Home » iPhone & iPod » Analyst: Samsung Galaxy S8 hat kein Alleinstellungsmerkmal – iPhone 8 profitiert davon

Analyst: Samsung Galaxy S8 hat kein Alleinstellungsmerkmal – iPhone 8 profitiert davon

Das Samsung Galaxy S8 steht an und soll wieder Nutzer zu Samsung locken, die vom Galaxy Note 7 vertrieben wurden – so jedenfalls der Plan der Koreaner. Ein Analyst sieht das anders. Seiner Meinung nach soll das Galaxy S8 eher “langweilig” sein ohne richtige Killer-Features. Da soll sich das iPhone 8 besser schlagen.

Konkurrenz durch das iPhone 8

Der Analyst, um den es geht, ist Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Er hat einen Hinweis für Investoren veröffentlicht, der den Kollegen von 9to5Mac vorliegt. Darin hei0t es, dass das Galaxy S8 nicht so einschlagen wird wie das S7 im Vorjahr. Einerseits soll das daran liegen, dass es nur ein Flaggschiff gibt, um den Fehler des Note 7 nicht zu wiederholen, andererseits soll das iPhone 8 ein ernsthafter Konkurrent sein.

Laut Kuo bietet das Galaxy S8 keine sehr attraktiven Alleinstellungsmerkmale – wenn Apple mit dem iPhone 8 Ernst macht und einen OLED-Bildschirm anbietet, könnte das für Konsumenten der bessere Deal sein. KGI Securities erwartet zwischen 40 und 45 Millionen verkaufte Galaxy S8 in diesem Jahr – das S7 kam 2016 auf 52 Millionen Stück.

Wenn man etwas beobachten wolle, schlägt Kuo vor, in Richtung Apple zu schauen – vor allem, was das OLED-iPhone angeht und die damit in Zusammenhang stehenden Zulieferer. Ming-Chi Kuo zählt zu den zuverlässigsten Analysten in der Branche. Er fällt regelmäßig durch frühzeitige Prognosen auf, die sich sehr häufig als wahr herausstellen. Samsung soll die Keynote, auf der das Galaxy S8 vorgestellt wird, am 29. März anhalten.

Analyst: Samsung Galaxy S8 hat kein Alleinstellungsmerkmal – iPhone 8 profitiert davon
3.94 (78.82%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*