Home » Apple » Apple erhöht in mehreren Ländern die Preise für den Mac mini

Apple erhöht in mehreren Ländern die Preise für den Mac mini

Medienberichten zufolge hat Apple still und heimlich die Preise für die Mac Minis in einigen Ländern erhöht. Bisher ist noch unklar mit welcher Intention Apple die Preiserhöhung vollzogen hat. Ein Update der Mac minis ist bisher noch nicht erfolgt. Am Dienstag integrierte Apple ein iMac Update im Store, hier wurde ebenfalls eine Preisänderung vorgenommen. Auch beim Mac mini wird ein Hardware-Update erwartet. Ist die Preisänderung ein erster Vorbote?

Mac mini

In Australien, Brasilien, Portugal und Malaysia hat Apple die Preise für die Mac mini Modelle erhöht. Die Kollegen von 9to5 Mac sind der Auffassung, dass die Preiserhöhung mit den Währungsschwankungen in den betroffenen Ländern einhergeht. Allerdings wurden die Preise für die restlichen Macs beibehalten, lediglich der Mac mini ist teurer geworden.

Preiserhöhung in Australien im Überblick:

2,5 Ghz Mac mini Core i5: Von 699 Dollar auf 749 Dollar

2,3 GhZ Mac mini Core i7: Von 899 Dollar auf 999 Dollar

Mac mini OS X Server: Von 1099 Dollar auf 1249 Dollar

Im Laufe der nächsten Wochen wird Apple vermutlich auch die Mac mini Modelle mit einem Haswell-Prozessor, der neuen Fusion Drive Speichertechnologie und dem modernen 802.11ac WiFi Standard ausstatten.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Apple erhöht in mehreren Ländern die Preise für den Mac mini
4 (80%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Dann kaufe uch mir beim meinem nächsten malaysia urlaub doch keinen mac mini… ;)

  2. Hoffentlich kauft es keiner mehr, haahahahahah

  3. Die wollen noch mal Kasse machen, bevor morgen (1.10.13) die USA zahlungsunfähig und ab 17.10.13 Pleite geht. Dann stürzt der US$ ab und Apple braucht dann Devisen. Also dürfte zum Jahreswechsel der Mini (und andere Apple Produkte) wieder bezahlbar werden, wenn der Euro die 1,50 Marke übersteigt und Apple neu kalkulieren kann …

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*