Home » Apple » Powerbeats Pro erscheinen in vier neuen Farben

Powerbeats Pro erscheinen in vier neuen Farben

Ein Jahr nach dem Verkaufsstart der Powerbeats Pro Headsets plant Apple eine Ausweitung der Modellreihe mit vier neuen fröhlichen Farben.

Die Namen der neuen Farben wurden in einem Posting des chinesischen sozialen Netzwerk Weibo veröffentlicht.

Neue Powerbeats Pro sollen bald kommen

Basierend auf dem Weibo Beitrag werden die Powerbeats Pro mit den vier neuen Farben Cloud Pink, Glacier Blue, Spring Yellow und Lava Red in Kürze erwartet. Die Farbnamen klingen fröhlich und lassen die bestehende Powerbeats Pro Modellreihe heller erscheinen.

Eine neue Version des beliebten Headsets passierte kürzlich die US-Behörde FCC, doch handelt es sich hier nur um ein kleines Update. Welche Änderungen die Powerbeats Pro haben werden, darüber sind keine Informationen bekannt. Im Modelljahr 2019 kamen die Headsets im Mai auf dem Markt, doch waren nur in Schwarz erhältlich und 2020 werden bestehende Farben durch die vier neuen Farboptionen ersetzt.

Ausstattung

Die Powerbeats Pro sind mit dem gleichen leistungsstarken Apple H1 Chip wie bei den AirPods ausgestattet, haben die Sprachassistentin Siri an Bord und sind auf Fitness fokussiert. Die Akkulaufzeit ist mit neun Stunden länger und es steht eine echte Musiksteuerung mit physischen Tasten zur Verfügung.

Wenn das magnetische Gehäuse genutzt wird, steigt die Akkulaufzeit auf bis zu 24 Stunden. Im Apple Onlineshop sind die Headsets für 249,95 Euro in den vier Farben Marineblau, Moosgrün, Schwarz und Elfenbeinweiß erhältlich.

Ein Verkaufsstart der neuen Powerbeats Pro wird sehr wahrscheinlich früher als später in diesem Jahr erfolgen.

https://m.weibo.cn/status/4504274639897057

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy