Home » Mac » Neue MacBooks unterstützen Windows 7 via Boot Camp nicht mehr

Neue MacBooks unterstützen Windows 7 via Boot Camp nicht mehr

Käufer der neuen Apple-Notebooks MacBook Pro und MacBook Air werden das alternative Betriebssystem Windows 7 mit dem Programm Boot Camp nicht weiter ausführen können. Dies geht aus den von Apple veröffentlichten Support-Webseiten hervor.

Boot Camp

Dies betrifft neben dem neuen 13-Zoll MacBook Pro mit hochauflösenden Retina-Display und Force Touch-Trackpad auch die beiden neuen Modelle vom MacBook Air. Demnach ist das Ausführungen von Windows 7 via Boot Camp nicht mehr möglich. Um dennoch Windows 7 auf den neuen Apple-Notebooks ausführen zu können, stehen auch weiterhin die Tools VMWare Fusion 7 Pro sowie Parallels Desktop 10 zur Auswahl bereit.

(via)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Braucht doch eh keiner

  2. Nun, zum spielen brauchte man oder frau es schon.
    Die virtuelle umgebung war nicht immer prickelnd.

    Applegeht manchmal merkwürdige Wege…

  3. Windows 8 funktioniert unter Boot Camp, damit kann man ja zur Not auch spielen… ;)