Home » App Store & Applikationen » App Store: Entwickler können ältere Versionen der Apps anbieten

App Store: Entwickler können ältere Versionen der Apps anbieten

Nach der Freigabe zum Download von iOS 7 hat Apple nun überarbeitete und auch komplett neue Vorgaben für den App Store auf der separaten Seite für Entwickler veröffentlicht. Dabei ist unter anderem die Rede von Apps und deren früheren Versionen, die ebenso zum Download im App Store angeboten werden können.

Durch diese Option werden den Nutzern die Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, Apps auf Geräten mit einem älteren Betriebssystem verwenden zu können. Dies betrifft aber auch die Geräte, die aufgrund des Alters nicht mehr in der Lage sein können, bestimmte Apps abzuspielen. Dies ist in der Form in der Geschichte von iOS einzigartig.

Probleme bei dieser Variante

Während einige Nutzer wohl nun davon ausgehen, dass diese Möglichkeit von Apple nur Vorteile bietet, so ist dies differenziert zu betrachten. Einige alte Apps könnten nämlich über diverse Fehler und Bugs verfügen. Wie üblich werden die Entwickler wohl mehr Wert auf die jeweils aktuelle Version der App legen. Die Applikation für in die Jahre gekommene iOS-Geräte könnte somit für eventuelle Bugs am iPhone, iPad oder iPod touch sorgen.

App Store: Entwickler können ältere Versionen der Apps anbieten
3.92 (78.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Suicide27Survivor

    Mehr als überfällig! Aber wage zu bezweifeln,dass das alles so gut klappt,bzw. befürchte das nicht viele Entwickler ältere Versionen anbieten,aus Angst vor schlechten Bewertungen,da bestimmt die älteren Versionen nicht so reibungslos laufen.
    Aber auf jeden Fall ein wichtiger Schritt,gerade für zb. das iPad Classic, aber natürlich auch alle anderen älteren Devices,die bestimmt bei vielen noch in Gebrauch sind,aufgrund der guten Qualität der Hardware Apple’s. Mein iPad Classic sieht noch aus wie neu,aber die meisten Apps lassen (liesen?) sich nicht mehr nutzen/laden.
    Bin gespannt wie Apple das umsetzt.

  2. Dem stimme ich zu.
    Die Einschränkung und Ausgrenzung der in die Jahre gekommenen Geräte ist einfach nur unfair.
    Schließlich haben die Käufer dieser Geräte zum Erfolg des Unternehmens geführt.

  3. Es gibt welche die seid 2010 nicht mehr aktualisiert wurden, was mich irgendwie bei manchen aufregt. Die schwarzen Balken und auch vllt mal andere Neuerungen. Bin so auf whatsapp gespannt ob die in der Lage sind den Inhalt zu ändern!!

  4. Schöner wäre eine Rücknahmeaktion: Alt gegen Neu.
    Jeder Autohändler nimmt das alte Fahrzeug in Zahlung und ja, ich weiß, wir reden hier nicht von Autos. Einer der großen Vorteile von IOS gegenüber Android für Entwickler war es immer, dass auf über 90% der IOS-Geräte die selbe Softwareversion zum Einsatz kam.

  5. Das ältere Geräte von Apps ausgeschlossen werden, finde ich mies. Schließlich hat jeder, der ein iPhone besitzt, auch zum Erfolg des Konzerns beigetragen. Zum Glück hat Apple daran jetzt ja gearbeitet. Wurde auch höchste Eisenbahn.