Home » Sonstiges » Google Auto Link: Auf der I/O-Konferenz soll ein OS für Autos vorgestellt werden

Google Auto Link: Auf der I/O-Konferenz soll ein OS für Autos vorgestellt werden

Mit iOS 7 hat Apple CarPlay vorgestellt, ein Feature, das die Integration von iOS-Geräten in das Auto erleichtern soll. Auf der I/O-Entwicklerkonferenz soll der Suchmaschinen-Gigant Google nun ein Konkurrenzssystem vorstellen, das intern auf den Namen Google Auto Link hört.

Vermehrte Konzentration auf die Autoindustrie

Das Zusammenspiel von Autoindustrie und dem Technik-Sektor wird immer wichtiger. Mit der Weiterentwicklung von Smartphones geht auch der Bedarf einher, dieses möglichst gut ins Auto integrieren zu können. Die Lösung Apples hierfür heißt CarPlay. Bei teilnehmenden Automobil-Herstellern lässt sich das iOS-Gerät mittels des CarPlay-Features in das Bordsystem des Autos integrieren. Der Nutzer kann so auf bestimmte Funktionen des iPhones zugreifen und bekommt Informationen aus dem Smartphone-System auf dem bordeigenen Bildschirm dargestellt. So werden beispielsweise auch die Kontakte aus dem iPhone in das Bordsystem integriert. Der Nutzer kann auch telefonieren, Nachrichten vorlesen lassen oder über Siri verfassen oder auch über das iOS-Gerät auf Funktionen des Autos wie die Klimaanlage oder Heizung steuern.

Google Auto Link

Googles Antwort: Google Auto Link

Anfang des Jahres hat sich Google Partner aus der Automobil- und Tech-Industrie ins Boot geholt und mit ihnen die Open Automotive Alliance gebildet. Zu diesen Partnern gehören unter anderem Audi, General Motors, Hyundai, Honda und NVIDIA.

Auf der I/O-Entwicklerkonferenz soll Google nun nach einem Bericht der Automotive News eine eigene Lösung vorstellen, um eine Verbindung zwischen Android-Smartphones und dem Bordsystem bestimmter Autohersteller zu ermöglichen. Der offizielle Name des Systems ist noch nicht bekannt, intern hört es aber auf den Namen** Google Auto Link** (GAL).

GAL würde somit das erste Ergebnis der Open Automotive Alliance darstellen. Das System soll den Entwicklern auf der I/O-Konferenz in ersten Demos vorgestellt werden. Auch das Interface soll auf der I/O-Konferenz präsentiert werden. Welche Autos das System unterstützen werden, ist noch nicht bekannt. Auch über den Umfang, den die Verbindung zwischen Smartphone und Bordsystem mit GAL haben wird, wurde noch nichts gesagt.

Wir sind gespannt auf Google Auto Link. Insgesamt ist das Zusammenfließen von mobiler Technik und der Automobilindustrie zu begrüßen.

Google Auto Link: Auf der I/O-Konferenz soll ein OS für Autos vorgestellt werden
4.37 (87.37%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Nein, das ist überhaupt nicht zu begrüßen! Es fahren schon genug Idioten auf den Straßen herum, da braucht man nicht noch weitere ablenkende Inhalte des Mobiltelefons auf einem Schirm im Auto. Mir reicht es, wenn alle Wichtigtuer ständig im Auto telefonieren müssen, egal ob mit oder ohne FSA, da sind diese Deppen doch schon abgelenkt genug und merken es nicht einmal. So wichtig kann das alles nicht sein. Ich hoffe, der Gesetzgeber schiebt diesem Unsinn bald einen Riegel vor!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*