Home » Apple » Apple hat mit dem iPhone im vergangenen Quartal 87,4 Prozent der Smartphone-Gewinne eingefahren

Apple hat mit dem iPhone im vergangenen Quartal 87,4 Prozent der Smartphone-Gewinne eingefahren

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen zum Weihnachtsquartal 2013 fanden – wie auch schon im Vorjahr – zahlreiche Versuche statt, das Quartal trotz der Rekordverkäufe als “enttäuschend” darzustellen. Die Wahrheit ist jedoch, dass Apple im letzten Quartal des Kalenderjahres 2013 den weltweiten Smartphone-Markt absolut dominiert hat.

87,4 Prozent für Apple

Laut einer Forschungsnotiz von Tavis McCourt von Raymond James hat Apple im Weihnachtsquartal mit dem iPhone einen Anteil von 87,4 Prozent an den weltweiten Gewinnen auf dem Smartphone-Markt gehabt. Samsung kam auf den 2. Platz mit 32,4 Prozent. Die Top 2 Smartphone-Hersteller übertreffen deswegen die 100 Prozent, weil alle anderen Unternehmen auf dem Markt Verluste hinnehmen mussten.

Gleichzeitig ist der Smartphone-Markt kein Wachstumsmarkt mehr. Vielmehr scheint er momentan weitestgehend gesättigt. Das Wachstum im Jahr 2013 war das kleinste seit langem.

Laut McCourt werden auch die chinesischen Hersteller im Jahr 2014 mit schwindendem Wachstum zu kämpfen haben, da auch der chinesische Markt auf lange Sicht gesättigt sein wird.

Es scheine weiterhin unwahrscheinlich, dass ein anderer Hersteller unter den gegebenen Umständen noch einmal in den Markt investieren wird. Der Smartphone-Markt wird weiterhin in der Hand von Apple und Samsung sein, während chinesische Hersteller eine wichtige Rolle in aufstrebenden Märkten spielen.

via Apple Insider

Apple hat mit dem iPhone im vergangenen Quartal 87,4 Prozent der Smartphone-Gewinne eingefahren
3.76 (75.29%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Warum ist Samsung auf dem zweiten Platz mit 32,4%, wenn nur 12,6% übrig bleiben?

  2. Alexander Trisko

    Das steht doch im Artikel. Weil die anderen Unternehmen Verluste gemacht haben.

  3. Scheint eher als hätte er den Artikel nicht verstanden.
    Es bleiben nämlich keine 12,6% irgendwo übrig.

  4. Schwachsinn. Wenn Apple einen Anteil von 87,4% an den gesamten Verkäufen hat, bleiben nur noch 12,6% übrig, da hat er schon recht. Negativen Anteil kann man nicht haben, nur einen gering(er)en oder 0% aufgrund von Verlusten. Folglich kann es hier nicht wirklich um Anteile gehen…

  5. Ersetzt doch bitte Umsatz durch Gewinn, dann macht der Artikel auch Sinn.

  6. Alexander Trisko

    Ich blick grad auch nicht, weshalb ich profits mit Umsatz übersetzt habe. Ich schiebe die Schuld auf meinen heutigen Kaffee-Konsum. Stimmt natürlich, gemeint ist der Gewinn, nicht der Umsatz.

  7. Bin gespannt ob sich Thomas zu dem Artikel äußert. Denn er bestätigt genau was ich und viele andere ihm schon lange sagen über Marktsättigung,Chinesische Firmen usw.

  8. Alexander Trisko

    Zum Thema Prozente verweise ich auf investors.com.

    „Apple claimed 87.4% of phone earnings before interest and taxes in the fourth quarter, he said. Samsung took in 32.2% of industry profits. Because their combined earnings were higher than the industry’s total earnings as a result of many vendors losing money in Q4, Apple and Samsung mathematically accounted for more than 100% of the industry’s earnings.“

    Um das in Perspektive zu setzen: Nehmen wir an, es gibt zwei Firmen auf dem Smartphone-Markt. A und B. A macht einen Gewinn von 2 Milliarden Dollar, B einen Verlust von einer Milliarde. Die Gewinne der Smartphone-Industrie unseres kleinen Marktes betragen also eine Milliarde Dollar, aber der Gewinn von Firma A entspricht 200 Prozent des Industriegewinnes. Comprendre?

    Mit Umsätzen ergibt das Ganze dann natürlich keinen Sinn. Mea culpa.

  9. Thomas AppSamHua

    Werde mich später hierzu äußern….

    Der erste Teil mit Apples Anteil im 4 Quartal ist schon beeindruckend @ Allessandro.

    Beim Thema Marktsättigung äußere ich aber erhebliche Zweifel…………

  10. Zitat Alexander Trisko :

    Zum Thema Prozente verweise ich auf investors.com.

    „Apple claimed 87.4% of phone earnings before interest and taxes in the fourth quarter, he said. Samsung took in 32.2% of industry profits. Because their combined earnings were higher than the industry’s total earnings as a result of many vendors losing money in Q4, Apple and Samsung mathematically accounted for more than 100% of the industry’s earnings.“

    Um das in Perspektive zu setzen: Nehmen wir an, es gibt zwei Firmen auf dem Smartphone-Markt. A und B. A macht einen Gewinn von 2 Milliarden Dollar, B einen Verlust von einer Milliarde. Die Gewinne der Smartphone-Industrie unseres kleinen Marktes betragen also eine Milliarde Dollar, aber der Gewinn von Firma A entspricht 200 Prozent des Industriegewinnes. Comprendre?

    Mit Umsätzen ergibt das Ganze dann natürlich keinen Sinn. Mea culpa.

    Korrekt. Zeigt auch das dass ganze Marktanteilsgeblubber der Analystenschar völliger Blödsinn ist….

  11. Ok, so macht es Sinn ;)