Home » Apple » Apple ist Marke des Jahres in drei Kategorien

Apple ist Marke des Jahres in drei Kategorien

Die Marktforschungsfirma Harris Interactive misst einmal jährlich die öffentliche Wirkung mehrerer Marken und vergibt darauf hin die Harris Interactive Brand of the Year Awards. Dieses Jahr wurde Apple gleich in drei Kategorien mit einem Preis bedacht.

Die Rankings werden mittels des sogenannten HArris Poll EquiTrend ermittelt, einer Umfrage, an der über 38500 Kunden aus Amerika ab einem Alter von 15 Jahren teilnehmen. Die Umfrage deckt 1511 Marken ab und ermittelt die stärksten Marken anhand der Attribute Bekanntheitsgrad, Qualität und Beliebtheit bei den Käufern. Apple erhielt die höchsten Bewertungen in den Kategorien Computer, Tablets und Mobiltelefone und ließ dabei die Konkurrenz von HP, Dell, Amazon, Samsung, Sony, HTC und Google hinter sich.

Bereits im Februar gab Harris Interactive bekannt, dass Apple unter den amerikanischen Unternehmen 2012 das bei weitem beste Image hatte. Scheinbar ist Apple auf einem guten Weg, sich diesen Titel auch 2013 zu verdienen.

Die volle Liste mit den Awardträgern findet ihr hier.

 

(TUAW)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. Und ich werde hier immer von den Apple-Hatern als Lügner, Übertreiber und Träumer dargestellt ;) dieser Artikel ist ein richtiges in-your-face-Erlebnis :D

    Die für Apple wichtigsten drei Kategorien Computer, Phone und Tablet abgeräumt! Gratulation an Apple für den wohlverdienten Erfolg.

    Und ich betone immer wieder, dass Apple einfach die besten Produkte herstellt!

    Gruß

  2. Reim amerikanische patriotische Umfrage, in Europa nicht zu wiederholen ()momentan.

  3. In Europa gibt es Bambis für Gangsterrapper Bushido… Die Europäer legen keinen Wert auf BRAND of THE Year… und wenn würde diese Auszeichnung in allen Kategorien nur die „bundesmutti“ Angel-A bekommen…;))

    Aber stell Dir vor, Samsung, Sony, HTC, Nokia, Blackberry, LG, Huawai, ZTE, Microsoft werden auch in USA verkauft.
    Gratulation an die „voll die Nase gezeigt“ Brand of the Year abräumer Apple. Da half keine Samsung Werbung, kein BIG Tamm Tamm bei der langweiligsten Keynote ever auf dem TimeSquarevon Misses Copycat S punkt aus Süd K Punkt… da half nur Qualität und wie Sie bei den Menschen ankommt…. denn es ging bei dem Award um AWARENESS nicht um Patriotisches!!!.. MANN THOMAS MAUSILEIN…. ;))))
    Apple is eben KING, oder Kong ? ;)))
    Und jetzt gehts Tanzen, feiern, Nanny ist da und los .. auf Apple .. yipppii ;))

  4. Tag, die Amis sind ein merkwürdiges Volk. Apple sei der Preis gegönnt aber a) wer hat die Studie in Auftrag gegeben? B) der Markt im Rest der Welt ist anders, gut so c) Amis und ihr Bezug zu pseudoamerikanischen firmen……idioti

  5. Ach, dann schau mal wer an zweiten Stellen zu recht steht:
    a.)
    Mobile Phone Brand of the Year
    1 Apple iPhone
    2 HTC Phone
    3 Samsung Phone
    4 LG Phone

    b.)
    Computer Brand of the Year
    1 Apple Computers
    2 Hewlett-Packard (HP) Computers
    3 Dell Computers
    4 Sony Computers

    c.)
    Tablet Computer Brand of the Year
    1 Apple iPad Series (Tablet)
    2 Kindle Fire Series (Tablet)
    3 Google Nexus Series (Tablet)
    4 Samsung Galaxy Series (Tablet)
    5 HP Slate Series (Tablet)

    Dazu wurden 38,814 U.S. Konsumenten zwischen 15 und älter ONLINE befragt.
    erstaunlich, was die Jugend in den USA da so alles Voten. Natürlich ist es fraglich
    wie dies in Europa oder in Deutschland zu bewerten ist. Aber wir vergessen immer
    eines. Die Trends werden in der Regel in den USA gesetzt und wir hier machen
    das alles mit. Dafür gibt es X-Beispiele…. Wie ich finde ein recht repräsentative
    Studie, da wirklich soviel, sehr junge Menschen befragt wurden.