Home » Apple » Apple iPhone-Fotowettbewerb Shot on iPhone gestartet

Apple iPhone-Fotowettbewerb Shot on iPhone gestartet

Der Apple iPhone-Fotowettbewerb „Shot on iPhone“ startete am 22. Januar 2019 und gibt Anwendern die Möglichkeit ihre besten Fotos, die mit der iPhone-Kamera aufgenommen wurden, einzusenden.

Bis zum 8. Februar 2019 werden Top-Fotos für den Wettbewerb ausgesucht und zehn Gewinnerfotos von einer Jury ausgewählt. Die Fotos der Gewinner werden in ausgewählten Städten, online, Plakatwänden und den Apple Retail Stores gezeigt.

Die Einsender sollen keine Vergütung für ihre Bilder erhalten, wie „The Verge“ nun berichtete und darauf reagierte Apple nun mit einer Änderung.
iPhone 6 Kamera

Apple Shot on iPhone in der Kritik

Nach dem Bericht von „The Verge“ bekam Apple zuletzt harsche Kritik von Künstlern und Fotografen zu hören. Laut den Bedingungen für den „Shot on iPhone“-Fotowettbewerb, sollten die Siegerfotos auf Plakatwänden, auf Instagramm, dem Apple Newsroom und Apple Retail Stores präsentiert werden. Apple bezeichnete dies als Preis für die Sieger und die Namen der jeweiligen Fotografen sollten Erwähnung finden.

Die Teilnahmebedingungen gewährten Apple mit der Einsendung alle Rechte an den Bildern, die von den Teilnehmern eingesandt werden. Die Fotografen überlassen ihre Bilder dem Konzern lizenzgebührenfrei und sorgte für Aufruhr.

Apple passt Teilnahmebedingungen an

Einige Künstler verwiesen via Twitter auf den Milliarden-Börsenwert Apples und auf das Millioneneinkommen von Apple-Chef Tim Cook. Es sei schlicht Ausbeutung Künstler nicht für ihre Arbeit zu entlohnen.

Jetzt ruderte das Unternehmen zurück und nahm Änderungen an den Teilnahmebedingungen des Fotowettbewerbs vor. Die zehn Gewinner sollen bezahlt werden und eine Vergütung in Form einer Lizenzgebühr in unbekannter Höhe erhalten.

 

Apple iPhone-Fotowettbewerb Shot on iPhone gestartet
4.15 (83%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.