Home » Software » iOS 7 trifft auf OS X: Designstudie zeigt in welche Richtung es später gehen kann

iOS 7 trifft auf OS X: Designstudie zeigt in welche Richtung es später gehen kann

Apple verpasst zunächst dem mobilen Bertiebssystem iOS ein neues Flatdesign. iOS 7 befindet sich aktuell noch im Beta Stadium. Experteneinschätzungen zufolge wird noch eine Beta veröffentlicht, bevor es zum finalen Release kommt.  Der Schritt zum komplett neuen Design dürfte Apple nicht leicht gefallen sein. Langsam aber sicher gewöhnen sich jedoch auch die größten Skeptiker an die neue iOS 7 Optik. Eine aktuelle Studie geht allerdings schon einen Schritt weiter und zeigt, wie Apples OS X mit dem neuen Flat-Design aussehen würde. 

iOS 7 OS X Design

Apple wird in der Tat in absehbarer Zeit auch im Bereich des Desktop-Betriebssystems vermehrt auf das neue Flatdesign setzen, das unter anderem aus der Feder des Chefdesigner Jonny Ive entsprungen ist. Der ambitionierte Designer Stu Crew zeigt nun, wie OS X mit iOS 7 Allüren aussehen könnte. Dabei sind vor allem die prominentesten Anwendungen wie die Notizen App, der Taschenrechner und Kontakte sowie der Finder in iOS 7 Optik dargestellt. Weitere Neuerungen stellen auch die Anpassungen der Mitteilungszentrale sowie die Integration der Sprachassistentin Siri dar.

Uns gefällt dieses Konzept sehr gut. Allerdings können die Meinungen hier auch stark auseinanderdriften. Was haltet ihr von diesem iOS 7 OS X Mix? 

 

iOS 7 trifft auf OS X: Designstudie zeigt in welche Richtung es später gehen kann
5 (100%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


15 Kommentare

  1. Toll! Los Apple, ran da.

  2. Hätte viel früher sein müssen

    Ja echt gib Gas Apple…iOS 6 ist richtig ekelig ist mir aber erst nach dem ich iOS 7 benutze aufgefallen würde es nie wieder auf iOS 6 downgraden never ever..Daumen hoch für iOS 7.

  3. Mir gefällt das neue Design auch eben schön minimalistisch gehalten!

    Ist nur eine Frage der Zeit bis OS X angepasst wird.

  4. Ich sehe ein Problem bei alten Programmen die man nicht updater, die werden immernoch den alten designsytle haben, auch apps wie steam sehen sowiso grundanderst aus, da wird es kunterbunt zugehen auf dem desktop. Ich wäre für alles offen, nur fullscreen spotlight (siri und suchen wären mir egal) gefällt mir nicht weil man bei spotlight auch gefundene dateien auf den desktop oder in programme ziehen kann, mit fullscreen wäre das sehr umständlich, da würde mir spotlight nichts nützen… Aber sonst Top!

  5. Hässlich. Fjuge gefällt’s natürlich. Es ist aber nicht von Apple, Fjuge, ich hoffe, du hast das verstanden. Das wird von Apple so auch nie kommen, sonst hätten sie es schon mit Mavericks gebracht.

  6. Duden, damit hast du nicht Recht. Wie man gelesen hat, hat Apple während der Entwicklung viele Entwickler von OS X zu iOS 7 abgezogen. Mit Mavericks genauso große Designveränderungen wie bei iOS 7 umzusetzen, wäre wahrscheinlich selbst für Apple zuviel gewesen. Das schaffen die nicht. Von daher ist es durchaus möglich, dass ein solches Design in späteren OS X Einzug hält. Zudem die nächste Version rein logisch gesehen OS XI sein müsste, also 11. Da würden sich so große Änderungen ja ganz gut machen.

  7. Gebe Dawid und Fjuge absolutes recht. Ein OS 11 muss nach sooooovielen Jahren frischeren Wind rein bringen. Microsoft macht es aber schlecht vor und landet voll auf dem Bauch…
    Gut Ding will weile haben. Ich denke sogar das OS 10.9 FLAT werden sollte, aber die Welt ist für sowas nocht nicht bereit siehe METRO .. klar kann man win8 nun mit der tastatur genialst bedienen wenn man weis wie, aber sollte es nicht ein touch werden ? .. Warum Apple keinen Touch bringt in seinen iMac ist Gott gegeben…
    Ich finde diese Design studio absolut schick, und unterstreicht die „einheitliche“ Linie die ich an Apple so gerne habe …

  8. Sorry Martina und Co. Ich mag auch die Produkte von Apple, keine frage. Aber man kann auch vieles zu Tode minimalisieren. Ich sehe keine Grund das Design von Fenstern zu verändern. Als Beispiel das schließen, minimieren, vergrößern. Eine einheitliche Linie ist, auch wenn ihr es ungern hört, Apple nie gefahren. Altes iOS und Leopard. Wenn du die intuitive Benutzung meinst geb ich dir recht, allerdings sehe ich diese leider mit dem neuen Design schwinden. Kann mir leider nicht aus den Fingern saugen was ein Viereck mit nem nach oben gerichteten Pfeil als Funktion zu bedeuten hat. Vielleicht bin ich zu blöd aber Kreise Drei und Vierecke sind nur in bestimmten Gebieten selbsterklärend.

  9. iJonny du bist nicht zu blöde… ganz im Gegenteil… ;)))) Aber wie auch immer es kommt, es wird zeit es zu erneuern ..
    wir sind nun 2 Jahre nach Steve Jobs und nun heist es eben frischen Wind zu fahren… und das ist gut so.

  10. Ohne Steve Jobs wurde Apple schon einmal an die Wand gefahren. Mit solchen Designs, nur weil jeder auf den „Flat-Zug“ aufsteigen will, wird man mittelfristig verlieren. Im Übrigen war es gerade immer Apple, die nicht den Mainstream mitgemacht haben, sondern eigene, noch fortschrittlichere Wege gegangen sind als alle anderen. Und genau das vermisse ich derzeit. Apple hinkt hinterher und verzettelt sich, wie man an den Betas von iOS 7 sieht.

  11. Was du nicht alles aus einer Beta herausliest.
    Du hast leider nur die hälfte der wirklichen Features in deinen Sätzen die IOS 7 mitbringen wie:
    AirDrop UND Multipler Connections über Bluetooth und WIFI.. Apple zerstöhrt damit komplett den gesamten
    NFC Markt. Du brauchst keine BERÜHRUNG mehr um 20 Leute in einem Umkreis von 10-20 Metern (!) Music, Bilder, Video zu stremmen, diese können dies wiederum weiterstreamen so das du im Grunde von unerahnten Möglichkeiten des SHARESN von Daten sprichst. Errinere Dich an den SAMSUNG Spot, das die sich vorm Apple store Schlange gegenseitig Bilder geshared haben.. nun kann einer DIE GANZE Schlange mit einem Bild versorgen, gleichzeitig kann der Apple Store Videos nach draussen streamen und und und.. nur eines der genialen neueigkeiten zu nennen….
    – Ihr reduziert das IOS7 viel zu viel auf das neue Aussehen. Wer sich wirklich damit beschäftigt, wie ich, schaut zwar auf das schöne neue, frische aussehen aber auch auf diese wahnsinigen neuen tollen Möglichkeiten die uns IOS 7 umsonst liefert … Die Mac Umebung bekommt Features die Windows schon seit langem hat und ich auch ein bischen vermisse, dazu ein Safari das echt weg burned… Siri voll, Akku leistung wird nochmal reduziert und gerade ältere iMacs werden vom Komprimieren (AUTOMATISCH) des Speichers profitieren… AutoTiering der CPU Leistung ist klasse Idee, sie gibt der aktuellen „front Fenster“ alle power und regelt hinter ihr alles runter.. niewieder stotternde Flash, YouTube Videos, Photoshop Bildbearbeitung und Videoschnitt. Das mit einen 20% gesunkenen AKKU Hunger bei Mac OS Mavericks.. WOW ..

    Ihr sprecht von Grafik
    ich spreche von NEXT GEN Smartphone Betriebssystem.. seit ihr GEEKS oder Schöndenker?

  12. Der Mehrwert durch Softwareinnovationen muss allerdings nicht einhergehen mit einer radikalen Designänderung. Frischen Wind gerne, wie AirDrop zum Beispiel aber wie sieht das Icon von AirDrop unter Ivy aus? Ein skizzierter Tropfen der aus ner Wolke fällt? Wobei das noch schön wäre.

  13. iJonny ich sage es nochmal: Design und Funktion sind zwei paar Schuh. Als das erste Iphone rauskam sagte selbst steve balmer was eine kleine icon Schleuder, heute baut er selbst scurile icons…
    Du hängst dich zu sehr auf der grafik auf und wirst es später nicht mehr missen wollen, weil einfach eben einfach ist ;)

  14. Wenn es soweit kommen sollte bin ich ehrlich genug um es mir einzugestehen und dir Bescheid zu geben. :)

  15. Martina das geht jetzt nicht gegen dich. Allerdings wäre innovativ und funktional wenn ich beim gelockten Phone direkt aus dem Kontrollzentrum das iPhone entsperren könnte ohne es vorher schließen um anschießend „wischen sie nach Recht um zu entsperren“ vollführen muss. Ich weis, ist ne Beta