Home » App Store & Applikationen » iOS-Apps auf Android: Uniprojekt Cider macht es möglich

iOS-Apps auf Android: Uniprojekt Cider macht es möglich

Android-Nutzer können auf ihren Smartphones und Tablet-Computer bekanntlich keine iOS-Apps installieren. Studenten der Columbia Universität zeigen jedoch nun mit dem Projekt Cider auf, dass dies ohne jegliche Anpassungen möglich sein soll. Hierzu wurde ein Video mit einem Android-Tablet veröffentlicht.Cider stellt eine Software-Plattform dar, die es ermöglicht, dass Applikationen, die ursprünglich für iOS entwickelt wurden, ebenso mit dem Android-Betriebssystem verwenden werden können. Somit soll das Problem behoben werden, dass noch immer nicht alle iOS-Apps für das Google OS zur Verfügung stehen. Damit die iOS-Apps unter Android zum Laufen gebracht werden können, gibt die Software Cider vor, dass diese auf einem iPhone oder Apple iPad gestartet werden, wobei es sich in der Realität um ein Android-Tablet dreht, wie man im Video deutlich sehen kann.

Cider Prototyp mit dem Google Nexus 7 im Video

Wenn Ihr euch den Clip der US-Universität anschaut, dann werdet Ihr feststellen, dass noch nicht alle üblichen Funktionen erfolgreich getestet werden können. Dies betrifft unter anderem den Zugriff der iOS-Apps auf die Kamera oder das GPS-Modul. Hier treten dann Fehler auf und die Apps funktionieren nicht mehr. Allerdings arbeiten die Studenten noch an einer Fehlerbehebung, sodass dies bei der Fertigstellung kein Problem mehr darstellt.

Wird Apple Cider tolerieren?

Sollte das Tool Cider in Zukunft optimal funktionieren und auf den Markt kommen, dann müssen wir abwarten, inwieweit Apple damit umgehen wird. Jailbreaks sind den Kaliforniern bekanntlich ein Dorn im Auge. Ähnlich könnte es auch mit Cider sein, denn gerade iOS-exklusive Apps wird Apple ungern auf Android-Geräten sehen. Apple könnte also Vorkehrungen treffen, sodass iOS-Apps mit Cidre nicht laufen werden.

iOS-Apps auf Android: Uniprojekt Cider macht es möglich
4.38 (87.69%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Sowas braucht Android nicht, vor 3 Jahren wäre es vielleicht sinnvoll gewesen.

  2. Die Apps sind ohnehin besser auf Android

  3. Apple ist scheisse

    Wollte bloß der Dritte im Bunde sein der bullshit von sich gibt.

  4. Ich zahle keine hohen summen, damit andere die gleiche software für weniger geld bekommt. Jailbreak ist ja nur für ios, soll auch so bleiben.

  5. Wer täglich mit beiden Systemen arbeitet sieht eher Minivorteile bei den Androidapps.
    So wurde gerade heute bei z B. eBay Kleinanzeigen die Funktionalität auf IOS hergestellt, die Android schon Monate hatte.

  6. Wie krass ist das denn…………..Wahhhhnnnnsiiiinnnn :D

  7. Ich nutze im Business IT-Umfeld auch beide Systeme, habe aber auch nach angestrengter Suche keinen Vorteil von Android gefunden. Die exchange Implementierung ist furchtbar, auch bei Kitkat. Abgesehen von den ständigen Sicherheitslücken ist der einzige Vorteil wohl die Ebay App. :-)

  8. @ Andy

    Ich weiss Ja nicht was Du alles machst.

    Aber eBay war nur ein tagesaktuelles Beispiel.

    Sicherheitsprobleme gibts bei mir keine auf Android und hats auch in den Jahren nie gegeben.Auf Virenschutz verzichte ich sogar.

  9. Genauso dämlich wie windoof aufm mac nutzen zu wollen/können!