Home » Apple » FCC-Logo könnte von iPhone & Co. verschwinden

FCC-Logo könnte von iPhone & Co. verschwinden

Wer sich die Rückseite seines iPhones, iPad, MacBook und anderen Geräten anschaut, wird auf das FCC-Prüfsiegel stoßen. Dieses könnte in Zukunft von den Geräten verschwinden, denn in den USA wurde ein Gesetz erlassen, das künftig mit der elektronischen Version des Siegels zufrieden ist.

Die US-Senatoren Deb Fischer und Jay Rockefeller haben in diesem Jahr den E-Label Act auf den Weg gebracht, der es Herstellern erlauben soll, FCC-Siegel in die Software einzubauen anstatt sie auf dem Gerät anzubringen. Intention der Senatoren war, dass die Hersteller auf diese Weise Geld sparen könnten und die Ersparnisse an den Kunden weitergeben können.

Laut The Hill hat der US-Präsident Barack Obama das Gesetz nun unterzeichnet, es ist also jetzt gültig. Dadurch könnte das FCC-Siegel an künftigen Produkten entfallen und könnte dann irgendwo in den Einstellungen versteckt werden. Ganz entfallen wird die Zeile allerdings nicht, denn die anderen Prüfsiegel, etwa das europäische CE-Zeichen, werden wohl dort bleiben, wo sie auch jetzt sind.

Ob und wann genau Apple das Symbol von seinen Geräten entfernt, ist bislang nicht bekannt. Am sinnvollsten scheint die Überlegung zu sein, dass dies bei Geräten passiert, die ab 2015 neu auf den Markt kommen, im Falle des iPhones dürfte also noch fast ein Jahr ins Land gehen, bevor man die Auswirkungen sehen kann.

FCC-Logo könnte von iPhone & Co. verschwinden
3.91 (78.26%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.