Home » iPhone & iPod » Apple iPhone SE iFixit Teardown mit guten Ergebnis

Apple iPhone SE iFixit Teardown mit guten Ergebnis

In einem Teardown haben die iFixit Techniker das Apple iPhone SE 2020 demontiert und schreiben, dass das 479 Euro günstige Smartphone sein Geld wert ist.

Was die Demontage ans Tageslicht brachte, könnt ihr jetzt nachlesen.
Apple iPhone SE

Was zeigt der iFixit Teardown?

Das Apple iPhone SE 2020 hat einen A13 Bionic Prozessor mit Neural Engine, ein 4,7 Zoll Retina HD Display, 12 MP Weitwinkel-Hauptkamera, 7 MP Frontkamera, LTE, WLAN, NFC, Homebutton der zweiten Generation verbaut und erfüllt die IP67 Schutzklasse. Das Display, Kameras und der Homebutton sind iFixit zufolge dem iPhone 8 entlehnt.

Das preiswerteste iPhone ist 21 Prozent leichter als das iPhone 11 Pro und das 2016er iPhone SE ist dem neuen Modell bei der Kopfhörerbuchse deutlich überlegen. Gegenüber dem iPhone 8 stellten die Techniker beim Röntgen nur minimale Änderungen an den Antennen und anders angeordneten Chips fest. Nach dem Öffnen des iPhone SE fielen keine Unterschiede zum iPhone 8 auf.

Die Taptic Engine vom iPhone 8 kann im iPhone SE 2020 verbaut werden, weshalb weniger Ersatzteilt gesucht werden müssen. Insgesamt weist das Smartphone eine leichte Reparierbarkeit auf. Die Akkukapazität stimmt mit dem iPhone 8 überein und mit 6,96 Wattstunden deutlich mehr als die 6,21 Wattstunden beim ersten iPhone SE.

Verzicht auf 3D Touch

Auf 3D Touch verzichtete Apple beim iPhone SE aus Kostengründen, um einen Verkaufspreis von 479 Euro anbieten zu können. Leider kann der Akku des iPhone 8 nicht im neuen Einsteiger-iPhone verwendet werden, da eine Änderung bei den Steckern erfolgte.

Der Bildsensor der Hauptkamera ist gegenüber dem iPhone XR kleiner. Die iFixit-Techniker vermuten einen iPhone 8 Sensor mit einer A13 Bildverarbeitung. Die iPhone 8 Kamera läuft gut im iPhone SE und umgekehrt. Auf der Hauptplatine entdeckten die Techniker eine Reihe Module wie den Prozessor, ein Intel Modem, Bluetooth oder 64 GB Toshiba Flashspeicher.

Das Display ist ebenfalls austauschbar, jedoch kann das iPhone SE nicht mit 3D Touch aufgerüstet werden, wie iFixit betonte. Der Akku und das Display sind bei entsprechenden Know How und Werkzeug leicht erreichbar. Ein Großteil der Komponenten ist modular und lassen sich untereinander austauschen, da viele davon mit dem iPhone 8 übereinstimmen.

Die IP67-Versiegelung erschwert die Reparaturen. Von den Technikern wird der recht reparaturfreundliche Aufbau zwar gelobt, doch für zahlreiche Reparaturen sind bis zu vier verschiedene Schraubendreher erforderlich. Die zerbrechliche Glas-Abdeckung auf der Rückseite beschreiben sie bei einem Austausch als unpraktisch. Insgesamt erreichte das Apple iPhone SE 2020 beim Reparierbarkeits-Index sechs von zehn Punkten.

 

Apple iPhone SE iFixit Teardown mit guten Ergebnis
3.89 (77.78%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.