Home » iPhone & iPod » iPad Pro 10,5 Zoll: Das sagen die ersten Tests

iPad Pro 10,5 Zoll: Das sagen die ersten Tests

Wie schlägt sich das neue iPad Pro, speziell die 10,5-Zoll-Version, die Apple auf der WWDC in der vergangenen Woche angekündigt hat? Einige Publikationen haben sich das Gerät schon angeschaut und sind grundsätzlich nicht abgeneigt – finden es aber grenzwertig teuer.

Ein neues iPad für die Pros

Taugt das iPad Pro denn nun „endlich“ als PC-Ersatz? Dieser und anderen Fragen sind bekannte Publikationen im Internet nachgegangen und haben festgestellt, dass Apple mit dem neuen Tablet zumindest noch nie näher dran war, den PC in Rente zu schicken. ArsTechnica sagt beispielsweise, dass der Bildschirm, der Prozessor und der RAM zusammen mit dem Smart Keyboard einen gelungenen Mix darstellen, um „Pro-Nutzer“ anzusprechen.

Bei CNET ist man davon überzeugt, dass das iPad Pro sein wahres Potenzial erst mit iOS 11 offenbaren wird, technisch überzeuge das Gerät aber jetzt schon. Engadget schlussfolgert, dass das iPad Pro spätestens mit iOS 11 und dessen Drag&Drop-Funktionen einen Laptop ersetzen können wird, findet das Tablet dafür aber ein bisschen zu teuer.

Insgesamt scheint sich eine Meinung herauszukristallisieren, die die Hardware lobt. Der Bildschirm sei ein Schritt in die richtige Richtung, der Apple Pencil sei nun wesentlich sinnvoller nutzbar und das Smart Keyboard fühle sich jetzt wie eine richtige Tastatur an. Man müsse aber ziemlich genau wissen, was man machen wollte und dass das iPad dafür geeignet ist, bevor man den Laptop damit ersetze.

iPad Pro 10,5 Zoll: Das sagen die ersten Tests
4 (80%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Ich hab meins heute bekommen, das 10.5 in Rosegold (ja, ich weiß ^^) mit 256 GB. Ich muss dazu sagen, das mein letztes iPad Jahre her ist, bzw wir das olle iPad 2 zwar noch haben, aber schon lange nicht mehr benutzt.

    Also wenn man von so nem alten Schinken an iPad kommt, dann ist das neue wirklich der reine Wahnsinn. Verglichen. Wir sind beide mit unseren 6er iPhones (was auch gleichzeitig unsere ersten waren) sehr happy, das 7er haben wir ausgelassen.

    Für Leute die ein iPad Air 2 oder ähnliches, oder sogar schon das vorherige Pro haben, mag das kein so großer Unterschied sein. Der Sound ist von allem was ich je von Tablets gehört habe, das beste. Sowohl Klang als auch Lautstärke.

    Das Display ist wirklich exquisit, die Performance echt fix. Jetzt nur noch iOS 11 abwarten, damit das iPad ein paar wie ich finde nötige Features bekommt.

  2. Ich habe nichts gegen Roségold – außer vielleicht, dass die Front weiß ist :)

    Was die Performance angeht, würde ich zustimmen, dass das Air 2 wohl der „Sweetspot“ ist, wo sich ein Upgrade allenfalls dann lohnt, wenn man auf die neuen Features steht. Ich habe ein Pro in 9,7 Zoll und für mich ist das auch genug.

    Darf man fragen, was du so mit dem iPad machst? Bei mir dient es überwiegend der Belustigung – naja und vielleicht ein bisschen Surfen im Bett oder mal ganz schnell E-Mails checken. Aber nichts Seriöses…

  3. @Toni:

    Bei mir ist es das gleiche. Wir haben immer ein Tablet auf eine oder andere Art gehabt, hauptsächlich zum Konsum von Medien. Ich z.b. bin sehr oft krank, also zwangsweise auch viel im Bett. Und nichts ist so langweilig, wie krank im Bett liegen und nicht viel Ablenkung haben. Und immer das Handy für alles, das ist es auch nicht. Genau so wenig möchte ich immer zwangsweise das große Laptop am Bett aufbauen, und unsere Katzen sind da nicht sehr hilfreich das alles immer unbeschadet bleibt. ;)

    Also ist ein Tablet für uns die beste Wahl. Ich bin jetzt im 2. Jahr bei iOS, vorher viele Jahre nur mit Android. Wir hatten vorher auch noch ein altes Samsung Note 10.1 Tablet, was aber auch die besten Zeiten hinter sich hatte. Zurück nach Android wollte ich nicht mehr, und auch wenn unser altes iPad 2 zwar schon wirklich lahm und in die Tage gekommen ist, so war es einfach von der Verarbeitung weit über allem was ich sonst gesehen hatte. Also lag es auf der Hand, ein neues iPad zu nehmen.

    Wir hatten für knapp ne Woche das 2017er 9.7 iPad gehabt, das nicht Pro, und leider war die Displayspiegelung einfach zuuu heftig wenn man in ner Nähe eines hellen Fensters oder mal auf dem Balkon gesessen hatte, das ging garnicht. Hatte mehr mich als den eigentlichen Inhalt des Displays gesehen.

    Dann kam die Keynote, und die Ankündigung mit dem neuen Pro. Vorher war uns das Pro (das alte) nicht den Aufpreis wert, da dachten wir das das normale auch reichen würde. Aber dann wegen dem spiegelnden Display (und der Sachen die auf der Keynote für iOS11 gezeigt wurden) haben wir uns dann doch entschlossen, das neue Pro vorzubestellen. Und heute kams eben.

    Leider gibts bisher keine vernünftige Hülle bzw sowas wie von UAG (die haben wir auch für unsere iPhones), weil wir gerne was stabiles haben. Und mit unseren Katzen etc muss es was stabiles sein, man weiß da nie was passiert. ;) Diese Smart Cover hab ich noch nie was von gehalten, und das Gehäuse hinten ist ja damit auch nicht geschützt. Leider hat UAG noch nix raus für das neue iPad, also bis dahin sehr vorsichtig damit umgehen.

    Und ja, wenn du das vorherige Pro schon hast, dann sollte das Upgrade für dich auch keinen Sinn machen. Lohnt sich dann nicht denke ich. Aber für uns die vorher von Apple als Tablet nur das alte iPad 2 hatten, macht das neue einen Wahnsinnsunterschied. Ich höre sogar Bass in den Lautsprechern… ^^ bester Sound den ich bisher in allen möglichen Tablets gehört habe, die ich zwischendurch mal ausprobiert hatte.

    Mfg

    Wolf

  4. Ich stimme voll und ganz zu, dass das Smart Cover doof ist. Hatte das mal für das iPad 2 und das war Geldverschwendung. Also ist eine nette Idee, dass man es damit auch aufstellen kann, aber die Umsetzung war eher meh.

    Das 2017er iPad non-Pro ist auch eher eine lahme Version, aber durchaus mit Daseinsberechtigung, nämlich dann, wenn man wie du vom iPad 2 kommt und das von der Sache her auch gereicht hätte – dann ist das nämlich ein Upgrade auf (relativ) moderne Hardware gepaart mit dem Retina-Display. Aber nichts aus der Kategorie „wenn ich mir was Neues kaufe, dann gerne etwas Richtiges“.

    Das 9,7-Zoll-Pro hat ja auch schon Stereo-Lautsprecher und die sind so gut, dass ich manchmal nicht einmal weiß, ob das Martinshorn vom Video oder von draußen kommt. Abgefahrener Sound ist das.

  5. @Toni: Ja, da steckt ne Menge hinter. Und dadurch das die Speaker sogar mal Bass haben den man hören kann, und ich weiß es gibt Leute die mögen sowas nicht, aber ich find es gut das das ganze Gehäuse dann in den Händen so ein bisschen resoniert. Ne unbeabsichtigte Art von Force Feedback ^^ :D aber damit hat man ein etwas mehr gebundenes Gefühl zum Sound, find ich jedenfalls.

    Was mich jetzt halt noch stört, ist das quasi kaum Vorhandensein von guten Hüllen für das neue iPad Pro 10.5.

    https://www.amazon.de/Urban-Armor-Gear-Schutzh%C3%BClle-US-Milit%C3%A4rstandard/dp/B06XYT2T4M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1497348377&sr=8-1&keywords=Ipad+2017+uag

    Und ja, ich mag sowas. Wenns um ein Tablet geht besonders, in der Wohnung kann sowas defintiv öfter runterfallen. Und ich mag die Cases von UAG, hab die auch um die iPhones. Klar, das Gerät wird dadurch wuchtiger, aber lieber das als Cases die nix aushalten.

    Oder Smartphones mit so komischen runden Seiten (ohne jetzt hier mit dem Finger auf etwas bestimmtes zu zeigen :D), wo selbst mit Hüllen zu 80% nix hilft wenn das Gerät runterfällt und dann eine minimum 200 Euro Reparatur fällig wird. Aber wer Design braucht, soll es haben ^^….

  6. Nun gut, mein iPhone ist in einer Hülle von Germanmade aus Leder. Die ist zwar sehr teuer, aber tut ihren Job hervorragend. Da sieht man zwar das Gerät seltener, aber das ist es mir wert.

    Ich wünsche dir und deinem neuen iPad viel Erfolg, dass es die Zeit überlebt, bis es die Hülle gibt. Leider ist es ja ein bisschen größer geworden (nicht viel, aber es reicht, damit Hüllen ganz sicher nicht mehr passen). :)

  7. @Toni: Vielen Dank. ;) Bin ja schon ganz begeistert hier mal ne vernünftige Diskussion führen zu können, die sehr angenehm ist, und nicht mit so komischen Typen die A) von der Aussprache nie aus der Schule rausgekommen sind (vor allem was die Schimpfwörter betrifft) und B) die einem kein Fanboy Gelabere vorwerfen. Sowas killt sämtlicher Spaß mit Kommentaren heutzutage.

    Ich wünsche dir auch weiterhin viel Spaß mit deinen Apple Produkten. ;)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*