Home » Sonstiges » Microsoft greift das iPad und iWork an

Microsoft greift das iPad und iWork an

Am Dienstag diese Woche hat Apple neben den neuen iPads auch eine neue Version der iWork-Suite veröffentlicht. Letztere blieb nicht ohne Kritik, vor allem aus Kreise der professionellen Apple-Nutzer. In einem Blogpost hat Microsofts Vizepräsident für Kommunikation, Frank Shaw, die neuen iPad-Modelle sowie das neue iWorks kritisiert.

Kostenlose Productivity-Suite war nicht Apples Idee

Shaw spricht von einem Realitäts-Verzerrungs-Feld, das Apple erschaffen hat, und betont, dass das Surface und Surface 2 seit dem Erscheinen mit Microsoft Office ausgeliefert werden, der „weltweit beliebtesten und machtvollsten Productivity Software“, und das zu einem Preis, der sogar unter dem des iPad 2 und iPad Air liegt. Das bedeute zum einen, dass Apple versuche, mit der kostenfreien iWork-Suite zu jedem neuen iOS-Gerät Microsoft nachzueifern und zum anderen, dass es sich dabei nicht gerade um einen guten Deal handele. Bei Microsoft Office handele es sich um Gegensatz zu Apples iWork um eine professionelle Software-Lösung. Shaw schließt sich der Kritik an iWork an und bezeichnet dieses als „verwässert“.

Surface 2 vs. iPad Air

Beim iPad handelt es sich nach Shaws Ansicht um ein reines Entertainment-Gerät, während das Surface 2 das produktivste Tablet sei, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Shaw ist der Meinung, dass es relativ einfach sei, Leute dazu zu bringen, mit einem Tablet ihre Zeit zu vergeuden. Man gibt ihnen Bücher, Filme und Spiele, und den Rest machen sie von allein. Menschen dazu zu bringen, mit einem Tablet produktiv zu arbeiten, sei ungleich schwieriger. Microsoft verstehe das besser als alle anderen Hersteller und habe mit dem Surface ein Tablet abgeliefert, mit dem man sich sowohl zurücklehnen und entspannen kann als auch wirklich produktiv arbeiten.

Das Surface bzw. Surface 2 sei nicht nur günstiger als das iPad 2 bzw. iPad Air, sondern komme auch mit mehr Speicher, einer Vollbersion des Office-Pakets anstelle von „Imitaten“, die mit gebräuchlichen Standards nicht kompatibel sind und sei im Gegensatz zu Apples iPads wirklich zu Multitasking fähig.

Apple laufe Microsoft hinterher

Apples Schritt, iWork nun mit Neugeräten kostenlos anzubieten, sei nichts weiter, als der erfolglose Versuch, eine Lücke zu Microsoft zu schließen und aus dem iPad ein Arbeitsgerät zu machen. Apple habe zu spät realisiert, was Microsoft schon längst verstanden hat: Die Menschen wollen keine klare Trennlinie zwischen Privatleben und Arbeit, sondern suchen ein Gerät, mit dem sie in beiden Bereichen flexibel agieren können. Microsoft biete mit dem Surface genau das an, während Apple sich bisher auf Unterhaltung und Scheinproduktivität beschränkt habe und nun erfolglos versuche, diesen Fehler zu korrigieren.

Der Erfolg gibt Apple Recht

Dass Frank Shaw Schwierigkeiten hat, das Thema unparteiisch zu betrachten, dürfte wenig überraschend sein. Seien wir mal ehrlich: Der Erfolg des Surface hält sich bisher in Grenzen, und es gibt wenig Anzeichen dafür, dass es beim Surface 2 anders aussehen wird. Über den Erfolg des iPads dagegen brauchen wir denke ich nicht reden. Die meisten User haben keine tiefprofessionellen Ansprüche an Office-Software, und den Grundbedarf deckt Apple mit iWork gut ab.

Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass Microsoft Office weitaus mehr Möglichkeiten bietet als iWork. Wer wirklich professionell arbeiten möchte, kommt an MS Office nicht vorbei. Und im Tabletbereich bedeutet das momentan, das dann auch kein Weg am Surface vorbei führt. Ein Schelm, wer vermutet, dass dies ein Grund dafür sein könnte, dass es immer noch kein Office für das iPad gibt. Da aber das iPad  den Bedarf der meisten Kunden ausreichend abdeckt, spricht wenig dafür, dass sich die Verhältnisse in absehbarer Zeit ändern werden.

 

Microsoft greift das iPad und iWork an
4 (80%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


36 Kommentare

  1. Die von Microsoft werden immer peinlicher. Office ist sicherlich noch auf Platz 1 aber Apple und auch Google fangen an an dieser Vormachstellung zu sägen.

  2. Leute Microsoft verlangt auch eine ganze Stange Geld dafür!!!!

  3. Also ich seh das ganz einfach so: das Surface ist eher ein Zune und Microsoft hat enorme Probleme den Stand eines Ipads dabei zu erreichen. Das geht so weit, das sie (wohl für die eigenen Mitarbeiter??) Ipads aufkaufen um das Surface überhaupt an den Mann zu bringen. Das ist Fakt – egal ob ich nun die aktuelle Upgradepolitik von Apple mit Zwischenprodukten denen vorhandene Technik fehlt obwohl man sie hätte verbauen können, um evtl. in Kürze dann nachzulegen, gut finde oder nicht.

    Allerdings muss man definitiv zugeben: Iwork ist definitiv und insbesondere im Berufsleben keine Alternative zu Office. Egal ob Office teurer ist oder nicht – der Preis ist nicht alles. Ich würde für eine Apple-Alternative definitiv gerne das doppelte wie für Office bezahlen, wenn es dafür ein vollwertiger Ersatz zu Office wäre. Iwork ist das aber definitiv nicht und das noch weniger als Lotus früher mal mit seinem Textprogramm und Kalkulationsprogramm angeboten hat. Weiß nicht warum die verschwunden sind (vermutlich die gleiche Entwicklung wie beim besseren Video 2000 im Vergleich zu VHS), aber Lotus war eine ernsthafte Alternative zu Microsoft und Office.
    Iwork ist ein maximal ein Hausfrauenprogramm um Einladungen für Kindergeburtstage zu schreiben mit Pages und das Haushaltsbuch von Mutti zu führen. Es versagt bei PivotTabellen – Makros und auch im Austausch der Dokumente innerhalb der Systeme. Man kann grad noch ein Pages in ein Word-Dokument bringen und dann etwas reparieren – aber beim Weg zurück, zerschießt es Formatierungen usw. – Damit scheidet Iwork als Alternative z. B. auch für Unternehmen komplett aus. Und diesem Punkt bietet Apple leider keine Alternative und es scheint auch, dass sie das nicht mal vorhaben, weil ihnen der Kinderkram mit Radio-Match-Filme-und Games wichtiger ist. Dort glauben sie halt, dass der Dollar schneller fließt und kümmern sich zu wenig um Business-Anwender.

    Insofern würde ich fast sagen: unentschieden der Schlagabtausch. Das Ipad ist um Längen besser als das Surface und das gilt sogar fürs Ipad 2 im Vergleich zu einem neuen Surface. Dafür aber hat Microsoft Recht wenn sie über Iwork nur lächeln können.

  4. Zitat XL___ :

    Die von Microsoft werden immer peinlicher. Office ist sicherlich noch auf Platz 1 aber Apple und auch Google fangen an an dieser Vormachstellung zu sägen.

    Apple und Google „sägen“ an MS Office???
    In welcher Glaskugel hast du denn das gesehen? *haha

  5. Das ist hier nicht der Punkt. Niemand spricht Office die vielen Möglichkeiten und Funktionen ab. Die Frage ist doch, und das hat Alexander mit seinem Artikel sehr deutlich aufgezeigt, ob der Tablet-Nutzer diese Funktionen überhaupt für Produktivität und dergleichen haben möchte. Die Verkaufszahlen sprechen für sich! Zukünftig kann sich in aber, was die Funktionalität und Produktivität auf Tablets angeht, die Wünsche und der Bedarf sehr wohl etwas ändern. Dennoch möchte ich persönlich nicht auf einem Tablet lange Tabellen ect. auf Excel eingeben wollen. Da ist eine großer Bildschirm eindeutig im Vorteil.

  6. Mein Kommentar bezieht sich auf die Aussagen von cr3wp.

  7. „Apple versucht Microsoft nachzueifern“

    Hat der Kerl sie eigentlich noch alle? Microsoft ist anscheinend echt zu blöd um zu begreifen, dass ein Tablet ein Gerät ist, mit dem man überwiegend Inhalte konsumiert und weniger Inhalte erstellt.
    Das Surface bietet also mehr Speicher? Das ist ja etwas ganz tolles. Vorallem wenn man weiß dass Microsoft keine andere Wahl hat als mindestens 32gb zu verbauen, weil das Bullshit-Betriebssystem (RT) schon knapp die hälfte davon für sich beansprucht.
    Ich hoffe dass Microsoft einen würdigen Nachfolger für Steve Ballmer findet. Jemanden der das Unternehmen ordentlich umkrempelt und die halbe Führungsriege und die gesamte Entwicklungsabteilung bei besetzt.

  8. Ich habe mit dem Surface Pro gearbeitet. Es ist:
    – Unhandlich
    – Der Screen ist furchtbar
    – Touchbedienung ist nicht machbar, es muss eine Mouse dazu (!)
    – Office ist weit weg davon Touch bedienbar zu sein
    – 1900×1050 Screen Auflösung machen das Arbeiten OHNE extra Monitor zu einer ICH SUCHE DIE LUPE arbeiten
    – Auflösung also runterschrauben, sonst geht nichts
    – Das Pro ist so schwer, ein Tablett ist das keines mehr sondern ein „netbook“ bzw Notebook Ersatz
    – Langes Tippen auf der „Cover“ Tastatur (die bessere) ist eine Qual, da die Anschlagpunkte einfach soft sind
    – ein USB Anschluss bedeutet entweder USB Stick oder Maus oder es muss ne Lenovo USB 3.0 Dock dran -> ergo unbrauchbar.. den du musst erweitern. Willst du Ethernet machen, ist der USB Anschluss ohne Dock eh futsch..
    – Es hat sage und Schreibe 4h Akku, denn wenn du nicht auf Höchstleistung gehst, kannst du es vergessen grosse Excel Tabellen oder Powerpoints mit Office 2013 zu verarbeiten..
    – Outlook 2013 ist unbrauchbar für den Touch Einsatz, es muss ne Maus dran
    – der Preis für das einzig echt nutzbare, dem Pro, ist derart hoch den man braucht noch:
    * ETHERNET Adapter
    * VGA Adapter (weil ohne Monitor gehts echt nicht)
    * Bluetooth Mouse
    und wenn es wirklich gut werden soll muss eine Dock her. Die Microsoft Dock ist nicht nutzbar, da sie
    EINE ENTERTAINMENT STATION IST (!!) Der Dummbabler von Microsoft will genau das verkaufen was er am iPad so bemängelt (hirnrissig)
    Ich habe die
    Lenovo ThinkPad USB 3.0 Dock 0A33971 Dockingstation
    Da sie über USB 3.0 sogar die Monitor Anzeige Doppelt, ein Wunderding…
    In Summe also:
    829 Euro (Amazon) fürs Pro
    149 Euro (notebooksbilliger) die Docking station
    113 Euro (Amazon) MS Cover Tastur mit echten Tasten
    38 Euro VGA Adapter
    38 Euro Ethernet Adapter
    1167 Euro (!!!)
    HALLO !!
    Dafür bekomme ich ein Macbook Air inkl allen Adaptern mit 14h Laufzeit (!)

    So ist die Wahrheit!!!
    Kaum zu glauben was Micro“mind“soft sich da erlaubt….
    @CReep -> Go home du hast echt keinen plan!
    @Gia -> 800Mio IOS/Mac’s/Books Geräte mit iWork wären KLAR Nummer eins (!) versus Microsoft, nur mal so am Rande
    @McFee Ich habe eine Alternative in Kollaboration an einem Dokument in LIVE mit iCloud iWorks.. das konnte wirklich gut nur Google, was auch keine Pivots kann.. ähm.. ich und eine Menge anderer Nutzer nutzen gar keine Pivots ;) sondern ausschließlich Formeln und weile schneller ist „object“ orientierter Code der Excel Tabellen… das kann zwar iWorks Programme nicht, jedoch habe ich gerade vorgestern in Paris mit Keynote, meinem iphone in der Hand eine saubere Präsentation gehalten, wobei ich das Keynote mit dem iPhone gestört habe und alle haben gefragt „Qu’est que cet remote presentateur device?“ ich sagte schlicht lächelnd „Cet ma iPhone, seulement!“
    ;))
    Ich finde es hervorragend das sowohl OS als auch echte supportete (!) Apps nun auf pad, phone und Mac’s verfügbar sind… als nächstes bitte eine schöne Uhr Apple ;)

  9. „wobei ich das Keynote mit dem iPhone gestört habe und alle haben gefragt“
    =
    „wobei ich das Keynote mit dem iPhone GESTEUERT habe und alle haben gefragt „

  10. @ Burn Daumen hoch…für Deinen Kommentar. So ist es, solange MS das nicht begreift, wird es nichts mit höheren oder den gewünschten Verkaufszahlen.

  11. Martina,

    du scheinst keine Ahnung zu haben und machst dabei noch einen Denkfehler.
    800 Mio Geräte mit iWork sind nicht gleich 800 Mio Benutzer.
    MS Office hat allein an Firmenlizenzen (= Nutzer, wenn auch gezwungener Maßen) weit über 1 Milliarde.

    Das Surface Pro ist unhandlicher als ein iPad, aber dann vergleichst du es mit einem MacBookAir??? Das will ich auch nicht in der Hand halten. Und zum Thema Adapter… schließ mal deine USB Maus an ein iPad an! Oder deine DockingStation, oder deine Tastatur. Schon mal was von Bluetooth gehört???
    Da ging bei dir einiges durcheinander, wie bei Apple momentan.

  12. Vorsicht : Fehler in der Kalender app bei ios 7
    Zeit wird falsch angezeigt , noch Sommerzeit !!! daher Termine falsch !!! Kontrolliert dies ! Geht einfach auf den heutigen Tag und die Timeline die Rot ist wird um eine Stunde verschoben dargestellt ! Auch der Wecker stimmt dann nicht ….!!!!

  13. Many hat recht ;)… Apple ist ja mal toll ;) so was geht gar nicht !!!

  14. Zitat Giaccomo :

    Martina,

    du scheinst keine Ahnung zu haben und machst dabei noch einen Denkfehler.
    800 Mio Geräte mit iWork sind nicht gleich 800 Mio Benutzer.
    MS Office hat allein an Firmenlizenzen (= Nutzer, wenn auch gezwungener Maßen) weit über 1 Milliarde.

    Das Surface Pro ist unhandlicher als ein iPad, aber dann vergleichst du es mit einem MacBookAir??? Das will ich auch nicht in der Hand halten. Und zum Thema Adapter… schließ mal deine USB Maus an ein iPad an! Oder deine DockingStation, oder deine Tastatur. Schon mal was von Bluetooth gehört???
    Da ging bei dir einiges durcheinander, wie bei Apple momentan.

    Da geht gar nichts durcheinander, da ich ersten auf dem IPAD kein MAUS brauche!
    und zweitens hast du niemals nicht mit einem Surface Pro gearbeitet ich schon …
    und drittens kannst du hier nichts schön reden, weil es einfach nicht durchdachte hardware ist ..
    Leb du mal eine Woche (weil dein ipad auf reise mit deinem Mann bzw bei Dir Papa auf reise ist….)
    Es ist einfach schlecht … es ist nicht zu gebrauchen…. ohne maus
    wenn ich mit dem iPad unterwegs bin habe ich exakt zwei KABEL dabei zum präsentieren:
    VGA auf Lightning.. und mein Ladekabel—-und das VGA APPLE Kabel ist so clever gemacht das es das Lighning LADE Kabel auch heraus führt…
    Bitte tun es Dir doch an .. geb das ganze Geld aus ..
    Naklar VERGLEICHE ICH ES… Preislich !! natürlich !! .. wenn ich ein Tablett haben will gebe ich als NOTEBOOK ERSATZ bestimmt keine 1150 Euro aus .. dann doch lieber ein Macbook Air .. das immer noch das einzige wirklich Ultrabook mit Haswell ist derzeit .. welches auch Lieferbar ist ..
    Desweiteren sind deine Zahlen schlichtweg falsch.
    Es geht hier um „MOBILE“ Nutzung und nicht um FIRMENEIGENEN an deinem ach so geliebten PC der Dich braucht, den du bist SEIN Butler und Knecht … nicht umgekehrt ..
    Treiber installation
    Update Arien
    VIREN
    Trojaner
    BlueScreens
    Verschwinde Start tasten die pseudo technisch wieder auftauchen
    Kacheln die sich permanent bewegen das du keine Ruhe hast
    und das schickste .. Dreh mal ein Surface in LAndscape .. und staune was passiert ….

    Es gibt einfach für das Geld und darum geht es .. nicht um performance oder sonstwas eben für dieses
    Geld ne Masse an alternativen die genauso leicht sind wie das Surface
    Stell Dir mal vor, nun halt dich mal richtig fest:
    MacBook Air wiegt -> 1,08 KG
    Surface mit Type Cover wiegt -> 900+244 -> 1.14 KG
    Ergo ist der VERGLEICH voll VALIDE ;))
    Dazu kommt natürlich da sich 64GB beim Surface Pro mit 128GB mit dem Macbook Air verglichen habe …

    Bitte ersteinmal echt vergleichen bevor du hier Mist schreibst…
    Resultat:
    14h echtes leichteres und geniales Akku Leben mit Macbook Air
    gegen
    6h echtes Tablett das genauso schwer ist und mir mein leben echt schwer macht …

    Deswegen ist die AUSSAGE von diesem Microsoft Futzi absolute Bullen kakaaaaa…

  15. P.S.:
    Ich habe eben die BETA für IOS vom OFFICE bekommen… hahahahahahahaah… und stell Dir vor ..
    Microsoft musste es TOUCHBAR machen, weil es Apple sonst nicht zulässt im Store ;))))
    Den am Ende ging es genau darum :
    Apple weis von der Marktkraft von Office, das nun auch auf IOS kommt.
    Um etwas dagegen zu steuern, gibt es nun ein Apple Office „iWorks“ Umsonst .. und Microsoft muss
    nun echt betteln um seine CLOUD Office360 für IOS wohlgemerkt seine 25 Euro im Monat zu bekommen …

  16. Martina,

    erstens der Papa bin ich hier.
    Zweitens, ich schreibe diesen Kommentar auf einem Surface-Pro.
    Drittens, hast du wieder alles durcheinander gebracht. Vielleicht ein wenig hysterisch heute wegen der Zeitumstellung? Oder weil Apple sie wieder mal nicht hinbekommen hat?
    Viertens ist dir zum eigentlichen Thema „MS Office ist mit Abstand Marktführer“ jetzt gar nichts mehr eingefallen.
    Aber du versuchst fünftens mit deinen Problemen mit Windows 8 abzulenken.
    Da suche ich mir lieber Gesprächspartner die Ahnung von der Materie und insbesondere ihre Gedanken beisammen haben.
    Wenn du nicht klar kommst weil dein Mann das iPad mitgenommen hat… lass es nicht an uns aus, frag den Nachbarn ob er dir hilft. :-)

  17. @ Martina – ich gebe dir Recht in Bezug auf das Ipad und ich würde ein Surface nicht mal geschenkt mein eigen nennen wollen. Aktuell sind die Books, Ipads und Iphones geniale Geräte. Schaut man aber mal hin, so ist gerade klammheimlich das Mac Book Pro 15 einen einsamen Tod gestorben, so wie im Vorjahr das 17er. Ja es gibt das Retina Book, was ich auch habe und sehr zufrieden bin. Es gibt aber auch Nutzer die das Pro ohne Retina genutzt haben und von einem Neukauf eines nicht reparablen Mac Book Pro zurückschrecken. Mich stört das Verkleben der Komponenten nicht – ich hab nie einen Rechner aufgeschraubt und nie mehr als eine Ram-Erweiterung reingeschoben. Wenn das dann nicht mehr geht, kaufe ich halt gleich mehr Ram und gut ist.
    Deshalb kann ich aber nicht blind den anderen, die das MBP 17 oder 15 vermissen sagen: naja ist jetzt halt so – Super Apple usw. Ich denke da zeichnet sich ein Trend bei Apple ab, der auch mir als Apple Fan nicht gefällt. Das Abwenden von Nutzern die die Geräte beruflich und professionell nutzen und weiter nutzen wollen.

    Es ist irgendwie grad so, als wenn Apple nicht mehr „different“ denkt, sondern „Mainstream – Massen- und Dollarorientiert“ Nur weil nicht so viele Menschen Pivot kennen oder nutzen, heißt das ja nicht, das diejenigen die es nutzen, diese Möglichkeiten z.B. in Iwork vermissen und nicht gern, aber gezwungen sind, Office zu nutzen.

    Ich weiß von einigen, das das Keynote-Programm von Iwork um Längen besser ist als Powerpoint vom Office-Paket. Warum dann aber nicht auch ein besseres Numbers, als das Excel – und ein besseres Pages als das Word?? Ich sag dir vielleicht einen Grund dafür: Steve hat Keynote geliebt und entsprechend gut ist es. Aktuell ist aber eigentlich niemand bei Apple (zumindest bei denen die man öffentlich sieht bei den Keynotes) denen man irgendwie und irgendwo anmerken könnte, dass sie ihre oder ihr Produkt lieben. Was man gern tut und liebt, wird einem nicht sauer. Würde TC oder Federighi Tabellenkalkulation lieben, würde es auch besser funktionieren und könnte mehr.

    Deshalb in und bleibe ich ein Fan der Geräte und des Grundsätzlichen Systems sowie der Haptik untereinander. Das alles funzt genial, im Gegensatz zu Windows etc. – Ich bin kein Computerfachmann (äh Frau) und hab trotzdem total easy meine NAS super eingebunden bekommen und kann problemlos auf den Win-Rechner meines Freundes zugreifen. Umgekehrt er auf meinen weniger gut und leicht – hihihi.

    Ich habe Iwork nie sonderlich genutzt – fast gar nicht, eben weil es definitiv keine Alternative zu Office ist. Brauche ich Office, habe ich Office für Mac. Da das auch kein Access beinhaltet und ebenfalls kein Powerpivot kann, mache ich das mit Office 2010 auch auf meinem Mac unter Windows in einer virtuellen Maschine. Soll heißen, ich kann meine geliebten Apple-Geräte genießen und nutzen, und wenn es beruflich erforderlich ist, kann ich auch, wenn auch widerwillig, unter Windows ebenfalls auf MBP und Imac arbeiten. Beide Programme Office für Mac 2011 und Office 2010 für Win werden wohl noch für eine ziemlich lange Zeit ihren Dienst tun. Denke mal solange mein Imac und MBP aus dem Vorjahr laufen wohl auf jeden Fall — und was dann kommt?? Bis dahin fließt viel Wasser durch den Rhein.

    Übrigens: nach dem letzten IOS Update konnte man auch mit Bewegung reduzieren den blöden Zoomeffekt beim öffnen von Apps abschalten. Gefällt mir super gut – das geht so blitzschnell das man gleich im Programm ist ohne den blöden Zoomeffekt. Also auch hier arbeitet Apple offensichtlich daran, einiges zu verändern was Usern nicht gefällt.

    Es ist natürlich schwer etwas auf dem Markt zu präsentieren und auch erfolgreich zu halten, was jeder gut findet. Klar der eine findet eine Funktion megatoll und wichtig – dem anderen ist sie sowas von egal, weil er dafür was anderes gern hätte. Siehe auch den TouchID, den ich auf meinem Iphone inzwischen liebe und mir deshalb kein Ipad kaufe, weil die neuen das nicht drin haben und erst später bekommen.

    Dennoch muss man neidlos (ich weiß, das geht bei Microsoft umgekehrt nicht) das tatsächlich weder Iwork – noch sonst ein Programm – an den Platzhirschen Office heranreichen. Allerdings gibt es Word und Excel und Access auch schon ein paar Generationen länger als Iwork und andere Alternativen. Das heißt, es hatte auch eine deutlich längere Reifezeit und die hat überwiegend mit viel Leid und Ärgernis bei den Usern stattgefunden.

  18. Liebster Gia,

    erstens lass deine Andeutungen das Frauen nichts von Technik verstehen, den ich verkaufe und Code Apps.
    zweitens ist es kein Zweifel das MS Marktführer ist, hast Recht…
    drittens bekomme ich ne menge klar, aber dieses Ultra schwere Surface ist nunmal kein Tablett, will es aber immer sein.
    viertens vergleiche ich WERT miteinander und nicht TABLETTS miteinander, den das das Surface sich verkauft wie geschnitten Brot ist ja wohl der 900Mio USD Abschreibung durch MS in den USA sehr belegbar
    und
    fünftens ist es ein FAKT das Office nicht Touch kompatible ist und du darauf überhaupt nicht eingehst weil du mit deinem Stift und dem Type Cover eben vor einem MONITOR sitzt und nicht nur am Surface Screen….denn dann könntest Du sicherlich besser lesen… ich schriebe dies hier an meinem Ipad, den mein Mann, ja, ist wieder hier.
    nur diese eine Woche mit dem Surface ist nun zünde und ich werde es nie wieder anfassen, wie gaaaaanz viele andere auch … Ich bemitleide dich ein bisschen, das du soviel Geld zum Fenster herausgeworfen hast….
    Zum Thema: iWorks ist umsonst, Office auf dem Surface auch ? .. echt ? Nein, es ist nur für den NICHT KOMMERZIELLEN Einsatz Lizensiert und wenn du es in deiner Firma Nutzt musst du auch eine Lizenz erwerben.
    und sechstens:
    Schade das Du so in die Chauvi ecke abgleitest…

  19. Liebe McFee,

    klasse Kommantar, wenn ich doch auch nur so gut deutsch könnte ;) …
    Natürlich ist es auch bei mir so das ich keinstenfalls iWorks nun verteidige bis aufs Messer .. aber wer sagt, dass das iPad eine Entertainment Maschine ist, wie der MS Typ im Artikel oben, und gleichzeitig eine Dockingstation herausbringt die EXAKT das tun soll, dann ein „pseudo“ schweres Tablett herausbringt und es darstellt als wenn es der Renner ist, es nunmal aber keiner kauft, weil es eben genau diese „Mac“en nicht hat ;))))) … dann soll MANN eben lieber seinen Mund geschlossen lassen. Wäre es umgekehrt, wäre ich auch die erste die dies einmal positiv benennen würde.
    Nun. Genau wie Du schreibst bin ich offener den JE mit meinen Möglichkeiten mit einem Mac. Ich kann Windows Installieren wenn ich es will auf einen Mac, ich kann mit Parallels 9 die besagte Virtuelle Maschine anschmeißen und gleichzeitig MS und OSX Anwendungen laufen lassen, ohne kompliziert Hyper-V zu starten…(auch wenn es in Parallels enthalten ist, ist es sauber implementiert in den Mac Code) wenn ich so sehe das selbst CHIRURGEN mit einem iPad operieren am offenen Herzen, ist das iPad wirklich sehr sehr weit weg von reiner „Entertainment Maschine“.
    Das Surface Pro hat seine Liebhaber, aber um ehrlich zu sein, ich sagte es schon, es füllt sich einfach an wie gewollt und nun wirklich nicht gekonnt… Es ist schwer, klobig und sieht aus wie aus den 80ern. Da hilft im 2 er Model auch nicht das es nun einen Stand hat der „verstellbar“ ist .. eben.. Tablett oder Notebook.. was willst du sein Surface ?
    Es ist sicherlich super gut für Admins und Netzwerker die ja bekanntlich leider auf WindowsServer 2008R2 und 2012 angewiesen sind… aber für die Masse eben leider nicht .. und auch diesmal wird es sterben… Als Tablett zu schwer, als Notebook zu unbequem, selbst mit Office drauf… dem Marktführer *grins* … und ich bleibe dabei.. das Office der jetzt zeit ist nicht TOUCH freundlich… ohne Stift oder Maus nicht bedienbar.. das Office fürs iPad ist komischerweise sehr bedienbar mit meinem Finger… Ergo: Office auf dem Surface ist eine Qual… Ohne Monitor, Ohne Stift und Ohne Maus… Es ist eben kein Tablett für den Schoss, was ein Macbook Air eben schon ist, auf dem ich das hier eben schreibe, da ich den Link vom iPad aufs MacAir geschoben habe ;)) Haptik ;)) Komfort.. Apple ;)

  20. Martina,

    dass du deine Texte auf Apple Geräten schreibst brauchst du nicht hervorzuheben, das sieht man an der bescheidenen Autokorrektur die deine einsame Woche „zünde“ sein lässt. Sehr professionell.
    Und dann geht es wieder los mit Ausweichmanövern…
    ob Office touch kompatibel ist
    oder Geld kostet… davon war gar keine Rede.

    Und dann kommt wie bei allen hilflosen Apple-Blinden (und das sind nicht alle AppleUser,
    du bist nur das Paradebeispiel) „Alles was sich toll verkauft muss auch gut sein“
    Und Tausende von Fliegen können nicht irren, haha.
    Ich hoffe deine Präsentationen in „Paris“ sind besser.

  21. Ich hab berufsbedingt, vor 10 Tagen, ein Surface bekommen und mein iPad erstmal zur Seite gelegt.
    Also ich muss sagen, das ich nicht mehr die Finger davon lassen kann, macht richtig Spaß :) ich vermiss das iPad momentan garnicht bis jetzt.

  22. Zitat Giaccomo :

    Martina,

    dass du deine Texte auf Apple Geräten schreibst brauchst du nicht hervorzuheben, das sieht man an der bescheidenen Autokorrektur die deine einsame Woche „zünde“ sein lässt. Sehr professionell.
    Und dann geht es wieder los mit Ausweichmanövern…
    ob Office touch kompatibel ist
    oder Geld kostet… davon war gar keine Rede.

    Und dann kommt wie bei allen hilflosen Apple-Blinden (und das sind nicht alle AppleUser,
    du bist nur das Paradebeispiel) „Alles was sich toll verkauft muss auch gut sein“
    Und Tausende von Fliegen können nicht irren, haha.
    Ich hoffe deine Präsentationen in „Paris“ sind besser.

    Also Martinas Ausführungen kann man doch wunderbar nachvollziehen. Genau begründet was geht und was nicht, sie hat so ein Ding wirklich benutzt…

  23. Produktivität auf ein Tablett zu bringen wird ein Zukunftsziel sein.
    Wer das als erster richtig hinbekommt schafft, wird sich auch einen neuen Markt erschließen.

    Und da hat MS es schon relativ weit gebracht….

    Und nicht alle Programme müssen immer nur mit Händen bearbeitbar sein. Ich könnte mir auch nen guten Stifft als Mouse-Ersatz vorstellen….

    Warum muss ein Tablett immer nur zum Surfen und für ein paar kleine Apps dasein. Es kann auch mehr…

  24. Zitat Giaccomo :

    Martina,

    dass du deine Texte auf Apple Geräten schreibst brauchst du nicht hervorzuheben, das sieht man an der bescheidenen Autokorrektur die deine einsame Woche „zünde“ sein lässt. Sehr professionell.
    Und dann geht es wieder los mit Ausweichmanövern…
    ob Office touch kompatibel ist
    oder Geld kostet… davon war gar keine Rede.

    Und dann kommt wie bei allen hilflosen Apple-Blinden (und das sind nicht alle AppleUser,
    du bist nur das Paradebeispiel) „Alles was sich toll verkauft muss auch gut sein“
    Und Tausende von Fliegen können nicht irren, haha.
    Ich hoffe deine Präsentationen in „Paris“ sind besser.

    Damit es auch für dich ankommt, ich spreche deutsch erst seit ca 2 Jahren….
    Wir können uns aber gerne auf Russisch, Spanisch, English oder Französisch unterhalten, das spreche ich schon seit 10 Jahren, du Papa ;))))

  25. zum Thema iPad und Entertainment gibts ein nettes neues Video… So was von entertainment!!!! ;))))
    Mann stelle sich hier ein Surface mit Office drauf vor … und geht dann im Keller lachen ;)

  26. P.S.: für die andere Fraktion und damit jeder sein YING zu seinem YANG hat ;))
    Video 2 ->

  27. @Martina
    Kannst du mal ein paar deiner entwickelten Apps aufzählen? :D

  28. Zitat Martina :

    Zitat Giaccomo :

    Martina,

    dass du deine Texte auf Apple Geräten schreibst brauchst du nicht hervorzuheben, das sieht man an der bescheidenen Autokorrektur die deine einsame Woche „zünde“ sein lässt. Sehr professionell.
    Und dann geht es wieder los mit Ausweichmanövern…
    ob Office touch kompatibel ist
    oder Geld kostet… davon war gar keine Rede.

    Und dann kommt wie bei allen hilflosen Apple-Blinden (und das sind nicht alle AppleUser,
    du bist nur das Paradebeispiel) „Alles was sich toll verkauft muss auch gut sein“
    Und Tausende von Fliegen können nicht irren, haha.
    Ich hoffe deine Präsentationen in „Paris“ sind besser.

    Damit es auch für dich ankommt, ich spreche deutsch erst seit ca 2 Jahren….
    Wir können uns aber gerne auf Russisch, Spanisch, English oder Französisch unterhalten, das spreche ich schon seit 10 Jahren, du Papa ;))))

    Nur weil man kein Deutsch kann entschuldigt es nicht, dass man Unsinn und Falsches erzählt.
    Angeber und Besserwisser mag man in keiner Sprache. Aber diesen Fehler macht Apple auch gerade.

  29. Zitat Giaccomo :

    Martina,

    dass du deine Texte auf Apple Geräten schreibst brauchst du nicht hervorzuheben, das sieht man an der bescheidenen Autokorrektur die deine einsame Woche „zünde“ sein lässt. Sehr professionell.
    Und dann geht es wieder los mit Ausweichmanövern…
    ob Office touch kompatibel ist
    oder Geld kostet… davon war gar keine Rede.

    Und dann kommt wie bei allen hilflosen Apple-Blinden (und das sind nicht alle AppleUser,
    du bist nur das Paradebeispiel) „Alles was sich toll verkauft muss auch gut sein“
    Und Tausende von Fliegen können nicht irren, haha.
    Ich hoffe deine Präsentationen in „Paris“ sind besser.

    Nur weil Du keine Argumente mehr hast, musst nicht beleidigend werden. Du hast / wir haben keine Ahnung, was und wie Martina ihre Arbeit macht. Vermutlich würde sie Dich, wenn es um technische Frage geht, wie eine Tapete an die Wand kleben.

  30. An die Redaktion. Wenn ich auf Antworten tippe, dann wird es 3-fach angezeigt. Das hatte ich schon öfter…

  31. Seit wann löscht ihr hier grundlos Beiträge?

  32. Alexander Trisko

    Da wurde nichts gelöscht. Lediglich zu viel zitiert. Und das mag der Spamfilter nicht.

  33. Zitat Alexander Trisko :

    Da wurde nichts gelöscht. Lediglich zu viel zitiert. Und das mag der Spamfilter nicht.

    Und das fällt dem Spamfilter 24 Std später ein???

  34. Alexander Trisko

    Geht es um einen Kommentar, der jetzt auch noch verschwunden ist?

  35. „Nur weil Du keine Argumente mehr hast, musst nicht beleidigend werden. Du hast / wir haben keine Ahnung, was und wie Martina ihre Arbeit macht. Vermutlich würde sie Dich, wenn es um technische Frage geht, wie eine Tapete an die Wand kleben.“

    @Joe
    Wenn du einem Gespräch nicht folgen kannst halt dich raus.
    Ich habe nicht damit angefangen über Martina zu mutmaßen, sondern sie über mich.
    Wer austeilt sollte einstecken können.
    Und wer hier nur schlau daher redet weit ab vom eigentlichen Thema des Beitrages, muss
    sich nicht wundern wenn man es ihm sagt.

  36. Zitat Alexander Trisko :

    Geht es um einen Kommentar, der jetzt auch noch verschwunden ist?

    Zwei Beiträge sind verschwunden

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*