Home » Sonstiges » Neuer Werbespot: Microsoft hat es wieder auf das MacBook Air abgesehen

Neuer Werbespot: Microsoft hat es wieder auf das MacBook Air abgesehen

Microsoft hat wieder einen Werbespot veröffentlicht, der zeigen soll, dass das Surface Pro 4 ein besseres Gerät ist als zum Beispiel ein Mac. Die Prügel muss das MacBook Air einstecken. Der Spot reiht sich damit in eine Reihe von weiteren Kurzfilmen ein, die in eine ähnliche Kerbe schlagen.

Der Stift funktioniert nicht auf einem Mac

Bei Microsoft wird wieder gesungen im Werbespot. Offenbar kommt ein melodischer Spot bei potenziellen Käufern besser an. Diesmal wird aber kein Mini-Keyboard für die Musik verwendet, sondern eine Gitarre. Der Spot heißt einfach „Get the Surface Pro“ und behandelt die Tatsache, dass man mit einem Stylus auf dem Bildschirm malen kann. Beim Mac hingegen passiert nichts, wenn man dasselbe probiert.

Außerdem erläutert Microsoft einmal mehr, dass man das Surface Pro als Tablet verwenden kann, wenn die Tastatur abgenommen wird. Natürlich geht auch das beim MacBook Air nicht, aber beides liegt daran, dass Apples in die Tage gekommener Laptop gar nicht den Anspruch hat, auch noch ein Tablet zu ersetzen – weil es ja das iPad gibt.

Sowohl das iPad als auch andere Macs haben bereits ihr Fett wegbekommen in Form eines Werbespots von Microsoft. Insofern ist es eine konsequente Fortführung der vergleichenden Werbung.

Neuer Werbespot: Microsoft hat es wieder auf das MacBook Air abgesehen
4.14 (82.86%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. echt langweilig un zuweilen peinlich. Da vergleicht einer Äpfel mit Birnen und denkt noch er ist besser.

    das eine ein Zwitter – das andere ein Notebook.

    Wäre fast genauso als wenn ich einen Pkw mit einem Lkw vergleiche.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*