Home » iOS » In-Car Infotainment: Apple ist für die Zukunft stark aufgestellt

In-Car Infotainment: Apple ist für die Zukunft stark aufgestellt

Mit “iOS in the car” hat Apple auf der WWDC 2013 einen Standard vorgestellt, der die In-Car-Infotainment-Systeme erobern soll. Mehrere Autohersteller kündigten an, dass sie ab 2014 in ihren Modellen eine Unterstützung für iOS in the car anbieten werden. Laut einer Analyse von ABI Research könnte Apple so bis 2018 den Markt beherrschen und sich so gegen die Konkurrenz aus dem Hause Google durchsetzen.

iOS in the car

Apple kann einen Anteil von fast 50 Prozent erreichen

Nach der Analyse von ABI Research wird die Anzahl solcher Infotainment-Systeme, die mit einer Smartphone-Integration ausgestattet sind, bis 2018 weltweit bei über 35 Millionen liegen. Daran könnte Apple nach Einschätzung der Analysten den beachtlichen Wert von 49,1 Prozent halten.
Gareth Owen, der eine leitende Position bei ABI Research innehat, schätzt, dass Apple die Vermarktung von iOS in the car sehr aggressiv angehen wird. Bereits auf der WWDC 2013 zeigte CEO Tim Cook sich außergewöhnlich enthusiastisch bezüglich des Features. Er bezeichnete es als “sehr sehr wichtig” und einen “Hauptfokuspunkt” für die Zukunft von iOS.
Gareth Owen, einer der leitenden Analysten bei ABI Research, äußerte sich optimistisch, was die Pläne Apples angeht: “Car OEMs face the difficult challenges of not only how best to integrate smartphones into their vehicles, but also how to ensure that the integration strategy remains viable throughout the life of the vehicle and multiple generations of smartphones. It is inevitable that consumers will demand to be able to use their smartphones in cars, even in luxury cars equipped with the latest top-of-the-range fully embedded infotainment systems. However, OEMs producing lower-end mass-market cars will probably invest significantly less on developing their own systems and rely more on smartphones-centric infotainment solutions.” Seiner Ansicht nach haben Smartphone-Integrationen in Infotainment-Lösungen vor allem bei Automodellen unterhalb des Luxussegments eine gute Chance. Diesen Markt wird Apple sich nicht entgehen lassen.

Standards auf dem Automobilmarkt vonnöten

Die Automobilbranche ist eine der wenigen Branchen, in denen die totale Integration und Konnektivität, die die Technologieentwicklung der letzten Jahre prägte, noch nicht wirklich angekommen ist. Daher sind Standards wie iOS in the car ein guter Weg, um auch in unseren Automobilen eine Vereinheitlichung herzustellen.
Und Apple ist zweifellos stark aufgestellt, wenn es um Integration von Systemen geht. Der Innenraum des Autos ist damit wohl das nächste Ziel, das in das Appleversum integriert wird.

(via CultofMac)

In-Car Infotainment: Apple ist für die Zukunft stark aufgestellt
4 (80%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


13 Kommentare

  1. Die “Infotainmentsysteme” in den Autos sind bisher schon reichlich überteuert. Wenn Apple jetzt noch mitmischt, wird man sich für daen Preis des “Appletainmentsystems” wohl einen Kleinwagen kaufen können.
    Die Welt braucht sparsamere Autos, keine überteuerten Schnickschnacksysteme…

  2. Häää…???
    Wie unterhalb des luxussegmentes?
    Damit würde apple sich doch seinen Ruf kaputt machen, oder was meint ihr?

    2.Habt ihr schon Informationen, welche Autohersteller an einem solchen System Interesse hätten?

  3. Ich denke eher, dass es in diesem speziellen fall sogar günstiger wird: die Vorbereitung zum verbunden mit einen iOS gerät wird preiswerter sein als ein komplettes Navi.
    Wie oft man dann sein iOS Gerät updatet, bleibt einem dann selber überlassen, aber so hat man die Möglichkeit, immer das aktuellste Gerät mit dem Wagen zu verbunden.
    Apple und Audi; paar perfekt, nicht nur vom Namen her! :-)

  4. @Ich: Folgende Autohersteller sind schon jetzt dabei iOS zu intigrieren:
    Audi, BMW, Mercedes-Benz, Honda, Hyndai, Toyota, Ford, Ferrari, General Motors, Jaguar, Nissan, Volvo, Kia, Infinity, Acura, Land Rover und Opel.

    Wie du siehst sind das nicht alles ausschließlich Luxuswagenhersteller und damit wird auch deine erste Frage beantwortet!

    Gruß

  5. @iSpeedy: Ich persönlich denke eher, dass Mercedes-Benz und Apple ein Dream Team abgeben werden!! ;P

    Gruß

  6. Was sind Schickschnacksysteme?

  7. Zitat Joe :

    Was sind Schickschnacksysteme?

    Frage an Rainer!!

  8. Wir sehen im diesem Zusammenhang ständig das Radio des Opel Adam. Ich habe mir den adam im Juli gekauft und Feier bereits die Siri Hands Free Unterstützung. Kann man davon ausgehen dass bestehende Systeme evtl auch ein Update spendiert bekommen? Oder wird das erst mit Autos die erst noch gebaut werden funktionieren?

  9. Zitat Silversnake :

    Wir sehen im diesem Zusammenhang ständig das Radio des Opel Adam. Ich habe mir den adam im Juli gekauft und Feier bereits die Siri Hands Free Unterstützung. Kann man davon ausgehen dass bestehende Systeme evtl auch ein Update spendiert bekommen? Oder wird das erst mit Autos die erst noch gebaut werden funktionieren?

    Könnte schon sein dass in kleinerem Umfang erweitert wird.

  10. Zitat Ich :

    Häää…???
    Wie unterhalb des luxussegmentes?
    Damit würde apple sich doch seinen Ruf kaputt machen, oder was meint ihr?

    2.Habt ihr schon Informationen, welche Autohersteller an einem solchen System Interesse hätten?

    Das sind die Autmarken die zu 100% am iOS in the Car beteiligt sein werden und 2014 Ihre neuwagen damit ausstatten
    Acura
    Audi (+VW)
    BMW (+ Mini)
    Chevrolet
    Chrysler
    Ferrari
    Ford
    General Motors
    Honda
    Hyundai
    Infiniti
    Jaguar
    Kia
    Land Rover
    Mercedes-Benz (Benz, MC Laren und Smart)
    Nissan (= Renault)
    Opel
    Toyota
    Volvo

  11. Volkswagen nicht ? wäre dumm von vw hier nicht einzusteigen …
    Denn ihre Systeme sind eh schon alt bis die rauskommen … Hätten also nur Vorteile

  12. Zitat KingKong :

    @iSpeedy: Ich persönlich denke eher, dass Mercedes-Benz und Apple ein Dream Team abgeben werden!! ;P

    Gruß

    Zitat KingKong :

    @iSpeedy: Ich persönlich denke eher, dass Mercedes-Benz und Apple ein Dream Team abgeben werden!! ;P

    Gruß

    wenn du diesen Artikel liest
    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/siri-von-apple-in-der-mercedes-e-klasse-auf-ces-vorgestellt-a-876703.html

    eher ein Rohrkrepierer
    Ist ja auch logisch, mercedes wäre bescheuert das aus der Hand zu geben

  13. @NKTHEK + KingKong
    Danke für die Antworten.
    Also nicht nur billigsegment.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*