Home » Apple » iTunes Radio: Pandora entfernt 40 Stunden Gratis-Limit

iTunes Radio: Pandora entfernt 40 Stunden Gratis-Limit

Zur Bekanntgabe der Quartalsergebnisse kündigte Pandora CFO Mike Herring an, dass das unbegrenzte Hören der Musik des Streaming-Services mit mobilen Endgeräten wieder möglich sein wird. Erst im Februar 2013 implementierte Pandora ein 40-Stunden-Limit pro Monat. Nach dem Aufbrauch dieses Volumens mussten Nutzer eine Gebühr zahlen, um auch weiterhin Musik hören zu können. Die Branche ist sich nun sicher, dass dies mit dem baldigen Start von Apples iTunes Radio zusammenhängt.

Der Pandora CFO gibt als Grund jedoch an, dass sich die Werbeeinnahmen immens erhöht haben. Insofern könnte man diese zusätzlichen Umsätze verkraften, wie es heißt. Pandora gilt es derzeit populärster Musik-Streaming-Service in den USA als stärkster zukünftiger Konkurrent von Apple. Aufgrund der kostenlosen Verfügbarkeit von iTunes Radio mit Werbeinhalten ab dem kommenden Monat werden mit Sicherheit einige Nutzer, die aktuell noch Pandora verwenden, zu Apple wechseln. Für Nutzer von iTunes Match wird iTunes Radio zudem auch ohne Werbung gratis zur Verfügung stehen. iTunes Match kostet pro Jahr nur 25 US-Dollar. Pandora verlangt 36 US-Dollar, sodass Apple auch deutlich günstiger ist.

Pandora sieht die Konkurrenz gelassen

Gegenüber AllThinsD bestätigte Pandora CEO Joe Kennedy, dass man nicht iTunes Radio besorgt sei. Dabei beruft man sich in erster Linie auf die jahrelange Erfahrung. Seit mehr als acht Jahren ist man nun am Markt etabliert. Große und viele kleine Konkurrenten habe man kommen und gehen sehen, so Kennedy. Seiner Meinung nach wird sich die Marktsituation durch den Eintritt von Apple nicht ändern.

iTunes Radio wird aller Voraussicht nach gemeinsam mit den neuen iPhones und iOS 7 am 10. September zur Apple Keynote noch genauer vorgestellt, wobei es auch der Fall sein kann, dass der Service sofort verfügbar sein wird. (via)

iTunes Radio: Pandora entfernt 40 Stunden Gratis-Limit
3.88 (77.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Nach außen sagt er zwar alles is gut aber die Änderungen zeigen ja das sie sich Fürchten