellt werden, der auf eine schlechte Abschirmung hinweist.

Das Patent wurde im Februar 2013 eingereicht. Wie immer ist nicht klar, ob Apple die Technologie tatsächlich einsetzen wird.

Apple Patente: Intelligente Hightech EarPods mit Geräuschunterdrückung
4.04 (80.8%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.