Home » Zubehör » Neues Kickstarter-Projekt: iMac-Zubehör mit integrierten Docks für das iPhone

Neues Kickstarter-Projekt: iMac-Zubehör mit integrierten Docks für das iPhone

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter präsentierten die Entwickler von iForte nun ihr neues Projekt UNITI. Dabei dreht es sich um einen Aufsteller für den All-In-One-Computer iMac von Apple, der über integrierte Dockingstationen verfügt.

Der UNITI Stand von iForte sorgt laut den Entwicklern dafür, dass der Apple iMac wahlweise zwischen 40 oder 60 mm im Vergleich zur Normalversion erhöht wird. Auf der Front verfügt der UNITI Stand zudem über zwei USB 3.0-Schnittstellen sowie über ein 3,5-mm-Klinkenanschluss. An den beiden Seiten können zudem Docks eingesetzt werden, die als Ladestationen für das Apple iPhone, iPad sowie für viele weitere mobile Geräte fungieren. Der Hersteller möchte somit dafür sorgen, dass Nutzer Kabelsalat auf dem Schreibtisch vermeiden, der entstehen kann, wenn die iOS-Geräte mit dem Mac verbunden werden.

UNITI Stand

Keine Montage nötig

Beim UNITI Stand werden die beiden Docking-Stationen lediglich per Magnet angesetzt. Somit ist es nicht notwendig, bestimmte Komponenten montieren zu müssen. Sehr interessant ist hierbei, dass Nutzer die Optionen individuell gestalten möchten und auf Wunsch links ein iPad und rechts ein iPhone oder auch nur ein iOS-Gerät und ein Android-Smartphone mit einem microUSB-Anschluss mit dem Mac verbinden können.

Aktuell versuchen die Techniker von iForte über Kickstarter ausreichend Geld für das Projekt zu sammeln. Unterstützer bekommen lediglich den iMac-Aufsteller UNITI Stand für 110 Dollar. In Kombination mit einem Dock werden 160 Dollar berechnet. Das Komplettpaket bestehend aus dem Aufstellet und zwei Docking-Stationen schlägt sogar mit 200 Dollar zu Buche. Dies ist ein ziemlich hoher Preis für das Accessoires. Wir sind gespannt, ob iForte genug Geld sammeln können wird. Hier könnt Ihr das Produkt unterstützen.

Eure Meinung zum Acessoires?

Was haltet Ihr vom UNITI Stand von iForte? Haltet Ihr diesen Aufsteller für den iMac für sinnvoll? Schreibt uns doch einen Kommentar.

Neues Kickstarter-Projekt: iMac-Zubehör mit integrierten Docks für das iPhone
4.07 (81.43%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Sieht doch total kacke aus.

  2. Eine Dockingstation bräuchte einen festen Platz in meiner Wohnung (z.B. auf einer Anrichte). Damit sie mir optisch gefällt, müßte sie unauffällig sein und die Form eines Frühstücksbrettchens haben (also flach und liegend) und mit einem Spiralkabel (superwichtig) ausgestattet sein. Wenn das iPhone mit einer Hand darauf abgelegt und wieder aufgenommen werden könnte, ohne die zweite Hand zu Hilfe nehmen zu müssen, weil es keine Steckverbindungen gibt, fänd‘ ich’s praktisch. Das Design müßte zum Gehäuse des iPhones passen. Der Ladeprozeß müßte zuverlässig automatisch gestoppt werden. Allerdings wäre es mir lieber, wenn es sich dabei um Originalzubehör handeln würde.

  3. OCDock ist und bleibt m. E. die beste Dock!