Home » News » Suchmaschinenoptimierung: Worauf kommt es an?

Suchmaschinenoptimierung: Worauf kommt es an?

Will ein Seitenbetreiber Geld im Internet verdienen, reicht längst bei weitem nicht mehr aus, eine gute Seite zu gestalten und online zu stellen. Insbesondere in Nischen mit einer starken Konkurrenz beginnt die eigentliche Arbeit nämlich erst dann: Sie müssen Online-Marketing betreiben, damit ihre Seite von potenziellen Besuchern überhaupt erst gefunden wird. Sprich: Sie müssen die Seite optimieren, damit sie in den Trefferlisten möglichst weit oben angezeigt werden. Seitenbetreiber, die sich nun die Frage stellen „Suchmaschinenoptimierung/SEO – worauf kommt es an?“ sollten diese Aufgabe besser Profis übertragen.

Erfolgreich Suchmaschinenoptimierung betreiben

Bei Suchmaschinen handelt es sich um Programme, welche das Internet auf Basis der Suchanfragen nach den für den User relevantesten Seiten im Netz suchen und diese auf einer Trefferliste anzeigen. An welcher Stelle in der Trefferliste die jeweilige Seite angezeigt wird, hängt von verschiedenen Faktoren wie etwa dem Linkaufbau und hochwertigen Inhalten ab. Bewertet wird dabei unter anderem die Qualität der Backlinks. Ein besonderes Augenmerk legt die SEO Agentur aber auch auf die Contenterstellung. So müssen die SEO Texte nicht nur wichtige Suchbegriffe enthalten, sondern auch informativ für den Leser sein. Bei der Suchmaschinenoptimierung handelt es sich also um eine äußerst komplexe Aufgabe, mit welcher der Laie rasch überfordert ist.

Diese Rolle spielen Hyperlinks

Die Zahl der Links, die auf eine Webseite führen, ist ein Gradmesser für die sogenannte Linkpopularität einer Seite. Das heißt allerdings noch lange nicht, dass eine Seite umso besser bewertet wird, je mehr Links darauf verweisen. Denn auch der TrustRank spielt eine wichtige Rolle für die Bewertung. Das heißt: Führen Links von qualitativ hochwertigen Seiten auf eine Webseite, wird diese als hochwertiger eingestuft als wenn ausschließlich von Spamseiten aus verlinkt wird. Auch diese Faktoren muss eine SEO Agentur für den organischen Aufbau des Rankings berücksichtigen.

Weitere Möglichkeiten für die Suchmaschinenoptimierung

Neben den genannten Aspekten spielt aber auch SEA, also Suchmaschinen Advertising eine zunehmend wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. In diesem Fall bezahlen die Seitenbetreiber dafür, dass ihre Seiten in den Suchmaschinen auf einer exponierten Position dargestellt werden. Sehr gerne wird dafür das Werbesystem Google Ads genutzt, welches die Google Inc. bereits zu Beginn des neuen Jahrtausends gestartet hatte. Kurz nach der Einführung stand dieser Dienst massiv in der Kritik. Google verbesserte das Tool jedoch im Lauf der Zeit und bietet mittlerweile eine regelrechte Marketingplattform an. Die Seitenbetreiber können hier verschiedene Produkte von Google nutzen und eine für sie maßgeschneiderte Marketingstrategie entwickeln. Nach wie vor zählt jedoch die Verlinkung mit Keywords zu den wichtigsten Funktionen von Ads.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.