Home » Sonstiges » Samsung Galaxy S5 soll einen Fingerabdruck-Sensor und 32-Bit-Chip erhalten

Samsung Galaxy S5 soll einen Fingerabdruck-Sensor und 32-Bit-Chip erhalten

Samsungs Smartphone-Flaggschiff Galaxy S5 wird einige Monate vor dem iPhone 6 auf den Markt kommen und laut dem treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities über einen integrierten Fingerabdruck-Sensor und einem 32-Bit-Prozessor verfügen.

Samsung Galaxy S5

Dies meldete der Analyst nun in Form einer Notiz für die Investoren. Angeblich habe Apples Touch ID-Feature Samsung angespornt, eine ähnliche Funktion im nächsten Galaxy-Smartphone zu etablieren. Apple löste im September 2013 einen Trend aus, indem der erste biometrische Sicherheitsschutz für tragbare elektronische Geräte implementiert wurde. Analysten vermuten nun, dass zahlreiche Konkurrenten in Zukunft ebenso eine ähnliche Lösung für ihre Kunden zur Verfügung stellen werden.

„Fingerabdrucksensoren sind für ein aktuelles Top-Smartphnone notwendig“

Ming-Chi Kuo geht sogar so weit und behauptet, dass Fingerabdrucksensoren ein unverzichtbares Kriterium für aktuelle Smartphones am Markt darstellen würden. Neben dem iPhone 5S bietet auch das HTC One Max ein solches Feature. Samsung ist laut Kuo demnach in der Pflicht, in diesem Bereich nachziehen zu müssen.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Topmodells Galaxy S5 soll ein 5,2 Zoll großes Display zählen, das eine sehr hohe Auflösung mit gut 560 ppi realisiert. Dabei ist die Rede von einem WQDH AMOLED-Panel. Im Samsung-Flaggschiff soll des Weiteren der hauseigene Exynos 5430-Prozessor zum Einsatz kommen, der nach dem 20nm-Verfahren gefertigt wurde. 3 GB RAM Arbeitsspeicher werden ebenso wie eine 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite zur Verfügung stehen.

Genau wie beim kommenden iPhone 6 rechnet auch Kuo mit zwei unterschiedlichen Modellen des Galaxy S5. Dabei werden Differenzen im Bereich vom Chip, Speicher und der Display-Auflösung erwartet.

Samsung Galaxy S5 soll einen Fingerabdruck-Sensor und 32-Bit-Chip erhalten
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


18 Kommentare

  1. Und plötzlich sind Fingerabdrucksensoren populär. :-D

  2. Zitat XL___ :

    Und plötzlich sind Fingerabdrucksensoren populär. :-D

    Ist mir auch als erstes eingefallen mal wieder.

  3. … und selbstverständlich hat Samsung überhaupt nicht kopiert. Eigentlich ist er Fingerabdruck-Scanner eine Erfindung von Samsung. Apple hat das mit Hilfe der NSA geklaut. Und überhaupt ist das alles eine große Verschwörung zu Lasten der 3.Welt und der Verbraucher. Achtung Ironie!!!

    Ob den Google Managern so langsam klar wird, dass das Samsung Geschäftsmodell – erst kopieren, dann in Massen produzieren und zu Dumpingpreisen verkaufen, um die Konkurrenz über den Preis zu verdrängen – auch ihnen gefährlich werden kann. Samsung möchte jetzt auch Samsung Glass auf den Markt bringen, d.h. eine inklusive Namensgebung völlig eigenständige Entwicklung.

    Ob den Apple Managern langsam klar wird, dass die Produktion in den Asia Ländern nur kurzfristige Vorteile bringt. Die technischen Werkbanken von heute sind die Kopierer von morgen und die Wettbewerber von übermorgen. Zuerst waren es die Firmen Südkoreas, nun sind es die chinesischen Firmen, die nach dieser Methode arbeiten.

  4. Tja das mit dem Fingerabdruckscanner war ja klar. Ab dem iPhone 2007 fing man an umzudenken und beim iPad das gleiche. Erst kommt immer: Braucht doch kein Mensch und dann können wir es uns nicht mehr wegdenken.

  5. Also Samsung hat bestimmt weit über 1 MRD Smartphones seit 2007 gebaut, alle ohne Fingerscan.

    Warum muss für Privatleute jetzt so ein Gedöns ins handy ? Nur weiils gerade in ist ? Zugegeben wg. Apple ?

    Ich brauchs nicht. Es ist mir egal,Mobs irgendwo drin ist oder nicht.

  6. Zitat Harald :

    … und selbstverständlich hat Samsung überhaupt nicht kopiert. Eigentlich ist er Fingerabdruck-Scanner eine Erfindung von Samsung. Apple hat das mit Hilfe der NSA geklaut. Und überhaupt ist das alles eine große Verschwörung zu Lasten der 3.Welt und der Verbraucher. Achtung Ironie!!!

    Ob den Google Managern so langsam klar wird, dass das Samsung Geschäftsmodell – erst kopieren, dann in Massen produzieren und zu Dumpingpreisen verkaufen, um die Konkurrenz über den Preis zu verdrängen – auch ihnen gefährlich werden kann. Samsung möchte jetzt auch Samsung Glass auf den Markt bringen, d.h. eine inklusive Namensgebung völlig eigenständige Entwicklung.

    Ob den Apple Managern langsam klar wird, dass die Produktion in den Asia Ländern nur kurzfristige Vorteile bringt. Die technischen Werkbanken von heute sind die Kopierer von morgen und die Wettbewerber von übermorgen. Zuerst waren es die Firmen Südkoreas, nun sind es die chinesischen Firmen, die nach dieser Methode arbeiten.

    @Harald,

    ich denke Google ist da für Samsung gefährlicher: Google war auf den ersten iPhone mit einigen Apps vertreten. Dann haben sie im Prinzip iOS kopiert und Android rausgebracht. Jetzt hat Samsung Android groß rausgebracht und Google geht mit seinen beiden Marken ( Nexus und Motorola ) über den Preis. Könnte mir Vorstellen das Google unbedingt in den Markt will den Samsung da vorbereitet hat. Also Samsung ein paar Marktanteile abschneiden. Smartphones zu produzieren ist heute keine Kunst mehr, daran verdienen schon. Google muss aber nichts daran verdienen, die verdienen mit Werbung, ein Vorteil den Samsung nicht hat….

  7. Zitat Thomas AppSam :

    Also Samsung hat bestimmt weit über 1 MRD Smartphones seit 2007 gebaut, alle ohne Fingerscan.

    Warum muss für Privatleute jetzt so ein Gedöns ins handy ? Nur weiils gerade in ist ? Zugegeben wg. Apple ?

    Ich brauchs nicht. Es ist mir egal,Mobs irgendwo drin ist oder nicht.

    Ganz einfach, Apple hat es drin also muss es jetzt auch in die Galaxys. Ohne Apple-Blaupause sind die halt plan- und ziellos..

  8. Mir auch egal was Samsung macht :D ich lache über die Firma schon seit Jahren und wir werden auch keine Freunde mehr :)

    Es ist wie immer und es wird sich nie ändern!
    Bestes Beispiel was bei rauskommt wenn man Apple nicht als Vorlage hat sieht man ja an der Gear ^^

  9. Dann ist Samsung echt gut so schnell, in ein vermutlich fast fertig entwickeltes Smartphone noch schnell nen Fingerabdruck Scanner ins Display ein zu bauen.

  10. @ Fjuge

    Warte mal auf die Gear 2 , ab März erhältlich. Dann schauen wir mal, was Du dazu sagst.

  11. @ Harald
    Ich stimme dir voll und ganz zu!
    V.a. beim letzten Absatz.

  12. Wenn euer Schrott so gut ist, was regt ihr euch dann so auf.
    Habt ihr Angst das es andere Firmen besser und günstiger machen können ?

  13. Was ich mich frage ist, ob eine so hohe Display Auflösung überhaupt notwendig ist. Ich würde mal sagen, das ein wenig mehr als beim iPhone 5 drin ist. Bei Games, wo es ja kein antialiasing gibt, sieht man schon an machen stellen die Moiré Effekte, aber irgendwann müsste doch die nötige Grenze erreicht sein. Sind 560ppi nötig? Ich glaube ja, aber nur aus dem Grund, um ein technisches Markmal zu habend, das auf dem Papier gut aussieht, vor allem wenn man sonst nichts überzeugendes zu bieten hat. Das Problem ist nur, das solche Displays eben auch nahe Akku ziehen.

  14. Thonas AppSamHua

    DIE ERSTEN Screentests der Samsung Pro Tabs zeigen ein deutlich erkennbaren Gewinn an Schärfe, vondaher wird die Auflösung auf beim S5 punkten, wie andere Displayvgts gegen Retina gezeigt haben.
    Retina ist gut, ich bin sehr zufrieden, aber die Displaydpitze spielt woanders momentan

  15. Zitat Thomas AppSam :

    @ Fjuge

    Warte mal auf die Gear 2 , ab März erhältlich. Dann schauen wir mal, was Du dazu sagst.

    ja, oder die Gear 3, 4, oder spätestens 5. Vielleicht wirds was wenn sie von Apple kopieren können…

  16. Warum so an gefressen? Lasst Samsung sich kopieren. Wie kann man sich bitte so mit ner Marke identifizieren? Erbärmlich

  17. Zitat kultag :

    Warum so an gefressen? Lasst Samsung sich kopieren. Wie kann man sich bitte so mit ner Marke identifizieren? Erbärmlich

    Vergesst doch mal dieses Wort „Kopieren“ (kopie= exakte Abbildung des Originals), denn das ist unschwer möglich. Sagt doch lieber „Inspiriert“ denn das hat Apple in der Vergangenheit doch auch nur gemacht. Sie ließen sich inspirieren und brachten ihre Produkte zur blühenden Marktreife :D