Home » Gerüchteküche » iTunes: Apple will offenbar Musikkäufe bis 2019 abschaffen

iTunes: Apple will offenbar Musikkäufe bis 2019 abschaffen

Um sein Streamingangebot weiter in den Vordergrund zu stellen, möchte Apple scheinbar den iTunes Music Store einstampfen. Bereits in zwei Jahren sollen Musikkäufe komplett eingestellt werden. Zuvor sollen Bestandskunden zu Apple Music migriert werden, anschließend geht es den Musikkäufen an den Kragen.

Bestandskunden bekommen automatisch Apple Music

Dem Branchenportal Digital Music News zufolge möchte Apple seinen iTunes Music Store Ende 2019 schließen. Wie verschiedene Insiderquellen dem Portal berichten, die unter anderem an iTunes oder bei Apple arbeiten, seien ab dem Stichtag keine Musikkäufe mehr möglich. Lediglich Filme, TV-Shows, Podcasts oder Hörbücher könnten dann noch über iTunes erworben werden. Seit dem Erscheinen von Apple Music wurde des Öfteren über diesen rigorosen Schritt spekuliert, der von Apple immer dementiert wurde. Auch diesmal äußerte sich Apple gegenüber Digital Music News und erklärte, es gäbe keine Pläne, digitale Musikkäufe einzustellen. Dennoch klingen die Pläne plausibel, demnach seien die zuständigen Mitarbeiter angewiesen, möglichst wenige Hinweise zu hinterlassen.

iTunes 12.6 Info-Box (24.03.2017)

iTunes 12.6 Info-Box (24.03.2017)

Apple arbeite dem Bericht zufolge bereits seit letztem Jahr an der Einstellung des iTunes Music Store. An dem Stichtag sollen automatisch alle Bestandskunden zu Apple Music migriert werden, inklusive der bestehenden iTunes Mediathek. Anschließend dazu erhalten diese ein dreimonatiges Testabonnement von Apple Music. Nachdem das Abonnement beendet wurde, können die Kunden weiterhin auf die getätigten Käufe zugreifen und diese wie gewohnt abspielen. Deshalb ist der Transfer zu Apple Music nötig, die Testphase wird vermutlich zur Kundengewinnung gestartet. Allerdings wird es nicht möglich sein, neue Käufe zu tätigen: Die Musikbibliothek kann also nicht mehr erweitert werden.

Weihnachten 2019 soll nochmal Umsatz generieren

Zwar legt Apple den Stichtag und das damit verbundene Ende vom iTunes Music Store bereits auf 2019, allerdings sollen digitale Käufe während der Weihnachtszeit noch ermöglicht werden. Diesen Gewinn möchte sich der Konzern nicht entgehen lassen, weshalb die Musikkäufe erst anschließend eingestellt werden und der Transfer nach Weihnachten stattfinden wird. Damit bewegt sich das Geheimprojekt “Schließung iTunes Music” bereits auf 2020 zu, letztlich ist der genaue Termin unbekannt. Unklar bleibt zudem, ob Apple die Einstellung zuvor offiziell bekannt geben wird oder alles weiterhin heimlich ablaufen soll. Letztlich bleibt die Frage, wie zuverlässig die Quellen von Digital Music News sind. Zu aller Verwunderung soll übrigens iTunes Match weiterhin verfügbar sein.

iTunes: Apple will offenbar Musikkäufe bis 2019 abschaffen
4 (80%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Nachricht ist veraltet. Apple hat schon längst dementiert!

  2. Hallo gast22,

    Apple hat die Nachricht gegenüber dem Portal dementiert, wie wir in unserem Artikel schreiben, genau. Die Entwicklung ist aber dennoch durchaus interessant, weshalb wir diese weiterhin verfolgen werden.

    Schönen Abend

    Moritz

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*