Home » Software » Frische Betas: Apple veröffentlicht Beta 4 von macOS High Sierra, iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4

Frische Betas: Apple veröffentlicht Beta 4 von macOS High Sierra, iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4

Wer sich mutig genug fühlt, die Vorabversionen der aktuell getesteten Betriebssysteme aus dem Hause Apple auszuprobieren und ein Entwickler ist, für den ist heute Update-Tag. Denn Apple hat soeben die jeweils vierte Beta von macOS High Sierra, iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 veröffentlicht.

Auf zum Update

Vor einer guten Woche hat sich Apple um all diejenigen gekümmert, die die stabilen Versionen von iOS, macOS, watchOS und tvOS verwenden. Heute kommen die Entwickler dran, die die Betas der kommenden Generation ausprobieren – genauer gesagt in der vierten Beta. Diese Versionen stehen mit entsprechendem Entwickler-Profil ab sofort im Mac App Store oder via Update-Mechanismus bereit.

macOS High Sierra, iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 wurden Mitte Juni auf der WWDC angekündigt. Seitdem sind Entwickler dazu aufgerufen, fleißig die Vorabversionen auszuprobieren. Es gibt inzwischen auch eine öffentliche Beta (jedenfalls von iOS, macOS und tvOS, nicht aber watchOS), die wurde gegenwärtig aber noch nicht aktualisiert. Es dürfte aber nicht mehr lange dauern, bis das passiert.

Die meisten Änderungen, auch optischer Natur, hat iOS 11 abbekommen. Die anderen Systeme wurden vor allem unter der Haube überarbeitet. Allerdings fällt das Ausmaß manchmal geringer aus – tvOS kam auf der Keynote beispielsweise fast gar nicht zur Sprache und auch watchOS wurde nur vergleichsweise kurz angeschnitten.

Frische Betas: Apple veröffentlicht Beta 4 von macOS High Sierra, iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4
3.5 (70%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Klasse. Akkulaufzeit wieder 2 Tage!

  2. Die Einstellungen sind wieder auf Deutsch.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*