Home » App Store & Applikationen » Apple informiert Aperture-Nutzer über baldiges Support-Ende

Apple informiert Aperture-Nutzer über baldiges Support-Ende

In der Beta-Version von OS X 10.10.3 ist erstmals eine Version der Fotos-App enthalten, die schon für OS X Yosemite angekündigt wurde. Sie soll sowohl iPhoto als auch Aperture ersetzen und über letzteres setzt Apple die Nutzer jetzt in Kenntnis.

Bislang hat Apple immer nur beiläufig erklärt, dass Aperture und iPhoto mit der Veröffentlichung von OS X 10.10.3 zugunsten der neuen Fotos-App aus dem App Store entfernt werden und keine Updates mehr erhalten werden. Dies stand bislang auf der Webseite und im Beschreibungstext im Mac App Store zu lesen. Jetzt macht es Apple aber offiziell und informiert Anwender per E-Mail über den Sachverhalt.

In der Mail heißt es, dass Aperture nicht weiter im Mac App Store zu haben sein wird, wenn die Fotos-App „im Frühling“ (zusammen mit OS X 10.10.3) veröffentlicht wird. Man kann weiterhin Aperture für OS X Yosemite nutzen, aber es wird nicht mehr möglich sein, neue Kopien zu kaufen. Was aber möglich sein wird, ist die Migration der Mediathek von Aperture in Fotos für OS X, wobei eine Kopie erstellt wird. Das bedeutet, dass die alte Mediathek funktionstüchtig bleiben wird.

Dass man Aperture (und iPhoto) weiter benutzen können wird, bedeutet aber nicht, dass Apple das weiterhin unterstützt. Das heißt, dass beide Programme dann nur so sind, wie sie eben sind und Fehler nicht mehr behoben werden – von neuen Funktionen ganz zu schweigen.

Apple informiert Aperture-Nutzer über baldiges Support-Ende
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.