Home » iPhone & iPod » iPhone als Reisepass der Zukunft?

iPhone als Reisepass der Zukunft?

Immer mehr Bereiche unseres Lebens werden digitalisiert. Und Dienste wie Apple Pay machen es vor – wo man früher noch verschiedenste Karten im Geldbeutel mit sich herumtragen musste gibt es heute bereits Alternativen. Das Smartphone vereint unzählige Funktionen und ersetzt vieles anderes. Nun könnte auch der Ausweis bzw. Reisepass folgen. 

Apple versucht das iPhone zum Universalwerkzeug in sämtlichen Lebenssituationen zu machen. Schon das erste iPhone vereinte Handy und MP3-Player in sich. Seitdem haben Smartphones immer mehr andere Geräte oder Gegenstände überflüssig gemacht. Dabei waren Taschenrechner oder Wasserwege nur der Anfang. Mittlerweile sind auch die lästigen Bankkarten im Geldbeutel teilweise schon Geschichte. Und auch Tickets für Flug, Bahn oder Bus landen oftmals schon automatisch im Apple Wallet. Reisen nur mit dem iPhone ist also schon fast möglich. Ein Hindernis ist allerdings noch der Ausweis bzw. Reisepass. Doch daran möchte Apple allem Anschein nach in Zukunft etwas ändern.

Neues Apple-Patent für den Ausweis im iPhone

Mit einem neuen Patent ebnet Apple den Weg für genau dieses Feature. Ob man dann gänzlich auf das Mitführen der Ausweisdokumente verzichten kann ist allerdings stark anzuzweifeln. Zumindest in naher Zukunft wird man diese auf Nachfrage wohl noch im Original vorzuzeigen haben.

Zu erwarten ist, dass diese doch sehr sensiblen Daten im selben Bereich gespeichert werden würden wie auch die Daten für Touch ID. Bereits hierfür haben die iPhones eine sogenannte Secure Enclave. Diese würde wohl auch für die Speicherung der Pässe verwendet werden. Die Übertragung der Daten an den Kontrollen kann dann über NFC erfolgen.

 

iPhone als Reisepass der Zukunft?
3.71 (74.29%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*