Home » iPhone & iPod » Apple soll an In-Screen Touch ID arbeiten

Apple soll an In-Screen Touch ID arbeiten

Nach einem neuen Investor-Report der Credit Suisse für China wird Apple im Jahr 2021 drei neue iPhones mit einem im Bildschirm integrierten Fingerabdruckscanner Touch ID verwenden, berichtete 9to5mac.

Die Notch könnte in diesen Zusammenhang verschwinden oder verkleinert werden.

Verschwindet die Face ID?

Ein Verzicht auf die Gesichtserkennung Face ID zugunsten der Touch ID scheint unwahrscheinlich, weil Apple kürzlich eine iPhone-Werbeanzeige veröffentlichte. In der Anzeige wird die Face ID als einfacher und sicherer als die Touch ID bezeichnet. Es ist eine Seltenheit, dass der Konzern zwei seiner Technologien derart direkt aufeinander abstimmt.

Dem Investoren-Report der Credit Suisse zufolge sollen Apples Bildschirmlieferanten an der Entwicklung von Vollbildschirmen arbeiten, die keine Kerben aufweisen. Dies bestätigt Kuos Bericht, der im Jahr 2020 mit mindestens einem neuen iPhone ohne Notch rechnet.

Was bieten die drei neuen iPhones?

Im kommenden Jahr wird Apple mit hoher Wahrscheinlichkeit neue iPhone-Modelle anbieten, darunter drei neue OLED-Modelle mit Displaygrößen von 6,7, 6,1 und 5,4 Zoll. Laut Berichten soll Apple vier neue iPhones in Planung haben, die eine Touch ID an Bord haben und für den chinesischen Markt bestimmt sein sollen.

Ein Apple iPhone ohne Face ID erscheint unwahrscheinlich, weil die Sicherheitsfunktion als sicherer und zuverlässiger als die Touch ID gilt.

Apple soll an In-Screen Touch ID arbeiten
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*