Home » iPhone & iPod » Endlich kann das iPhone auch Kaffee kochen

Endlich kann das iPhone auch Kaffee kochen

„Wenn das iPhone jetzt noch Kaffee kochen könnte…“ – wie oft haben wir das schon nach Keynotes gehört? Die gute Nachricht ist: Das iPhone kann bereits jetzt Kaffee kochen. Oder zumindest den Impuls dazu geben: HomeKit macht's möglich.

Guten Morgen, Siri!

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Ein Student setzt dem nun noch einen drauf und hat sich mit einem Raspberry Pi und ein paar günstigen Smart-Home-Geräten eine eigene Lösung gebastelt, die nun auch mit HomeKit funktioniert. Demzufolge kann er alle vernetzten Geräte per Siri ansprechen. Und das beinhaltet auch Kaffee kochen.

Auf Reddit stellt der Nutzer tommit seine Lösung zur Schau, die derzeit mit die höchste Beliebtheit aufweist. Die Idee dazu kam ihn, als sein Vater Philips Hue-Geräte kaufte, die ihm aber zu teuer waren. Daraus entstand ein Projekt, dasselbe zu erreichen, aber dabei so wenig wie möglich auszugeben.

Siri versteht nun eine Reihe von Befehlen, die an den Raspberry Pi gesendet werden, der die eigentliche Arbeit übernimmt. Der Befehl, eine „Notfall-Party“ zu starten, sorgt für Disco-Feeling mit 90er-Jahre Musik. Bei „Gute Nacht“ werden alle Lichter ausgeschaltet und bei „Guten Morgen“ gehen sie wieder an. Zudem wird der Kaffeeautomat gestartet – was natürlich nur dann funktioniert, wenn am Abend vorher alles vorbereitet wurde.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy