Home » Apple » HomePod ist Apples nächstes Hobby – das beinahe nicht erschienen wäre [Bericht]

HomePod ist Apples nächstes Hobby – das beinahe nicht erschienen wäre [Bericht]

Apple hat bekanntermaßen das eine oder andere „Hobby“, also ein Produkt, bei dem der wirtschaftliche Erfolg eher zweitrangig ist. Das wohl berühmteste Beispiel ist das Apple TV, da Steve Jobs es seinerzeit selbst so bezeichnet hat. Der nächste Vertreter ist der HomePod.

Mehrmals abgeblasen

Der HomePod ist schon seit etwa 5 Jahren in Entwicklung. Das ist in einem Bericht zu lesen, der von Bloomberg kommt. Ursprünglich war die Idee gar nicht, dass der HomePod mit Siri gesteuert wird, er sollte vor allem Musik machen und dabei gut klingen. Die ersten Prototypen waren etwa einen Meter hoch und bestanden aus „dutzenden“ von Lautsprechern.

Ursprünglich wurde der HomePod von einer Gruppe entwickelt, die sich mit dem Klang des Macs beschäftigen sollte – so etwas sei nicht ungewöhnlich bei Apple. Solange man seinen eigentlichen Job erledigt, könne man auch an Projekten arbeiten, auf die man selbst Lust hätte.

Die Richtung hat sich geändert, nachdem Amazon den Echo auf den Markt brachte. Die Mitarbeiter haben sich die Geräte gekauft, auseinandergenommen und geschaut, wie der Echo funktioniert. Dabei kristallisierte sich heraus, dass der Sound nicht überragend sei und das sei weiterhin das Ziel des HomePod gewesen: Gut klingen. Seit etwa 2014 ist der HomePod wieder ein „offizielles“ Projekt, an dem das Team für Zubehör arbeitet – sie haben auch die AirPods entwickelt.

Insgesamt soll der HomePod aber weiterhin eher ein „Hobby“ und kein Kern-Produkt wie das iPhone sein.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy