Home » Apple » Apple plant Verkauf von Musik nicht einzustellen

Apple plant Verkauf von Musik nicht einzustellen

Will Apple den Verkauf von Musik einstellen? Wenn es nach dem Unternehmen selbst geht, dann nicht, aber eine „sichere Quelle“ will das Gegenteil erfahren haben. Demnach soll Apple binnen zwei Jahre komplett auf Streaming umsatteln.

Gekaufte Musik

Seit 2003 kann man bei iTunes Musik kaufen, seit 2015 auch streamen, und das soll die Zukunft sein. Ein Bericht von Digital Music News erzählt davon, dass Apple den Verkauf von Musik aufgeben soll und zwar innerhalb der nächsten zwei Jahre. Dabei wird eine Quelle zitiert, die den „aktiven Geschäftsbeziehungen“ nahestehen soll.

Es sei nicht die Frage, ob, sondern wann der Verkauf von Musik eingestellt werde. Das könnte zumindest die Länder betreffen, in denen Apple Music angeboten wird. In anderen Gebieten könne der Verkauf übergangsweise weiterlaufen. Ein bisschen unklar ist die angebliche Planung dahingehend, dass der iTunes Music Store nach wie vor ordentlich Umsatz generiert und dabei Apple kaum Geld kostet – jedenfalls keines, das man mit Apple Music nicht auch ausgeben müsste für Lizenzen und Server.

Apple dementiert

Interessant ist, dass Apple normalerweise „Gerüchte und Spekulationen“ ausdrücklich nicht kommentiert, es in diesem Fall aber getan hat. Gegenüber Re/code hat Apple über Tom Neumayr verlauten lassen, dass es „nicht stimmt“, dass Apple die iTunes-Musik-Downloads „in zwei Jahren“ einstellen wolle.

Apple plant Verkauf von Musik nicht einzustellen
4.67 (93.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*