Home » Apple » Warum Apple ein mobiles Zahlungssystem mithilfe von Touch ID realisieren wird

Warum Apple ein mobiles Zahlungssystem mithilfe von Touch ID realisieren wird

Dass man in Zukunft mit Apples iPhones an der Kasse bequem bezahlen können wird, halten einige Analysten für mindestens genauso wahrscheinlich wie den Marktstart vom iPhone 6. Dabei belegt nicht nur das Potenzial von einem solchen System, dass Apple in dieser Richtung aktiv sein sollte, sondern auch aktuelle Zahlen aus dem chinesischen Markt. Dort nutzen nämlich überraschend viele Verbraucher ein mobiles Bezahlsystem.

Touch ID iPhone 5s

So berichtet das Online-Magazin TechNode nun in einem Betrag die Werte der Volksbank von China. Allein im vergangenen Jahr 2013 registrierte dieses asiatische Kreditinstitut mehr als 1,67 Milliarden Transaktionen von mobilen Bezahlungssystemen. Im Jahresvergleich nahm diese Rate also um gut 318 Prozent zu, was deutlich unter Beweis stellt, dass dieses Thema auch in vielen anderen Ländern der Welt umgesetzt werden könnte, um das Bezahlen massiv erleichtern zu können. Aus der Quelle geht des Weiteren hervor, dass rund 25.000 Mobile-Bezahl-Transaktionen pro Minute registriert worden. China ist also der aktuell weltweit größte Markt für entsprechende Bezahlsysteme mithilfe von mobilen elektronischen Geräten. Apple sollte also auf jeden Fall auch ein solches System etablieren, was vor allem nach der Kooperation mit dem größten Provider China Mobile noch mehr Sinn macht. Dabei äußerte sich Tim Cook bereits grob zum Thema und bestätigte in diesem Zusammenhang, dass eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten bestehen würden, um ein derartiges System in Touch ID integrieren zu können.

„Es gibt eine Menge Optionen“

Ein IT-Journalist fragte Tim Cook vor einigen Monaten zur mobilen Zahlungsbranche und ob Touch ID hierfür geeignet sein könnte. Der Apple-Chef stellte hierbei klar, dass man mit Touch ID bereits eine einfache Methode zur Verfügung stellt, um digitale Inhalte aus dem iTunes Store kaufen zu können. „Es ist unglaublich einfach, leicht und elegant“, fügte Tim Cook zudem hinzu. Des Weiteren gab der CEO des iPhone-Herstellers bekannt, dass man vom mobilen Zahlungsverkehr beeindruckt sei und dass die iOS-Geräte ein großes Potenzial bieten, um in diesem Markt mitzuspielen.

Apples Fingerabdruckscanner Touch ID wurde mit dem aktuellen iPhone 5s im September 2013 vorgestellt. Es wird damit gerechnet, dass diese Technik auch im neuesten iPad untergebracht werden soll. Dieses neue Tablet soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

Eure Meinung?

Was haltet Ihr von Touch ID als eine Möglichkeit zum Bezahlen an der Kasse? Würdet Ihr dieser Technologie Vertrauen schenken, sofern diese sicher und leistungsfähig genug ist, um kriminelle Machenschaften unterbinden zu können? Schreibt uns doch eure Meinung als Kommentar!

Warum Apple ein mobiles Zahlungssystem mithilfe von Touch ID realisieren wird
4.19 (83.81%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Das war schon mit Veröffentlichung von T-ID klar und wurde auch diskutiert.

    Was die Zahlen aus China betrifft: Von einem niedrigen Niveau aus sind Steigerungen um 300 % kein Zeichen für einen Durchbruch. 1,6 Mrd Zahlungen im Jahr bei 1,3 Mrd Menschen sind auch nicht der Hit. Wobei die Volksbank nicht die einzige ist – das ist schon klar.

    Fazit: Es sind zwar Fakten im Artikel enthalten – aber sie genügen nicht, um sich ein realistisches Bild machen zu können.

  2. Habe bei der ersten Inbetriebnahme den Scanner übersprungen. Nun weiß ich nicht mal wie ich ihn nachträglich aktivieren kann.
    Wie leicht ist der Dingerabdruck zu kopieren und von 3. nutzbar, wenn ich jemals das System anwende?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*