Home » iPhone & iPod » Kickstarter-Projekt: Magnetisches Ladekabel für das iPhone

Kickstarter-Projekt: Magnetisches Ladekabel für das iPhone

Apple bietet für die MacBooks bereits seit vielen Jahren ein Ladekabel an, das magnetisch ist und dafür sorgen soll, dass das teure Notebook nicht auf den Boden stürzt, wenn das Kabel beim Stolpern oder ähnlichen Vorfällen berührt wird. Für das iPhone oder iPad steht ein solches Accessoire von Apple noch nicht zur Verfügung. Via Kickstarter sammeln die Entwickler von HEVO LABS aus China allerdings nun die ausreichenden finanziellen Mittel, um ein solches Produkt realisieren zu können.

Das magnetische Ladekabel für ein iPhone mit einem Lightning-Anschluss könnte große Probleme für die Entwickler nach sich ziehen. Apple beantragte 2012 nämlich ein Patent, das dieselbe Technik für das iPhone beschreibt. Der Magsafe-Anschluss für das iPhone wäre demnach wohl Apple vorbehalten, da HEVO LABS über keinerlei Schutzrechte verfügt. Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Kickstarter-Kampagne jedoch nach wie vor aktiv und kann unterstützt werden. Neben dem magnetischen Ladekabel für das iPhone bietet HEVO LABS unter der Marke Cabin des Weiteren eine Dockingstation, einen Adapter für das Lightning-Kabel sowie eine zusätzliche Hülle mit einem integrierten Akku an. Insgesamt werden laut Cabin 50.000 Dollar benötigt. Mehr als 800 Menschen haben das Projekt jedoch schon mit gut 54.500 Dollar unterstützt.

Cabin

Kickstarter-Projekt: Magnetisches Ladekabel für das iPhone
4 (80%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Coole Idee! :-) aber zum MacBook: dass
    das Kabel mein schweres MacBook auf dem
    Tisch halten würde, halte ich für ein Gerücht ;-)

  2. Sinn und Zweck ist ja auch das das MacBook auf dem Tisch bleibt wenn du über das Kabel stolperst. Und nicht um es festzuhalten.

  3. Mir und dem Hund schon passiert, dass wir über das Kabel gestolpert sind. Wunderbar mitgedacht von Apple. Fürs iPhone naja. Das Ladekabel an sich ist viel zu kurz um von einer herkömmlichen tief sitzenden Steckdose auf den Tisch gelegt werden zu können ohne das es am Rand des Tisches aufliegt. Also bezweifle ich den Mehrwert. Außer das Kabel wird nen Meter lang.

  4. Beim iPhone ist das Kabel zum Glück nicht magnetisch! Ich weiß nicht wie oft das Kabel schon einen Sturz des iPhones verhindert hat in dem es festhält!

  5. Ok, an das über das Kabel stolpern hab ich nicht gedacht. Ist mir allerdings auch schon passiert.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*