Home » Apple » Analysten: Sinkende Einnahmen bei Apple im zweiten Quartal 2020 erwartet

Analysten: Sinkende Einnahmen bei Apple im zweiten Quartal 2020 erwartet

Die Zahlen für das zweite Quartal 2020 werden am Donnerstag veröffentlicht und mit Spannung erwartet.

Analysten rechnen wegen der Auswirkungen des Coronavirus auf die Lieferkette und der Nachfrage mit sinkenden Einnahmen bei Apple.

Was schreiben die Analysten?

Laut Reuters erwartet die Wall Street für Apple einen Umsatzrückgang von 6 Prozent und 11 Prozent Gewinnrückgang für das zweite Fiskalquartal 2020. Im gleichen Vorjahreszeitraum belief sich der Umsatz auf 58,02 Milliarden US-Dollar und der Konzern rechnete in diesem Jahr mit 63 bis 67 Milliarden US-Dollar für das zweite Quartal.

Vor allem beim Apple iPhone SE 2020 erwartete das Unternehmen eine hohe Nachfrage, weil das neue Smartphone ursprünglich schon im März erscheinen sollte. Die Prognose kassierte Apple wegen der Unsicherheiten durch das Coronavirus später wieder ein.

Die Seite Apple 3.0 rechnet mit einem Umsatzminus von 6,72 Prozent auf 54,12 Milliarden US-Dollar, Thomson Financial erwartet einen Rückgang von 5,89 Prozent auf 54,60 Milliarden US-Dollar und die Schätzung aus dem Publikum beläuft sich auf 55,23 Milliarden US-Dollar.

Apple in guter Position

Im Gegensatz zur Konkurrenz befindet sich Apple in einer besseren Position und werde sich nach der Coronakrise schneller erholen, erklärte der Evercore-Analyst Amit Daryanani in einer Forschungsnotiz. Die Nachfrage sei nur verschoben und nicht abgesagt worden.

Die Markteinführung des günstigen Apple iPhone SE 2020 deutet dem Analysten zufolge auf eine Wiederbelebung der wochenlang gestörten Lieferkette hin. Bei den Gewinnen für das dritte Quartal 2020 erwarten Analysten anhaltende Auswirkungen von COVID-19 auf die Zahlen. Der Gewinnrückgang könnte sich auf 2 bis 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr belaufen.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy